Aktuelles

Psychische Probleme

Jeder dritte Europäer hat psychische Probleme. Das zeigen Daten aus allen 27 EU-Mitgliedsstaaten sowie der Schweiz, Norwegen und Island.
© mauritius images

Mo. 05. September 2011

Psychische Probleme: Jeder dritte Europäer betroffen

Ob Depressionen, Angst, Schlafprobleme oder Demenz: 38 Prozent der europäischen Bevölkerung leiden jedes Jahr unter einer psychischen Krankheit. Das ergab eine groß angelegte, dreijährige Studie der Universität Dresden.

Anzeige

Hinzu komme, dass nur ein Drittel der Betroffenen die benötigten Therapien und Medikamente erhalte. "Und die wenigen Patienten, die behandelt werden, bekommen ihre Therapie oft verspätet", ergänzt Studienautor Professor Dr. Hans-Ulrich Wittchen vom Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Technischen Universität Dresden. Außerdem sei die Therapie selten an den Patienten angepasst und oft auch nicht auf dem neuesten medizinischen Stand.

In der Studie wurden Daten aus allen 27 EU-Mitgliedsstaaten sowie der Schweiz, Norwegen und Island zusammengetragen. Es wurden Betroffene aller Altergruppen untersucht: Vom zweijährigen Säugling bis zum Über-65-Jährigen. Wittchen und seine Kollegen erfassten dabei über hundert Krankheiten. Zusätzlich zu den 38 Prozent der Einwohner, die an psychischen Störungen leiden, sind weitere Millionen Menschen in der EU von neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall, Morbus Parkinson oder Multipler Sklerose betroffen.

Die Studienautoren meinen, dass psychische Krankheiten und andere mentale Leiden die größte gesundheitliche Herausforderung im 21. Jahrhundert geworden seien. Sie bemängelten, dass die Pharmaunternehmen sich aber gleichzeitig immer weniger in der Forschung jener Leiden engagieren würden.

FH

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

FSME-Risikogebiet in Niedersachsen

Der Norden Deutschlands galt bisher noch nicht als Gebiet, in dem Zecken diese Erkrankung übertragen.

Brexit könnte Leben kosten

Wissenschaftler befürchten, dass sich die Ernährung auf der Insel drastisch verschlechtert.

Penicillin-Allergie seltener als vermutet

Experten raten Betroffenen daher, sich bei einem Allergologen testen zu lassen.

12 Millionen Diabetiker in 2040?

Forscher gehen davon aus, dass die Zahl der Erkrankten stark ansteigen wird.

Das ist die Nummer 1 der Todesursachen

In Deutschland sterben die meisten Menschen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Medikamente werden noch sicherer

Ab 9. Februar müssen Medikamente zusätzliche Sicherheitsmerkmale tragen.

Zahl der Apotheken sinkt weiter

Im vergangenen Jahr hat beinahe jeden Tag eine Apotheke geschlossen.

30 Millionen Grüne Rezepte ausgestellt

Seit 15 Jahren erhalten Kassenpatienten in der Arztpraxis immer häufiger ein Grünes Rezept.

Schneeschippen ist für Herzpatienten riskant

Durch die Kälte kann Schneeschippen in einigen Fällen sogar lebensgefährlich sein.

Vorsorgetermine im Überblick

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um die wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen.

Welcher Tee hilft bei Erkältungen?

Welche Sorte bei welchen Beschwerden hilft, erklärt ein Apotheker.

Bewegen Sie sich jeden Tag genug?

Viele Deutsche sind der Meinung, sich ausreichend zu bewegen - obwohl das oft nicht stimmt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen