Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung HbA1c für Diabetiker mit Nierenversagen

Aktuelles

Frau an der Dialyse-Maschine.

Wenn die Nieren nicht mehr arbeiten, kann die Dialyse stattdessen das Blut reinigen. Eine zeitaufwändige Prozedur.
© BVMed-Bilderpool

So. 13. November 2011

Der optimale HbA1c für Diabetiker mit Nierenversagen

Zwischen 7 und 7,9 Prozent liegt der optimale HbA1c-Wert für Diabetiker mit Nierenversagen. Diese Empfehlung sprechen Experten während der aktuellen "Nierenwoche" der Amerikanischen Gesellschaft für Nephrologie aufgrund zweier neuer Studien aus.

Anzeige

Der HbA1c-Wert zeigt an, wie gut der Blutzuckerwert des Diabetiker während der letzten acht bis zehn Wochen eingestellt war. Dieser Wert ist Gegenstand zahlreicher Diskussionen, denn Studien zu diesem Thema lieferten uneinheitliche Ergebnisse. Bei Diabetikern soll der HbA1c-Wert unter 7 Prozent liegen, um das Risiko Folgeerkrankungen zu entwickeln, möglichst gering zu halten. Eine Forschergruppe um die Ärztin Dr. Sylvia Paz Ramirez aus Ann Arbor, USA, fragte sich, ob das auch für Diabetiker gilt, die wegen Nierenversagens auf Dialyse angewiesen sind.

Die Forscher analysierten die Daten von weit über 8.000 Dialyse-Patienten mit Diabetes. Dabei ermittelten sie, dass die Patienten das geringste Sterberisiko im Studienzeitraum hatten, wenn ihr HbA1c auf Werten von 7 bis 7,9 Prozent lag. Eine Studie der Semmelweis Universität in Budapest, Ungarn, unterstützt die Empfehlung. Hier wurden knapp 55.000 Patienten in die Studie einbezogen und die Ergebnisse deckten sich mit denen aus USA.

RF

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Was das Leben um 7 Jahre verlängert

Eine neue Studie zeigt, was die Lebenserwartung verlängert.

Abnehmen: Auf diese Mahlzeit kommt es an

Wann und wie häufig wir essen, spielt bei einer Diät eine wichtige Rolle.

Impfung gegen Mückenspucke im Test

Die Impfung könnte vor Malaria, Gelbfieber und Zika schützen.

Führen Antibiotika zu Geburtsfehlern?

Einige Wirkstoffe könnten dem ungeborenen Baby schaden.

Aortendissektion wird oft nicht erkannt

Die Symptome ähneln denen eines akuten Herzinfarktes.

Beugen Darm-Viren Typ-1-Diabetes vor?

US-Forscher finden einen Virenstamm, der das Diabetes-Risiko verringert.

Warum bei Diabetes die Zähne leiden

Eine neue Studie zeigt einen bisher unbekannten Zusammenhang.

Versteckte Viren verstärken MS

Herpesviren lösen Multiple Sklerose nicht aus, können aber den Verlauf beeinflussen.

Hände verraten viel über Selbstkontrolle

Wie man sich entscheidet, ist oft schon vorher an den Händen zu erkennen.

Bauernhoftiere schützen vor Allergien

Der Kontakt mit Tieren nimmt positiven Einfluss auf die Aktivität des Immunsystems.

Pflanzenfarbstoff hilft bei Entzündungen

Lutein wirkt entzündungshemmend. Das kann besonders bei einigen Formen der koronaren Herzkrankheit nützen.

Diabetes: Schlafapnoe schadet den Augen

Nächtliche Atemaussetzer können innerhalb weniger Jahre das Augenlicht gefährden.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen