Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Lustkiller Migräne

Aktuelles

Junge Frau mit Kopfschmerzen

Von wegen Plattitüde - Kopfschmerzen rauben Frauen tatsächlich die Lust.
© JENNY SOLOMON - Fotolia

Di. 14. Februar 2012

Lustkiller Migräne

"Ich mag heute nicht, ich habe Migräne!" Was für Männer als klassischer Vorwand gilt, ist für Frauen oft Realität. Tatsächlich haben Frauen, die unter Migräne oder Kopfschmerzen leiden, oft auch ein gestörtes sexuelles Empfinden. Das ist das Ergebnis einer Studie, die im Fachblatt Journal of Sexual Medicine erschienen ist.

Anzeige

Dass Kopfschmerzen und Migräne die Lebensqualität der Betroffenen stark einschränken, steht außer Frage. Über die Auswirkungen auf das Sexualleben hingegen gibt es bisher kaum Daten. Für die Studie haben italienische Wissenschaftler nun 100 Frauen über 3 Monate beobachtet, die wegen einer Migräne oder wegen Spannungskopfschmerzen behandelt wurden. Dabei wurde sowohl erfasst, wie die Frauen behandelt wurden, welche Medikamente sie einnahmen und ob sich bereits Zeichen einer beginnenden Depression oder Angststörung zeigen, die bei chronischen Schmerzen relativ häufig auftreten und auch die Libido beeinflussen können. Zusätzlich wurden in Fragebögen die sexuelle Zufriedenheit, das Lustempfinden und sexuelle Beschwerden erfasst.

Immerhin 29 Prozent der Frauen, die wegen Kopfschmerzen behandelt wurden, berichteten über sexuelle Beschwerden. Jede Fünfte hatte ein vermindertes Lustempfinden. Dabei machte es bezüglich des Lustempfindens kaum einen Unterschied, ob die Frauen unter Migräne oder Spannungskopfschmerzen litten.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Lebensmittel besser kennzeichnen?

Viele Menschen können mit den Kalorien- oder Nährwertangaben nicht viel anfangen.

Unser Körper altert in drei Phasen

Mit 34, 60 und 78 Jahren geschehen die größten Veränderungen.

Essen im Takt der biologischen Uhr

Die Mahlzeiten an die Tageszeit anzupassen, bringt vor allem für Diabetiker Vorteile.

Hohes Cholesterin ist riskant für Jüngere

Für Menschen unter 45 Jahren bedeutet ein hoher Cholesterinspiegel ein besonderes Risiko.

OP-Infektionen mit Honig verhindern?

Manuka-Honig aus Neuseeland ist in der Lage, das Wachstum von Bakterien zu hemmen.

Neuropathie frühzeitig am Auge erkennen

Die Krankheit macht sich oft erst bemerkbar, wenn sie schon fortgeschritten ist.

Politik kann Todesfälle durch Krebs senken

Strategien wie Werbeverbote für Zigaretten zeigen offenbar Wirkung.

Säureblocker nicht zu häufig einnehmen

Medikamente gegen Sodbrennen erhöhen das Risiko für Magen-Darm-Infekte deutlich.

Wie sich Bakterien im Haushalt verbreiten

Forscher haben multiresistente Keime in verschiedenen Haushalten verfolgt.

Glaukom: Schadet Feinstaub den Augen?

Luftverschmutzung erhöht offenbar das Risiko für ein Glaukom.

Viele Jugendliche bewegen sich zu wenig

Die wenigsten Teenager schaffen es, sich eine Stunde pro Tag zu bewegen.

Rheuma: Abnehmen bessert Therapie

Bei übergewichtigen Patienten wirken viele Rheuma-Medikamente schlechter.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen