Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Gefährliche Bundesliga

Aktuelles

Fahnenmeer im Fußballstadion

Fußballfans sind in den Stadien willkommen, wenn sie die eigene Mannschaft anfeuern. Wenn sie aber gewaltbereit sind, werden sie zum Problem. Durch Gewaltausbrüche wurden in der vergangenen Saison über 5.000 Menschen verletzt.
© Blacky - Fotolia

Sa. 14. Januar 2012

Die Bundesliga ist gefährlich - vor allem für die Zuschauer

Fußball ist ein gefährlicher Sport. Vor allem scheint das für die Zuschauer zu gelten, denn die Zahl verletzter Besucher bei Bundesliga-Begegnungen war in der Saison 2010/2011 höher als in den Jahren zuvor, wie die Bundesregierung berichtet. Beteiligt sind in den meisten Fällen gewaltbereite Fans.

Die Bundesliga ist ein Besuchermagnet, doch immer häufiger zeigt sich bei den Bundesligabegegnungen die hässliche Fratze des Fußballs. Laut Bundesregierung sind in den letzten zwölf Spielzeiten in der ersten und zweiten Bundesliga 4.044 Besucher und 1.165 Polizisten durch Hooligans und andere Fans verletzt worden.

Anzeige

Fußballvereine und Deutscher Fußballbund reagieren schon seit längerem empfindlich auf Gewaltausbrüche in Fußballstadien. Spielabbrüche und Stadionverbot für bekannte Hooligans sind alles andere als selten. Zudem finden immer öfter auch Spiele vor leeren Rängen statt, wenn es im Vorfeld bei Begegnungen zu Ausschreitungen kam. Nicht zuletzt wollen auch viele Sponsoren mit gewaltbereiten Fans nicht in Verbindung gebracht werden. So drohten die Hauptsponsoren des Zweitligisten Dynamo Dresden wegen der Krawalle beim DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund bereits mit einem Ausstieg. Damals hatten Fans schwer randaliert und zwei Polizisten verletzt.

Bereits seit 1991 werden Fußballfans in Kategorien eingeteilt. In die Kategorie A teilt die Polizei friedliche Fans ein. Kategorie B und C sind die sogenannten "Problemfans", in der Kategorie B beispielsweise die "gewaltbereiten Störer", in Kategorie C Fans, die die Gewalt bei den Bundesliga-Begegnungen regelrecht suchen. In Kategorie B und C sind durch die Polizei etwa 9.685 Fußballfans der ersten und zweiten Bundesliga registriert.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Neue Art von Schwindel entdeckt

Viele Patienten könnten von einer vorbeugenden Behandlung profitieren.

Färbetablette hilft bei Darmkrebs-Diagnose

Durch die Tablette werden Polypen bei einer Darmspiegelung besser erkannt.

Die Geheimnisse der Darmflora

Forscher haben untersucht, welche Faktoren sich auf die Vielfalt der Darmbakterien auswirken.

Durchfall: E.coli trifft Blutgruppe A stärker

Der Durchfallkeim ist für einige Menschen gefährlicher als für andere.

Fisch schützt vor Herzkrankheiten

Arten, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, stehen am besten zweimal pro Woche auf dem Tisch.

Ehe: Streit schadet der Gesundheit

Spannungen mit dem Partner wirken sich negativ auf die Gesundheit aus.

Depression häufig bei Hashimoto

Depressionen und Angst können mit einer Erkrankung der Schilddrüse zusammenhängen.

Darm: Joghurt dämpft Entzündungen

Möglicherweise könnte dieser Effekt helfen, Darm-Erkrankungen vorzubeugen.

Antibiotika verändern, wie Impfungen wirken

Die Medikamente greifen offenbar in den Aufbau der Immunabwehr ein.

Ingwer lindert Erbrechen bei Kindern

Eine Studie zeigt einen guten Effekt der asiatischen Wurzel bei Magen-Darm-Infekt.

Darmflora mischt bei Arteriosklerose mit

Bestimmte Darmbakterien sind offenbar an der Entstehung der Arterienverkalkung beteiligt.

Kohlenhydrate bei Diabetes minimieren?

Forscher haben einen alten Ansatz für die Therapie von Typ 1-Diabetes aufgegriffen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen