Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Zecken übertragen neue Krankheit

Aktuelles

Junges Paar liegt auf einer sommerlichen Wiese

Aufgepasst! Zecken sind besonders in den Sommermonaten aktiv. Jetzt übertragen sie noch eine Krankheit mehr.
© mauritius images

Do. 08. Dezember 2011

Neue, durch Zecken übertragene Krankheit entdeckt

Wissenschaftler sind auf eine weitere Krankheit gestoßen, deren Erreger durch Zecken übertragen werden können. Von der neuartigen Erkrankung sind bisher acht Fälle weltweit bekannt, drei davon aus der Region um das schwedische Göteborg.

Die infizierten Patienten litten unter Fieber und Blutgerinnseln in den Beinvenen, einer sogenannten Tiefen Venenthrombose. Alle Betroffenen hatten ein geschwächtes Immunsystem. Eine Thrombose kann lebensbedrohlich sein, lässt sich aber mit "Blutverdünnern" therapieren. Und die Infektion sei glücklicherweise mit Antibiotika erfolgreich behandelbar, weiß Christine Wennerås, Forscherin an der Sahlgrenska Academy der Universität Göteborg. Die schwedische Ärztin und ihre Kollegen hatten die Krankheit entdeckt und seit dem ersten Auftreten verfolgt.

Anzeige

Bei einer Blutanalyse der Erkrankten stießen die Wissenschaftler auf den Krankheitserreger: das Bakterium Neoehrlichia mikurensis. Der Erreger ist erst seit dem Jahr 2004 bekannt und wurde damals in Japan zum ersten Mal beschrieben. Dort wurde er in Ratten und Zecken nachgewiesen. In Schweden hingegen hatte man das Bakterium bisher weder in Zecken und Nagetieren noch in Menschen entdeckt. Da die schwedischen Patienten sich aber alle in den Sommermonaten infiziert hatten, vermuten die Forscher, dass der Erreger von Zecken übertragen wurde. Zecken sind besonders im Sommer aktiv. Eine Ansteckung von Mensch zu Mensch sei unwahrscheinlich, meint Wennerås.

Zecken sind Überträger der Frühsommer-Meningoenzephalitis, kurz FSME, und der Borreliose. Der FSME kann im Gegensatz zur Borreliose mit einer Impfung vorgebeugt werden.

FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Gelenkflüssigkeit verursacht Schmerz

Arthrose-Patienten quält offenbar nicht allein der Verschleiß ihrer Gelenke.

Therapie gegen Ebola in Sicht

Eine Studie im Kongo verlief so gut, dass sie vorzeitig abgebrochen werden konnte.

Überlebensvorteil dank Tumor-Bakterien

Beim Krebs der Bauchspeicheldrüse scheinen bestimmte Keime eine wichtige Rolle zu spielen.

Schlechter Schlaf: Was hält uns wach?

Alkohol, Koffein, Nikotin - Forscher haben untersucht, welche Substanzen den Schlaf stören.

Krafttraining lindert Schaufensterkrankheit

Betroffene leiden beim Gehen oft unter heftigen krampfartigen Schmerzen.

Depression bei jungen Patienten behandeln

Eine aktuelle Studie zeigt, dass Psychotherapie besser hilft als Antidepressiva.

Tripper einfach aushungern?

Eine neue Therapie könnte eine Alternative zu Antibiotika sein, die immer häufiger versagen.

Psoriasis gefährdet auch die Psyche

Patienten mit Schuppenflechte leiden häufiger unter psychiatrischen Erkrankungen.

Weniger Hautkrebs durch Vitamin A

Wer durch Obst und Gemüse viel Vitamin A zu sich nimmt, erkrankt seltener an Hautkrebs.

Säureblocker könnten Allergien auslösen

Medikamente, die etwa bei Sodbrennen helfen, bergen einige Risiken.

Psoriasis-Therapie hilft auch dem Herz

Biologika, die bei Schuppenflechte eingesetzt werden, nützen auch dem Herzen.

Neuer Therapieansatz bei Haarausfall

Im Vergleich zu anderen Methoden wachsen durch die neue Therapie deutlich mehr Haare.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen