Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Lustkiller Migräne

Aktuelles

Junge Frau mit Kopfschmerzen

Von wegen Plattitüde - Kopfschmerzen rauben Frauen tatsächlich die Lust.
© JENNY SOLOMON - Fotolia

Di. 14. Februar 2012

Lustkiller Migräne

"Ich mag heute nicht, ich habe Migräne!" Was für Männer als klassischer Vorwand gilt, ist für Frauen oft Realität. Tatsächlich haben Frauen, die unter Migräne oder Kopfschmerzen leiden, oft auch ein gestörtes sexuelles Empfinden. Das ist das Ergebnis einer Studie, die im Fachblatt Journal of Sexual Medicine erschienen ist.

Anzeige

Dass Kopfschmerzen und Migräne die Lebensqualität der Betroffenen stark einschränken, steht außer Frage. Über die Auswirkungen auf das Sexualleben hingegen gibt es bisher kaum Daten. Für die Studie haben italienische Wissenschaftler nun 100 Frauen über 3 Monate beobachtet, die wegen einer Migräne oder wegen Spannungskopfschmerzen behandelt wurden. Dabei wurde sowohl erfasst, wie die Frauen behandelt wurden, welche Medikamente sie einnahmen und ob sich bereits Zeichen einer beginnenden Depression oder Angststörung zeigen, die bei chronischen Schmerzen relativ häufig auftreten und auch die Libido beeinflussen können. Zusätzlich wurden in Fragebögen die sexuelle Zufriedenheit, das Lustempfinden und sexuelle Beschwerden erfasst.

Immerhin 29 Prozent der Frauen, die wegen Kopfschmerzen behandelt wurden, berichteten über sexuelle Beschwerden. Jede Fünfte hatte ein vermindertes Lustempfinden. Dabei machte es bezüglich des Lustempfindens kaum einen Unterschied, ob die Frauen unter Migräne oder Spannungskopfschmerzen litten.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

So tödlich ist Umweltverschmutzung

Durch verschmutzte Luft sterben mehr Menschen als durch Krankheiten und Kriege.

Stress ist so ungesund wie Fast Food

Eine neue Studie deutet darauf hin, dass Stress das Darmmikrobiom verändert.

Erkältung: viral oder bakteriell?

Ein neuer Marker könnte diese Unterscheidung in Zukunft erheblich vereinfachen.

Insulinpumpe nutzt jungen Diabetikern

Jugendliche Typ-1-Diabetiker haben bei dieser Art der Therapie weniger Komplikationen.

Omega-6-Fettsäuren schützen vor Diabetes

Bestimmte Fette könnten das Risiko für Typ-2-Diabetes senken.

124 Millionen Kinder sind fettleibig

Bereits in 5 Jahren könnte es mehr fettleibige als untergewichtige Kinder geben.

Sport hält zehn Jahre jünger

Sportler haben eine bessere Motorik und weniger Gesundheitsprobleme.

Fleisch erhöht Diabetes-Risiko

Dafür ist offenbar der hohe Gehalt an tierischem Eisen verantwortlich.

Nahrungsergänzung oft überdosiert

Viele Präparate für stillende Mütter überschreiten die Höchstmengen-Empfehlungen.

Sport schützt vor Depressionen

Schon eine Stunde Bewegung pro Woche reicht aus, wie eine neue Studie zeigt.

Kinder leiden, wenn Mama schlecht schläft

Wenn Mütter unter Schlafproblemen leiden, überträgt sich das häufig auf die Kinder.

Waldnahes Wohnen beeinflusst Gehirn

Wer nahe am Wald wohnt, zeigt gesündere Hirnstrukturen und kann besser mit Stress umgehen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen