Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Innere Uhr wichtig für die Gesundheit

Aktuelles

Schlafender Mann vor einem PC

Die "biologische Uhr" des Menschen steuert viele lebenswichtige Funktionen. Eine Störung kann daher schwerwiegende Folgen haben.
© Alx_Yago - Fotolia

Fr. 13. Januar 2012

Innere Uhr wichtig für die Gesundheit

Wird unsere "biologische Uhr" gestört, kann das schwerwiegende Folgen haben. Wissenschaftler der Oregon State University in Corvallis in den USA haben herausgefunden, dass eine Unterbrechung des biologisch angelegten inneren Rhythmus den Abbau von Nervenzellen beschleunigt und zu einem verfrühten Tod führen kann.

Die biologische Uhr ist ein höchst komplexes System, das man beim Menschen und vielen anderen Tieren findet. Sie ist am Tagesrhythmus und auf Licht und Dunkel ausgerichtet und steuert viele lebenswichtige Funktionen wie etwa die Fruchtbarkeit, die Hormonproduktion, die Stressverarbeitung, den Schlaf und hat sogar Einfluss auf die Wirksamkeit von Medikamenten. Aus Studien ist bekannt, dass eine Störung des biologischen Rhythmus die Alterung beschleunigen kann. Zudem treten sogenannte neurodegenerativen Erkrankungen wie etwa die Alzheimer-Krankheit häufiger auf, wenn die biologische Uhr gestört ist. Bislang allerdings war unklar, ob die Nervenerkrankungen zu einer Störung der biologischen Uhr führen oder ob die Störung der biologischen Uhr die Nerven schädigt auslöst.

Anzeige

Die Wissenschaftler der Oregaon State University haben das nun anhand von Fruchtfliegen genauer untersucht. Die Teile des Erbguts der Fliegen, die für ihre innere Uhr zuständig sind, ähneln denen von Menschen. In den Versuchen haben die Wissenschaftler das Erbgut der Fruchtfliegen an zwei Stellen verändert. Zum einen zerstörten sie den Tag-Nacht-Rhythmus der Insekten, zum anderen sorgten sie dafür, dass die Fruchtfliegen während des Alterns Hirnveränderungen entwickelten.

Die Insekten, die beide dieser Erbgutveränderungen trugen, lebten um 32-50 Prozent kürzer als Vergleichsfliegen mit intakter biologischer Uhr. Obendrein verloren sie einen Grossteil ihrer Bewegungsfähigkeit und entwickelten regelrechte "Löcher" in ihren Gehirnen. Für die Wissenschaftler ist aus diesen Untersuchungen klar, dass die Unterbrechung des biologischen Rhythmus zu schweren Gesundheitsproblemen führen könne. Wahrscheinlich würden wichtige Reparaturmechanismen nicht mehr funktionieren, wenn die biologische Uhr gestört würde. Das führe dann zu Nervenschädigungen, die wiederum die Funktion der biologischen Uhr beeinträchtigen: ein Teufelskreis.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Menschliches Herz aus dem 3D-Drucker

Forscher haben ein kleines Herz aus menschlichem Gewebe hergestellt.

Diabetes-Mittel schützt die Niere

Ein bekannter Wirkstoff hat offenbar eine sehr positive Wirkung auf die Niere.

Einheitsgefühl macht glücklich

Menschen, die daran glauben, dass alles auf der Welt verbunden ist, sind zufriedener.

Bleaching-Produkte schaden den Zähnen

Die Bleichmittel greifen das Dentin an, das unter dem Zahnschmelz liegt.

Schlafmangel lässt uns schwarzsehen

Forscher haben untersucht, wie sich unsere Gefühlswelt verändert, wenn wir müde sind.

Partnerschaft lindert messbar Stress

Die positiven Auswirkungen einer Beziehung lassen sich sogar an den Augen ablesen.

Dunkle Schokolade senkt den Blutdruck

Schokolade mit hohem Kakaoanteil hat eine positive Wirkung auf die Gefäße.

Woran dicke Kinder am meisten leiden

Nicht nur stark übergewichtige Kinder sind von diesen Problemen oft betroffen.

Ungesundes Essen tötet Millionen Menschen

Weltweit stirbt jeder Fünfte an den Folgen von ungünstiger Ernährung.

Warum Tiere älteren Menschen guttun

Haustiere helfen dabei, Stress zu lindern, sich mehr zu bewegen und Kontakte zu knüpfen.

Bauchschmerzen: Psyche in Not?

Eine veränderte Darmflora bei Kindern kann die spätere psychische Gesundheit beeinflussen.

Antibiotika aus Fisch-Schleim herstellen?

Aus der Schleimschicht, die Fische bedeckt, könnte sich Medizin herstellen lassen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen