Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Längeres Leben durch Vitamin D und Calcium

Aktuelles

Lächelnde ältere Frau

Gute Nachrichten: Vitamin D und Calcium schützen nicht nur vor Knochenbrüchen, sie verlängern auch das Leben.
© Danel - Fotolia

Sa. 16. Juni 2012

Längeres Leben durch Vitamin D und Calcium

Vitamin D kann die Lebenserwartung älterer Menschen erhöhen, berichten dänische Forscher in der Fachzeitschrift Journal oft Clinical Endocrinology. Allerdings nur, wenn es zusammen mit Calcium eingenommen wird.

Dies geht aus einer breit angelegten Studie hervor, an der vor allem Frauen mit einem Durchschnittsalter von 70 Jahren teilgenommen hatten. Die Sterberate lag bei Studienteilnehmern, die Vitamin D zusammen mit Calcium einnahmen, um neun Prozent niedriger, als bei Probanden, die Präparate zu sich nahmen, in denen nur Vitamin D enthalten war.

Zwar war schon zuvor bekannt, dass Vitamin D in Kombination mit Calcium das Risiko für Knochenbrüche verringern kann. Dies habe allerdings keinen Einfluss auf die Studienergebnisse gehabt, berichten die Forscher. Die längere Lebenserwartung hänge nicht mit einer geringeren Anzahl von Brüchen zusammen, sondern vielmehr mit positiven Effekten, die über das geringere Frakturrisiko hinausreichen.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Manche Menschen werden nicht dick

Einen Grund dafür, glauben Forscher, nun im Erbgut gefunden zu haben.

Klima hat kaum Einfluss auf Covid-19

Experten gehen davon aus, dass das Coronavirus auch im Sommer nicht verschwinden wird.

Wie gesund sind die über 30-Jährigen?

Bei 60 Prozent sind bereits Vorstufen einer Herzschwäche vorhanden, wie eine neue Studie zeigt.

Milchprodukte schützen vor Krankheiten

Besonders deutlich ist der positive Effekt bei Vollmilchprodukten, wie eine neue Studie zeigt.

Bluthochdruck durch Folsäure?

Hochdosierte Präparate können in der Schwangerschaft den Blutdruck erhöhen.

Kompressionsstrümpfe nach Operation?

Medikamente allein könnten einer Thrombose genauso gut vorbeugen.

Weniger Todesfälle dank Mammographie

Die Untersuchung senkt das Risiko, in den nächsten zehn Jahren an Brustkrebs zu sterben.

Zöliakie wegen Schadstoffen?

Umweltgifte wie Pestizide könnten bei der Enstehung einer Glutenunverträglichkeit eine Rolle spielen.

Impfen gegen Typ-1-Diabetes?

Die Impfung könnte besonders gefährdete Kinder vor der Krankheit schützen.

Mehr Schlaganfälle durch Alkohol

Alkohol schadet den Gefäßen und erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Wer aktiv ist, muss seltener in die Klinik

Auch moderate Aktivitäten senken das Risiko für Krankenhausaufenthalte.

Covid-19: Durchbruch für die Therapie?

Forscher haben einen Antikörper gefunden, der für die Therapie von großer Bedeutung sein könnte.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen