Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheken wollen Patienten versorgen

Aktuelles

Patientin in der Apotheke

Die Apotheker möchten sich für den Patienten weiterhin die Mühe machen.
© ABDA

Fr. 10. Juni 2011

Apotheken wollen Patienten weiter voll versorgen

Die deutsche Apothekerschaft will an ihren umfangreichen Pflichten festhalten.

Sie wehrt sich gegen die Pläne des Bundesgesundheitsministeriums (BMG), beispielsweise Notdienst, Rezepturherstellung und Laborarbeit in der Apotheke zu reduzieren. "Wir wollen keine Apotheke light", forderte Erika Fink, die Präsidentin der Bundesapothekerkammer (BAK) kürzlich auf einem Apotheker-Kongress. Die Apotheker möchten sich für den Patienten weiterhin die Mühe machen, die eine Vollversorgung mit sich bringt.

Auslöser der Diskussion sind Pläne des BMG für einen Bürokratieabbau bei den Apotheken. Das klingt zunächst gut. Doch die Veränderungen können sich auch negativ auf die Patienten auswirken. Denn was als Arbeitserleichterung für die Apotheker geplant ist, kann Einschnitte in der Versorgung der Patienten bringen. Ein Apotheker, der neben seiner Hauptapotheke eine Filialapotheke besitzt, könnte dann künftig den Notdienst der beiden Apotheken immer nur in einer der beiden Apotheken leisten. Für ihn hätte es Vorteile, nicht jedoch für die Patienten. Diese müssten im Notfall unter Umständen weitere Strecken in Kauf nehmen als sonst. Dies möchte die Apothekerschaft verhindern.

Doch noch sei nichts entschieden, räumte Erika Fink ein. Die Apotheker bleiben weiterhin mit dem Gesetzgeber im Gespräch und bauen darauf, dass er die Argumente der Apotheker anhört.

FH

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Social distancing beendet Grippewelle

Das Robert Koch-Institut meldet einen ungewöhnlich steilen Rückgang von Atemwegserkrankungen.

Covid-19: Tausende Todesfälle verhindert

Die Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, zeigen offenbar Wirkung.

Keuchhusten-Impfung für Schwangere

Ziel ist es, Neugeborene vor der Krankheit und schweren Komplikationen zu schützen.

Lesertelefon: Therapie bei Parkinson

Experten beraten am Donnerstag, 2. April, zu den Therapieoptionen bei fortgeschrittenem Parkinson.

Mülltrennung in Corona-Zeiten

Für infizierte Personen und begründete Verdachtsfälle gelten besondere Regeln.

Hunde richtig vor Zecken schützen

Mit dem beginnenden Frühling werden auch Zecken wieder aktiv.

Social distancing: Was wirkt am besten?

Eine Schätzung gibt an, welche Maßnahmen die Corona-Ausbreitung am stärksten reduzieren.

Italien: Warum so viele Covid-19-Tote?

Italienische Wissenschaftler haben mögliche Ursachen für die hohe Sterberate ermittelt.

Corona: Impfung gegen Pneumokokken

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist der wichtige Impfstoff knapp. Nur Risikopatienten sollen aktuell geimpft werden.

5 Tipps für das Homeoffice

Diese Tipps helfen dabei, den heimischen Arbeitsplatz richtig einzurichten.

Keine Scheu vor dem Notruf 112

Auch während der aktuellen Corona-Krise ist die Notfallversorgung gesichert.

Covid-19: Kein Vergleich zur Grippe

SARS-CoV-2 ist ansteckender und verursacht schwerere Krankheitsverläufe als die Grippe.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen