Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Übergewicht belastet Mathe-Noten

Aktuelles

Kind schreibt mit Kreide an der Tafel.

Rechnen gehört ab der 1. Klasse zu den Hauptfächern in der Schule.
© Christian Schwier - Fotolia

Do. 14. Juni 2012

Übergewicht belastet Mathe-Noten

Extremes Übergewicht ist nicht nur schlecht für die Gesundheit, sondern auch für die schulische Leistung von Kindern, sagen US-amerikanische Wissenschaftler. Das Fazit ihrer Studie: Schlechte Mathe-Noten und Übergewicht gehen Hand in Hand.

Anzeige

In einer Studie mit weit über 6.000 Kindern konnten die Forscher zeigen, dass sich diejenigen, die schon im Kindergarten extrem übergewichtig waren, ab dem ersten Schultag mit dem Rechnen schwer taten. Dieser Zusammenhang änderte sich auch bis zur fünften Klasse nicht, berichten die Wissenschaftler im Fachjournal Child Development. Jungen, die erst später, in der dritten oder fünften Klasse, an Gewicht zulegten, schnitten dagegen in den Mathe-Tests nicht schlechter ab als andere. Bei Mädchen waren die Ergebnisse weniger eindeutig.

Darüber hinaus fanden die Forscher heraus, dass von klein auf übergewichtige Mädchen geringere soziale Fähigkeiten besaßen. Dies könnte zum Teil ihre schlechteren Ergebnisse im Rechnen erklären. Allgemein fühlten sich sehr dicke Kinder oft trauriger, einsamer und ängstlicher als ihre normalgewichtigen Klassenkameraden. Solche negativen Gefühle könnten ebenfalls zu einer schlechteren Leistung beitragen, vermuten die Forscher.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Weniger Hautkrebs bei jungen Menschen

Grund dafür ist vermutlich, dass sich das Bewusstsein für Sonnenschutz geändert hat.

Schadet spätes Essen der Gesundheit?

Kalorienreiches Essen nach 18 Uhr könnte ein Risiko für die Herzgesundheit sein.

Wer meditiert, ist aufmerksamer

Davon profitieren sogar Personen, die zuvor noch nie meditiert haben.

Schlaf lindert Ängste und Sorgen

Die Tiefschlafphase ist offenbar wichtig für das emotionales Gleichgewicht.

Juckreiz belastet auch die Psyche

Patienten mit Hautkrankheiten leiden häufiger gleichzeitig unter Depressionen.

Krebs mit Methadon bekämpfen?

Im nächsten Jahr startet in Deutschland eine klinische Studie mit Patienten, die unter Dickdarmkrebs leiden.

Neue Therapie bei Mukoviszidose

Eine Kombination aus drei Wirkstoffen könnte den Ausbruch der Krankheit verhindern.

Zeitumstellung: Bis zu 8 Monate Probleme

Die halbjährliche Zeitumstellung wirkt sich stärker auf die Gesundheit aus als angenommen.

Neuer Antikörper gegen Grippeviren

Der Antikörper könnte als Vorlage für die Entwicklung eines universellen Impfstoffs dienen.

Beeinflusst Vitamin D die Muskelfunktion?

Bei einem Mangel an Vitamin D ist häufig auch die Muskelfunktion schlechter.

Resistente Keime in Tierfutter

Jedes zweite Hundefutter aus rohem Fleisch ist mit resistenten Bakterien belastet.

Herzinfarkt-Patienten werden immer älter

Heutzutage lässt sich einem Herzinfarkt besser vorbeugen als vor 20 Jahren.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen