Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Hörprobleme nach lauter Musik

Aktuelles

Zuschauer beim Open-Air Konzert

Jetzt startet die Saison für Open-Air-Konzerte. Wer schlau ist, nimmt sich Gehörschutz mit.
© DWP - Fotolia

Sa. 26. Mai 2012

Viele Konzert-Besucher klagen über Hörverlust

Britpop, Hip-Hop oder Heavy Metal: Die Open-Air-Saison ist gestartet und viele freuen sich auf laute Musik unter freiem Himmel – nur die Ohren nicht. Bei einer Studie mit Teenagern hatten 72 Prozent nach einem Konzert ein schlechteres Hörvermögen, berichten amerikanische Forscher.

Anzeige

Auch vom Gefühl her meinte etwa die Hälfte der getesteten Konzertbesucher, dass sie nach dem Konzert nicht mehr so gut hören würden wie vorher. 25 Prozent berichteten von Ohrgeräuschen, wie sie bei Tinnitus auftreten, oder einem Klingeln im Ohr.

Dabei könnte schon ein einfacher Gehörschutz, den es zum Beispiel in Apotheken gibt, helfen. Doch obwohl sie sogar dazu ermutigt wurden, verwendeten nur drei der 29 Studienteilnehmer angebotene Ohrenstöpsel, sagt Jennifer Derebery vom House Research Institute in Los Angeles. "Wir müssen annehmen, dass dies ein typisches Verhalten von Konzertbesuchern im Teenageralter ist", sagte die Forscherin.

Der Hörverlust, wie er nach einem Rockkonzert auftreten kann, verschwindet meist innerhalb von 16-48 Stunden wieder. "Teenager sollten sich allerdings bewusst sein, dass sogar schon eine einzige Lärmbelastung, etwa durch ein Konzert, zu Hörschäden führen kann", warnte Derebery. Bei Musikfans, die ihre Ohren häufiger lauten Geräuschen über 85 Dezibel aussetzen, können die kleinen Haarzellen im Innenohr geschädigt werden, und der Hörverlust kann dauerhaft bestehen bleiben.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Teenager: Machen Videospiele dick?

Forscher sind zu einem überraschenden Ergebnis gekommen.

Tropische Zecken haben überwintert

Die Hyalomma-Zecke wurde in den vergangenen Tagen wieder in Deutschland gesichtet.

Wenig Obst und Gemüse macht krank

Falsche Ernährung könnte jährlich für Millionen Todesfälle verantwortlich sein.

DNA-Roboter bekämpfen Brustkrebs

Die Nanoroboter sind dazu in der Lage, Brustkrebszellen im Körper abzutöten.

Ist die menschliche Ausdauer begrenzt?

Eine Studie zeigt, warum Sportler nicht ständig neue Rekorde brechen können.

Alzheimer vorbeugen durch Zähneputzen

Offenbar besteht ein Zusammenhang zwischen Alzheimer und Zahnfleischerkrankungen.

Gewebepflaster für Herzerkrankungen?

Forscher haben künstliches Herzgewebe erfolgreich an Tieren getestet.

Riskant: Arzneimittel und Alkohol

Die Kombination führt immer häufiger zu Notaufnahmen, vor allem bei Personen über 40.

Höhere Bildung, niedriger Blutdruck

Je höher die Schulbildung, desto geringer sind oft auch Körpergewicht und Blutdruck.

Energy Drinks - ein Gesundheitsrisiko?

Das BfR warnt Kinder und Jugendliche vor dem Konsum großer Mengen an Energy Drinks.

So wichtig ist gesundes Essen im Job

Es lohnt sich, auch während der Arbeitszeit auf das Essverhalten zu achten.

Tagsüber fasten gegen Übergewicht

Fasten wie im Ramadan könnte helfen, überschüssige Pfunde abzubauen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen