Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Organspende-Kampagne am Tag der Apotheke

Aktuelles

Heinrich Popow mit Organspendeausweis

Einer der bekanntesten Behindertensportler: Der 28-jährige Athlet Heinrich Popow.
© ABDA

Do. 09. Juni 2011

Weltmeister und Lebensretter: Popow will Organe spenden

Am 9. Juni startet die größte deutsche Organspende-Kampagne in 10.000 Apotheken. Der Athlet Heinrich Popow hat im Rahmen der Kampagne als Erster einen Organspendeausweis ausgefüllt.

Er ist Weltmeister, führt die Weltrangliste im Weitsprung und im 100-Meter-Sprint an und jetzt ist er auch Inhaber eines Organspendeausweises. Heinrich Popow ist der erste "Lebensretter" der aktuellen Kampagne der deutschen Apotheken. Der 28-jährige Athlet ist einer der bekanntesten Behindertensportler überhaupt. Als Junge verlor er ein Bein – und gewann als Paralympionike Medaillen und Anerkennung.

Anzeige

Heinrich Popow weiß, was die Übernahme von Verantwortung nicht nur für das eigene Leben, sondern auch für andere Menschen bedeuten kann. Und Heinrich Popow weiß, wie hart und plötzlich das Schicksal zuschlagen kann. Er unterstützt deshalb die Kampagne "In jedem steckt ein Lebensretter" und sagt: "Wer helfen kann, sollte das auch tun. Ich kann etwas geben, das ist für mich wichtig. Und dann hat jemand anderes die Chance weiterzuleben – und kann aus seinem Leben das Beste machen." Der Leichtathlet schätzt die Rolle der Apotheken: "Ich bin beeindruckt, wie sehr sich die Apotheken nicht nur für uns Behindertensportler, sondern auch in anderen Feldern engagieren."

Mehr als 7 Millionen Organspendeausweise

Heute startet die bislang größte deutsche Organspende-Kampagne. Anlass ist der diesjährige "Tag der Apotheke". Rund 10.000 Apotheken werden ab heute mehr als 7 Millionen Organspendeausweise und weiteres Informationsmaterial im Rahmen der Kampagne "In jedem steckt ein Lebensretter" an ihre Patienten und Kunden weitergeben. Sollten Organspendeausweise in der Apotheke vergriffen sein, kann man sie sich auf www.abda.de herunterladen.

ABDA

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

NAI vom 15.12.2017: Antibiotika

Im Titelbeitrag der aktuellen Ausgabe geht es um die richtige Anwendung von Antibiotika.

Was die Deutschen für 2018 planen

Junge Erwachsene nehmen sich vor, häufiger auf das Smartphone zu verzichten.

Zuzahlungsbefreiung für 2018 beantragen

Hier können Sie berechnen, ob Sie im nächsten Jahr Rezeptgebühr zahlen müssen.

Gesundheit: Wie gut sind Sie informiert?

Viele Deutsche wissen offenbar zu wenig über Antibiotika, Geschlechtskrankheiten & Co.

Zeitschriften in der Apotheke beliebt

Viele Patienten schätzen dieses kostenlose Service-Angebot vieler Apotheke.

Apotheker sammeln für Hilfsprojekte

In vielen Apotheken werden derzeit Spenden für notleidende Menschen gesammelt.

NAI vom 1.12.2017: Feiertage genießen

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten lesen Sie „Die 22 besten Tricks gegen Feiertagsstress“.

Experten befürworten HIV-Selbsttest

Aktuell wissen tausende Deutsche noch nichts von ihrer Infektion. Das soll sich ändern.

Großbritannien: Viagra bald rezeptfrei

Voraussetzung dafür ist eine ausführliche Beratung in der Apotheke.

Große Wissenslücken bei Depressionen

Viele glauben, dass Schokolade ein gutes Mittel sei, um die Krankheit zu behandeln.

Krebs: Viele Patienten trifft es zweimal

Häufig ist ein anderes Organ betroffen als bei der ersten Krebserkrankung.

Wo die meisten HIV-Patienten leben

In Jahr 2016 haben sich etwa 3.100 Menschen in Deutschland neu mit HIV infiziert.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen