Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Blinde Menschen hören mehr

Aktuelles

Blinder überquert zwischen zwei Autos die Straße.

Blinde Menschen orientieren sich mit Stock und den übrigen Sinnen. Allen voran das Gehör.
© Gina Sanders - Fotolia

Do. 10. Mai 2012

Blinde Menschen hören mehr

Der Verlust der Sehkraft führt dazu, dass andere Sinne geschärft werden. Inwieweit und wie schnell dies beim Gehör funktioniert, untersuchten jetzt kanadische Forscher. Ihre Ergebnisse stellten sie auf der Acoustics 2012 in Hongkong vor.

Anzeige

Nehmen blinde Menschen Geräusche in ihrer Umwelt differenzierter wahr als normal sehende Menschen? Kanadische Wissenschaftler sagen ja. In ihrer Studie hatten sie Testpersonen jeweils zwei Töne gleichzeitig vorgespielt, die in der Tonhöhe so nah beieinander lagen, dass sie fast wie ein einziger Ton klangen. Personen, die die Augen mit einem Tuch verbunden hatten, konnten die Töne besser unterscheiden, als Personen ohne Augenbinden. Dafür reichte es schon, die Augen für 90 Minuten zu verbinden.

Dass Blinde ein Geräusch besser lokalisieren können als normal sehende Menschen war schon in vorangegangenen Untersuchungen gezeigt worden. Eine weitere Studie legte nahe, dass blinde Menschen auch Tonfrequenzen besser heraushören können. "Unsere Ergebnisse zeigen, dass es ein viel größeres Potenzial bei der Veränderung der auditiven Wahrnehmung gibt, als bisher angenommen", sagte François Champoux von der Universität Montreal, der die Studie vorstellte.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Lügensignale können trügen

Körpersignale, die auf Lügen hindeuten können, sind weit weniger eindeutig als oft gedacht.

5 Punkte, die vor Darmkrebs schützen

Jeder kann sein Darmkrebsrisiko senken, indem er auf einen gesunden Lebensstil achtet.

Kinder: Einmal dick, immer dick?

Kinder, die mit 3 Jahren schon zu viel wiegen, werden später nicht mehr schlank.

Kommt ein Mittel gegen Zöliakie?

Schon bald könnte es ein Präparat geben, das bei Glutenunverträglichkeit hilft.

Psyche: Macht die Uni krank?

Viele Studenten sind gestresst und erschöpft. Frauen leiden besonders unter dem wachsenden Druck.

Diese 5 Lebensmittel senken den Blutzucker

Gewisse Lebensmittel und Gewürze halten den Blutzucker in Schach.

Fluorchinolone bergen große Risiken

Gewisse Antibiotika können schwere und langanhaltende Nebenwirkungen verursachen.

Fibromyalgie: Was ist die Ursache?

Entzündungen im Gehirn könnten für die Schmerzkrankheit verantwortlich sein.

Sterben oder mit HIV leben?

In Südafrika standen Ärzte vor der Entscheidung, einem todkranken Kind die Leber der HIV-positiven Mutter zu übertragen.

Jede zweite Frau erkrankt neurologisch

Demenz, Parkinson oder Schlaganfall: Eine dieser Krankheiten trifft die Hälfte aller Frauen.

Milchprotein hilft bei Chemotherapie

Lactoferrin mildert den metallischen Geschmack, der oft Nebenwirkung einer Chemo ist.

Warum Frauen in die Menopause kommen

Forscher haben eine neue Theorie dazu entwickelt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen