Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Süße Getränke schaden dem Herz

Aktuelles

Mann trinkt Cola aus der Flasche.

Süße Getränke wie Cola und Limo sind keine idealen Durstlöscher.
© dbvirago - Fotolia

Di. 13. März 2012

Süße Getränke schaden dem Herz

Männer, die viele mit Zucker gesüßte Getränke konsumieren, schädigen damit ihr Herz. Das behaupten Wissenschaftler der Harvard School of Public Health in Boston in den USA. Demnach haben Männer, die täglich 355 Milliliter (eine handelsübliche Getränkedose) gesüßte Limonade trinken, ein um 20 Prozent erhöhtes Risiko für Herzkrankheiten verglichen mit Männern, die keine Zuckerlimonaden trinken.

In einer Studie haben die Experten die Lebens- und Ernährungsgewohnheiten von 42.883 Männern erfasst, die zwischen 40 und 75 Jahren alt waren. Die Testpersonen wurden zu ihren Ess- und Trinkgewohnheiten befragt, außerdem wurden Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Krankheiten wie Rauchen, Alkohol- und Nikotinkonsum, körperliche Aktivität und die Familien-Krankengeschichte erfasst. Insgesamt wurden die Männer über 22 Jahre beobachtet.

Anzeige

Männer, die täglich gezuckerte Getränke zu sich nahmen, hatten ein um 20 Prozent erhöhtes Risiko für eine Herzerkrankung. Wer nur zweimal in der Woche oder zweimal monatlich zu mit Zucker gesüßten Getränken griff, hatte kein erhöhtes Risiko. Auch mit Süßstoffen gesüßte Getränke erhöhten das Risiko nicht.

Die Experten stellten außerdem fest, dass die Zuckerlimonade-Konsumenten erhöhte Triglyzerid und CRP-Werte und verringerte HDL-Spiegel zeigten. Erhöhte Triglyzerid-Werte und das Entzündungseiweiß CRP treten häufig im Zusammenhang mit Herzerkrankungen auf. Das "gute" HDL-Cholesterin soll vor Herzinfarkten schützen. Niedrige HDL-Werte sind also gefährlich für’s Herz.

Aufgrund dieser Ergebnisse raten die Experten den Herzpatienten, den Konsum zuckerhaltiger Getränke zu reduzieren. Am besten verzichten auch die Gesunden darauf. Die Realität sieht zurzeit jedoch noch anders aus: In den USA sind gezuckerte Getränke die Hauptquelle für Zucker in der Ernährung. Die amerikanische Herzgesellschaft American Heart Association etwa empfiehlt, dass maximal 450 Kilokalorien in der Woche aus mit Zucker gesüßten Getränken kommen sollten. Als Alternativen schlägt sie Wasser und ungesüßte Tees vor.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Menschliches Herz aus dem 3D-Drucker

Forscher haben ein kleines Herz aus menschlichem Gewebe hergestellt.

Diabetes-Mittel schützt die Niere

Ein bekannter Wirkstoff hat offenbar eine sehr positive Wirkung auf die Niere.

Einheitsgefühl macht glücklich

Menschen, die daran glauben, dass alles auf der Welt verbunden ist, sind zufriedener.

Bleaching-Produkte schaden den Zähnen

Die Bleichmittel greifen das Dentin an, das unter dem Zahnschmelz liegt.

Schlafmangel lässt uns schwarzsehen

Forscher haben untersucht, wie sich unsere Gefühlswelt verändert, wenn wir müde sind.

Partnerschaft lindert messbar Stress

Die positiven Auswirkungen einer Beziehung lassen sich sogar an den Augen ablesen.

Dunkle Schokolade senkt den Blutdruck

Schokolade mit hohem Kakaoanteil hat eine positive Wirkung auf die Gefäße.

Woran dicke Kinder am meisten leiden

Nicht nur stark übergewichtige Kinder sind von diesen Problemen oft betroffen.

Ungesundes Essen tötet Millionen Menschen

Weltweit stirbt jeder Fünfte an den Folgen von ungünstiger Ernährung.

Warum Tiere älteren Menschen guttun

Haustiere helfen dabei, Stress zu lindern, sich mehr zu bewegen und Kontakte zu knüpfen.

Bauchschmerzen: Psyche in Not?

Eine veränderte Darmflora bei Kindern kann die spätere psychische Gesundheit beeinflussen.

Antibiotika aus Fisch-Schleim herstellen?

Aus der Schleimschicht, die Fische bedeckt, könnte sich Medizin herstellen lassen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen