Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Innere Uhr wichtig für die Gesundheit

Aktuelles

Schlafender Mann vor einem PC

Die "biologische Uhr" des Menschen steuert viele lebenswichtige Funktionen. Eine Störung kann daher schwerwiegende Folgen haben.
© Alx_Yago - Fotolia

Fr. 13. Januar 2012

Innere Uhr wichtig für die Gesundheit

Wird unsere "biologische Uhr" gestört, kann das schwerwiegende Folgen haben. Wissenschaftler der Oregon State University in Corvallis in den USA haben herausgefunden, dass eine Unterbrechung des biologisch angelegten inneren Rhythmus den Abbau von Nervenzellen beschleunigt und zu einem verfrühten Tod führen kann.

Die biologische Uhr ist ein höchst komplexes System, das man beim Menschen und vielen anderen Tieren findet. Sie ist am Tagesrhythmus und auf Licht und Dunkel ausgerichtet und steuert viele lebenswichtige Funktionen wie etwa die Fruchtbarkeit, die Hormonproduktion, die Stressverarbeitung, den Schlaf und hat sogar Einfluss auf die Wirksamkeit von Medikamenten. Aus Studien ist bekannt, dass eine Störung des biologischen Rhythmus die Alterung beschleunigen kann. Zudem treten sogenannte neurodegenerativen Erkrankungen wie etwa die Alzheimer-Krankheit häufiger auf, wenn die biologische Uhr gestört ist. Bislang allerdings war unklar, ob die Nervenerkrankungen zu einer Störung der biologischen Uhr führen oder ob die Störung der biologischen Uhr die Nerven schädigt auslöst.

Anzeige

Die Wissenschaftler der Oregaon State University haben das nun anhand von Fruchtfliegen genauer untersucht. Die Teile des Erbguts der Fliegen, die für ihre innere Uhr zuständig sind, ähneln denen von Menschen. In den Versuchen haben die Wissenschaftler das Erbgut der Fruchtfliegen an zwei Stellen verändert. Zum einen zerstörten sie den Tag-Nacht-Rhythmus der Insekten, zum anderen sorgten sie dafür, dass die Fruchtfliegen während des Alterns Hirnveränderungen entwickelten.

Die Insekten, die beide dieser Erbgutveränderungen trugen, lebten um 32-50 Prozent kürzer als Vergleichsfliegen mit intakter biologischer Uhr. Obendrein verloren sie einen Grossteil ihrer Bewegungsfähigkeit und entwickelten regelrechte "Löcher" in ihren Gehirnen. Für die Wissenschaftler ist aus diesen Untersuchungen klar, dass die Unterbrechung des biologischen Rhythmus zu schweren Gesundheitsproblemen führen könne. Wahrscheinlich würden wichtige Reparaturmechanismen nicht mehr funktionieren, wenn die biologische Uhr gestört würde. Das führe dann zu Nervenschädigungen, die wiederum die Funktion der biologischen Uhr beeinträchtigen: ein Teufelskreis.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Hält fettarme Milch jung?

Offenbar wirkt sich der Fettgehalt in Milch auf unser biologisches Alter aus.

Senioren tragen oft eine falsche Brille

Es lohnt sich, die Sehstärke regelmäßig überprüfen zu lassen.

Phagentherapie statt Antibiotika?

Bei dieser Methode werden die krankmachenden Bakterien von Viren vernichtet.

Kniegelenkersatz kommt oft zu spät

US-Forscher ermitteln den idealen Zeitpunkt für einen Ersatz des Kniegelenks.

Krebs: Sterberate nimmt stetig ab

Viele Krebsarten sind heute besser behandelbar als noch vor einigen Jahren.

Darmkrebs in der Familie?

In diesem Fall sollte das Screening zur Früherkennung schon ab 40 Jahren starten.

Haben Statine eine doppelte Wirkung?

Die Cholesterinsenker könnten auch vor Krebs schützen.

Frauen: Herzversagen oft falsch behandelt

Das führt dazu, dass Frauen deutlich häufiger an Herzschwäche sterben als Männer.

Brustkrebs? Google kennt die Antwort

Ein neues Programm, das Mammogafien auswertet, kommt zu sehr guten Ergebnissen.

Beckenbodentraining nach Prostata-OP?

Nach einer Prostata-Operation leiden die meisten Männer unter Inkontinenz.

Körperwärme zum Abnehmen regulieren?

Forscher haben eine Methode gefunden, die eine Diät effektiver machen könnte.

Was bringt ein flexibler Schulbeginn?

In einer Schule in Aachen können Teenager selbst entscheiden, ob sie zur ersten oder zweiten Stunde erscheinen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen