Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Illegaler Online-Handel mit Medikamenten

Aktuelles

Kapseln auf Tastatur

Der Medikamenten-Schwarzmarkt bedient sich zunehmend Hacker-Methoden.
© fuzzbones - Fotolia

Fr. 12. August 2011

Illegale Arzneimittel-Händler manipulieren das Internet

Eine wachsende Zahl illegaler Arzneimittel-Händler geht im Internet auf Kundenfang. Sie nutzen dabei immer raffiniertere Methoden der Manipulation von Internetseiten, sagen Experten für Internetsicherheit an der Carnegie Mellon Universität aus Pittsburgh, USA.

Anzeige

Zwischen 2010 und 2011 hatten die Wissenschaftler um Nicolas Christin neun Monate lang die Ergebnislisten verschiedener Internet-Suchmaschinen ausgewertet. Sie hatten dafür systematisch Suchanfragen mit 218 Stichworten rund um Medikamente durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass die Ergebnislisten in großem Umfang zugunsten illegaler Apotheken manipuliert waren.

"Wir wissen seit geraumer Zeit, dass unautorisierte Online-Apotheken mit Spam-E-Mails Kunden anlocken wollen, doch diese Methode schien nicht mehr genug Umsatz zu bringen. Daher infizieren die Online-Diebe nun Webseiten, die arglose Kunden Hunderten illegaler Online-Apotheken in die Arme treiben", sagte Christin.

Ein Drittel von Christins gesammelten Suchergebnisse bestand aus 7.000 mit Schadsoftware infizierten Websites, die zu dubiosen Arzneimittel-Angeboten umleiteten. Ein Viertel der Top-10-Suchergebnisse führte direkt zu einer illegalen Apotheke.

Christin vermutet, dass solche Manipulation von Suchmaschinen erheblich erfolgreicher sind als das Verschicken von Spam-Mails: "Wer den Schwarzhandel mit Arzneimitteln eindämmen möchte, muss in Zukunft verstärkt den Handel, der über Suchmaschinen vermittelt wird, im Auge behalten."

Rüdiger Freund

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Eisdiele: Sahne oft mit Keimen belastet

Experten haben 1.000 Proben genauer unter die Lupe genommen.

Ist jede zweite Klinik überflüssig?

Experten haben untersucht, wie sich die Qualität der Versorgung verbessern lassen könnte.

Chinesische Medizin: Heilen mit Nadeln und Kräutern

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um alternative Heilverfahren.

Deutsche lassen sich immer öfter impfen

Im Vergleich zum Vorjahr sind die Impfraten deutlich gestiegen.

Schwere Grippewelle in Australien

Urlaubern wird dringend geraten, sich vor Reiseantritt impfen zu lassen.

Geplante OP: Zweite Meinung lohnt sich

Oftmals fällt die Therapieempfehlung eines zweiten Arztes ganz anders aus.

Fleisch: Salmonellen-Gefahr beim Grillen

Mit diesen Tipps lassen sich Lebensmittelinfektionen vermeiden.

Mit Medikamenten Steuern sparen

Ausgaben für Medikamente können bei der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Wie schütze ich mich vor Hautkrebs?

Experten beraten am Lesertelefon zu Aktinischen Keratosen, einer Vorstufe von Hautkrebs.

Babys sollen ab 6 Monaten zum Zahnarzt

Ab sofort gibt es für Babys und Kleinkinder neue Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt.

Blutdruck: Gute Werte, langes Leben

Im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um den Blutdruck.

Auf hilfsbedürftige Senioren achten

Einige Personen brauchen bei Hitzewellen im Sommer besondere Unterstützung.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen