Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Sport gegen Brustkrebs

Aktuelles

Frau und Mann beim Nordic Walking

Sport hält Frauen fit und gesund: Auch das Brustkrebsrisiko sinkt.
© Techniker Krankenkasse

Mo. 25. Juni 2012

Sport verringert das Risiko für Brustkrebs

Bereits geringe körperliche Aktivität kann das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, vermindern. Das fanden Wissenschaftler der University of North Carolina at Chapel Hill, USA, bei ihren Untersuchungen an verschiedenen Studien heraus.

Anzeige

Bei ihren Analysen ergab sich, dass bereits geringe, aber auch höhere körperliche Aktivität das Brustkrebsrisiko senken kann. Dabei scheint es nur einen geringen Unterschied zu geben, ob man vor oder nach den Wechseljahren mit dem Sport beginnt. Den größten Nutzen trugen Frauen davon, die zehn bis neunzehn Stunden die Woche trainierten. Ihr Risiko reduzierte sich um annähernd 30 Prozent.

Wirkung zeigte die körperliche Aktivität hauptsächlich auf hormonabhängigen Brustkrebs, die am häufigsten diagnostizierte Art der Erkrankung. Es stellte sich außerdem heraus, dass eine erhebliche Gewichtszunahme, trotz Sport, alle Vorteile zunichte macht. Insbesondere bei Frauen nach den Wechseljahren stieg das Risiko an Brustkrebs zu erkranken, wenn sie trotz Bewegung zugenommen hatten.

FW

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schützt die Pille vor Rheuma?

Wer mit der Pille verhütet, hat ein geringeres Risiko für chronische Gelenkentzündungen.

“Serienmarathon” beeinflusst Schlaf

Exzessives Serienschauen sorgt mitunter für schlaflose Nächte.

Warum teurer Wein besser schmeckt

Verantwortlich dafür ist das Gehirn, das uns beim Probieren einen Streich spielt.

Wie Feinstaub der Gesundheit schadet

Verschmutzte Luft belastet den Stoffwechsel und begünstigt Herz-Kreislauf-Krankheiten.

Schädigt Cannabis die Gefäße?

Durch Marihuana erhöht sich das Risiko, an den Folgen von Bluthochdruck zu sterben.

Beeinflusst das Wetter Gelenkschmerzen?

Es besteht offenbar ein anderer Zusammenhang als bislang vermutet.

Alkohol schädigt das junge Gehirn

Junge Menschen, die viel Alkohol trinken, zeigen Entwicklungsrückstände.

Halten Haustiere Kinder gesund?

Eine neue Studie kommt zu einem überraschenden Ergebnis.

Wer sich einsam fühlt, stirbt früher

Soziale Isolation ist für die Gesundheit sogar gefährlicher als Übergewicht.

Yoga lindert Depressionen

Viele Studien belegen, dass Yoga der Psyche gut tut.

Bakterien profitieren vom Klimawandel

Die globale Erwärmung begünstigt die Ausbreitung vieler Infektionskrankheiten.

Zika-Virus: Infektion durch Küssen?

Forscher haben untersucht, ob das Virus über den Speichel übertragen werden kann.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen