Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Leseratte oder Büchermuffel?

Aktuelles

Großeltern beim Vorlesen

Vorlesen macht nicht nur Spaß, es hilft den Kindern später, wenn sie selbst das Lesen lernen.
© BARMER GEK

Di. 17. April 2012

Spezielle Vorlesetechnik erleichtert Kindern das Lesen

Leseratte oder Büchermuffel? Eltern und Erzieher haben es in der Hand. Schon kleine Veränderungen beim Vorlesen, können sich bei Vorschulkindern enorm auf das spätere Lesevermögen auswirken. Das sind die Ergebnisse einer neuen Studie.

Anzeige

Während Erzieher, Lehrer oder Eltern eine Geschichte vorlesen, können sie Kinder schon durch Kleinigkeiten auf die Druckschrift hinweisen. Zum Beispiel indem sie auf Buchstaben oder Wörter einer Seite deuten, Großbuchstaben zeigen und die Leserichtung - von rechts nach links sowie von oben und nach unten – nachfahren. Wie effektiv diese Art des Vorlesens ist, überprüfte das Forscherteam um Laura Justice, Professorin für Lehren und Lernen an der Ohio State University in Columbus, USA. 300 amerikanische Vorschulkinder nahmen über 30 Wochen an der Lesestudie teil.

Ein Teil der Kinder erhielt vier Lesestunden pro Woche, wobei die Lehrer während des Lesens Hinweise auf die Schrift gaben. Eine andere Gruppe bekam nur zwei solche Lesestunden pro Woche und den übrigen Kindern wurde so vorgelesen, wie zuvor. Ein und zwei Jahre später konnten die Kinder, die vier Vorlesestunden mit geschulten Lehrern hatten, Wörter am besten lesen und aussprechen. Besonders interessant sei, dass die Kinder auch bei Übungen zum Textverständnis deutlich besser abschnitten als die gleichaltrigen Versuchsteilnehmer, denen normal vorgelesen wurde, erklärte Shayne Piasta, Co-Autorin der Studie.

"Indem wir die Aufmerksamkeit der Kinder auf Buchstaben und Wörter lenken, helfen wir ihnen, den Code der Sprache zu knacken", so Piasta. Der große Vorteil dieser Methode: Im Vergleich zu vielen anderen Maßnahmen, erfordere die hier untersuchte nur eine kleine Veränderung bei der Art und Weise, wie bisher vorgelesen wurde, sagte Piasta.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Apothekenschließung schlecht für Therapie

Forscher haben einen Zusammenhang zwischen der Schließung von Apotheken und der Therapietreue von Herzpatienten gefunden.

Menschliches Herz aus dem 3D-Drucker

Forscher haben ein kleines Herz aus menschlichem Gewebe hergestellt.

Diabetes-Mittel schützt die Niere

Ein bekannter Wirkstoff hat offenbar eine sehr positive Wirkung auf die Niere.

Einheitsgefühl macht glücklich

Menschen, die daran glauben, dass alles auf der Welt verbunden ist, sind zufriedener.

Bleaching-Produkte schaden den Zähnen

Die Bleichmittel greifen das Dentin an, das unter dem Zahnschmelz liegt.

Schlafmangel lässt uns schwarzsehen

Forscher haben untersucht, wie sich unsere Gefühlswelt verändert, wenn wir müde sind.

Partnerschaft lindert messbar Stress

Die positiven Auswirkungen einer Beziehung lassen sich sogar an den Augen ablesen.

Dunkle Schokolade senkt den Blutdruck

Schokolade mit hohem Kakaoanteil hat eine positive Wirkung auf die Gefäße.

Woran dicke Kinder am meisten leiden

Nicht nur stark übergewichtige Kinder sind von diesen Problemen oft betroffen.

Ungesundes Essen tötet Millionen Menschen

Weltweit stirbt jeder Fünfte an den Folgen von ungünstiger Ernährung.

Warum Tiere älteren Menschen guttun

Haustiere helfen dabei, Stress zu lindern, sich mehr zu bewegen und Kontakte zu knüpfen.

Bauchschmerzen: Psyche in Not?

Eine veränderte Darmflora bei Kindern kann die spätere psychische Gesundheit beeinflussen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen