Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Auto-Verbandskasten schon geprüft?

Aktuelles

Mädchen und Hund sitzen in einem vollbepackten Autokofferraum

Vor der großen Fahrt in den Urlaub gilt es, noch mal einen Blick in den Auto-Verbandskasten zu werfen und dessen Inhalt zu prüfen.
© Gorilla - Fotolia

Sa. 30. Juni 2012

Auto-Verbandskasten schon geprüft?

So wie man regelmäßig die eigene Hausapotheke ausmisten sollte, empfiehlt es sich auch für den Verbandskasten im Auto. Selten gebraucht, wird er häufig vergessen. Im Notfall ist der Inhalt dann unbrauchbar.

Anzeige

Es ist ratsam einmal im Jahr den Verbandskasten zu prüfen. Schauen Sie auf Vollständigkeit und überprüfen Sie die Vefalldaten. Abgelaufene Pflaster kleben unter Umständen nicht mehr. Alte Einmal-Handschuhe können bereits spröde sein und beim Einsatz zerreißen. Auch die Sterilität ist bei verfallenen Wundauflagen nicht mehr garantiert.

Prüfen Sie den Verbandskasten am Besten vor einer längeren Autofahrt, zum Beispiel vor dem Urlaub. Denken Sie auch an mögliche Kontrollen durch die Polizei. Hier drohen Geldstrafen, wenn der eine oder andere Artikel fehlt oder abgelaufen ist.

Wer unsicher ist, was genau fehlt und welche Artikel ein Verfallsdatum besitzen, kann sich Rat in der Apotheke holen. Dort gibt es auch gleich den richtigen Ersatz, damit der Verbandskasten für den Notfall gerüstet ist.

FW

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Was bei Zahnarzt-Angst hilft

Vor allem Hypnose erweist sich einer neuen Studie zufolge als wirksame Methode.

Grenze zwischen Job und Freizeit ziehen

Verwischen die Grenzen, wirkt sich das negativ auf das Wohlbefinden aus.

Opioid-Dosis nach OP reduzieren?

Patienten benötigen offenbar deutlich weniger Opioide, als Ärzte ihnen verordnen.

Soja hilft bei Brustkrebstherapie

Bestimmte Lebensmittel könnten die Nebenwirkungen einer Krebstherapie lindern.

Handy, PC: Gewicht und Schlaf leiden

Nutzen Kinder die Geräte oft vor dem Zubettgehen, geraten Sie in eine Art Teufelskreis.

Hitzewallung: Vorbote für Diabetes?

Ein Symptom der Wechseljahre deutet auf die Zuckerkrankheit hin.

Sport bei schlechter Luft ist ungesund

Für Herz und Lunge ist es besser, sich in ländlichen Gebieten zu bewegen.

Täglicher Frust sorgt für Albträume

Wer unzufrieden ist, leidet häufig unter wiederkehrenden Albträumen.

Migräne: Neue Therapie in Sicht

Ein neues Medikament zeigt bei vielen Patienten eine gute Wirkung.

Impfstoff nicht in den Muskel spritzen?

Forscher haben untersucht, wie Impfungen besser vor Krankheiten schützen könnten.

Schlafapnoe mit Cannabis behandeln?

Eine Substanz, die in Cannabis vorkommt, reduziert nächtliche Atemaussetzer.

USA: Sehr viele Kinder mit 35 fettleibig

Wenn sich nichts ändert, könnten über die Hälfte aller Kinder als Erwachsene betroffen sein.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen