Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Auto-Verbandskasten schon geprüft?

Aktuelles

Mädchen und Hund sitzen in einem vollbepackten Autokofferraum

Vor der großen Fahrt in den Urlaub gilt es, noch mal einen Blick in den Auto-Verbandskasten zu werfen und dessen Inhalt zu prüfen.
© Gorilla - Fotolia

Sa. 30. Juni 2012

Auto-Verbandskasten schon geprüft?

So wie man regelmäßig die eigene Hausapotheke ausmisten sollte, empfiehlt es sich auch für den Verbandskasten im Auto. Selten gebraucht, wird er häufig vergessen. Im Notfall ist der Inhalt dann unbrauchbar.

Anzeige

Es ist ratsam einmal im Jahr den Verbandskasten zu prüfen. Schauen Sie auf Vollständigkeit und überprüfen Sie die Vefalldaten. Abgelaufene Pflaster kleben unter Umständen nicht mehr. Alte Einmal-Handschuhe können bereits spröde sein und beim Einsatz zerreißen. Auch die Sterilität ist bei verfallenen Wundauflagen nicht mehr garantiert.

Prüfen Sie den Verbandskasten am Besten vor einer längeren Autofahrt, zum Beispiel vor dem Urlaub. Denken Sie auch an mögliche Kontrollen durch die Polizei. Hier drohen Geldstrafen, wenn der eine oder andere Artikel fehlt oder abgelaufen ist.

Wer unsicher ist, was genau fehlt und welche Artikel ein Verfallsdatum besitzen, kann sich Rat in der Apotheke holen. Dort gibt es auch gleich den richtigen Ersatz, damit der Verbandskasten für den Notfall gerüstet ist.

FW

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Warum Schlafapnoe so gefährlich ist

Oft hängen nächtliche Atemaussetzer mit Bluthochdruck zusammen, der sich nur schwer behandeln lässt.

Herzinfarkt: Zögern ist gefährlich

Auch schleichend beginnende Beschwerden sind ein Notfall und müssen ernst genommen werden.

Vorurteile wirken sich auf Krebstherapie aus

Unverheiratete Patienten werden bei der Behandlung offenbar benachteiligt.

Warum wir zunehmen, wenn wir älter werden

Viele Menschen legen mit den Jahren an Gewicht zu, obwohl sie sich genauso ernähren wie zuvor.

Filter schützen vor Schlaganfall

Ein Filter, der in die Halsschlagader eingesetzt wird, schützt Patienten vor einem Schlaganfall.

Wie Hörgeräte die Gesundheit schützen

Ein unbehandelter Hörverlust kann Stürze, Depressionen und sogar Demenz nach sich ziehen.

Vegetarier haben ein gesünderes Herz

Wer auf Fleisch verzichtet, hat ein geringeres Risiko für eine Gefäßverkalkung.

Krebs tödlicher als Herz-Kreislauf-Leiden

In reichen Ländern ist Krebs mittlerweile die Todesursache Nummer eins.

Früher Tod durch süße Getränke?

Ab zwei Softdrinks täglich, egal ob mit Zucker oder Süßstoff, steigt das Risiko.

Zeit mit den Enkeln hält gesund

Senioren, die regelmäßig etwas mit ihren Enkeln unternehmen, leben länger.

Gluten schadet Gesunden nicht

Wer nicht unter einer Unverträglichkeit leidet, muss auf Brot, Nudeln & Co nicht verzichten.

Dicke Menschen sind eher depressiv

Mit jedem überflüssigen Kilo steigt das Risiko für eine Depression.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen