Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Sexuelle Übergriffe auf Studentinnen in USA

Aktuelles

Junge Frauen beim Feiern

Je mehr Alkohol junge Frauen trinken, desto eher werden sie Opfer sexueller Übergriffe.
© yanlev - Fotolia

Sa. 10. Dezember 2011

Sexuelle Übergriffe auf Studentinnen häufiger nach Trinkgelagen

Junge Frauen, die an Trinkgelagen teilnehmen, sind häufig Opfer sexueller Übergriffe. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der University of Buffalo in den Vereinigten Staaten mit US-amerikanischen College Studentinnen.

In der Untersuchung beobachteten die Wissenschaftler 437 junge Frauen von ihrem Highschool-Abschluss bis zum Ende ihres ersten Jahres auf dem College. Sie sind dann etwa 19 bis 20 Jahre alt. Die ersten College-Jahre sind in den USA berüchtigt dafür, dass die Studenten viel Alkohol trinken. Das Ergebnis der Studie war erschreckend: Das exzessive Feiern und Trinken unter College-Studenten erhöhte für die jungen Frauen das Risiko, Opfer eines sexuellen Übergriffs zu werden – unabhängig davon, wie erfahren sie mit Alkohol waren, ob sie also zuvor schon in der Highschool getrunken hatten.

Anzeige

Und das Risiko stieg mit zunehmendem Alkoholkonsum: Von den jungen Frauen, die während eines Alkoholgelages bis zu sechs Drinks hatten, berichtete ein Viertel von sexuellen Übergriffen bis hin zur Vergewaltigung. Mädchen, die mehr als 10 alkoholische Getränke an einem Abend zu sich genommen hatten, wurden zu 59 Prozent bis zum Ende des ersten Semesters sexuell belästigt oder gar vergewaltigt.

Natürlich könne man die Opfer nicht für die sexuellen Übergriffe verantwortlich machen, so die Forscher. Sie fordern daher von den Colleges, derartige Besäufnisse zu verhindern, um sexuelle Übergriffe auf Studentinnen zu reduzieren. Gleichzeitig appellierten sie an Eltern und Schulen, Jugendlichen schon vor dem College einen bewussten Umgang mit Alkohol nahe zu bringen und damit nach Verlassen der Schule nicht aufzuhören. Denn selbst Teenager, die zu Schulzeiten kaum Alkohol tranken, ändern häufig ihre Trinkgewohnheiten auf dem College.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Neue Art von Schwindel entdeckt

Viele Patienten könnten von einer vorbeugenden Behandlung profitieren.

Färbetablette hilft bei Darmkrebs-Diagnose

Durch die Tablette werden Polypen bei einer Darmspiegelung besser erkannt.

Die Geheimnisse der Darmflora

Forscher haben untersucht, welche Faktoren sich auf die Vielfalt der Darmbakterien auswirken.

Durchfall: E.coli trifft Blutgruppe A stärker

Der Durchfallkeim ist für einige Menschen gefährlicher als für andere.

Fisch schützt vor Herzkrankheiten

Arten, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, stehen am besten zweimal pro Woche auf dem Tisch.

Ehe: Streit schadet der Gesundheit

Spannungen mit dem Partner wirken sich negativ auf die Gesundheit aus.

Depression häufig bei Hashimoto

Depressionen und Angst können mit einer Erkrankung der Schilddrüse zusammenhängen.

Darm: Joghurt dämpft Entzündungen

Möglicherweise könnte dieser Effekt helfen, Darm-Erkrankungen vorzubeugen.

Antibiotika verändern, wie Impfungen wirken

Die Medikamente greifen offenbar in den Aufbau der Immunabwehr ein.

Ingwer lindert Erbrechen bei Kindern

Eine Studie zeigt einen guten Effekt der asiatischen Wurzel bei Magen-Darm-Infekt.

Darmflora mischt bei Arteriosklerose mit

Bestimmte Darmbakterien sind offenbar an der Entstehung der Arterienverkalkung beteiligt.

Kohlenhydrate bei Diabetes minimieren?

Forscher haben einen alten Ansatz für die Therapie von Typ 1-Diabetes aufgegriffen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen