Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Keine Diät nötig

Aktuelles

Zwei vollschlanke Frauen tanzen.

Beim Abnehmen ist keine Quälerei nötig. Es reicht, drei Regeln einzuhalten.
© Peter Albrektsen - Fotolia

Fr. 13. Juli 2012

Keine Diät: Drei einfache Regeln helfen beim Abnehmen

Abnehmen ohne strenge Diät à la Low-Fat und Low-Carb. Das geht, sagen Wissenschaftler aus Seattle, USA, im Fachblatt Journal of the Academy of Nutrition and Dietetics. Man braucht dafür nur wenige einfache Vorgaben einzuhalten.

Anzeige

Ausschlaggebend für erfolgreiches Abnehmen ist anscheinend nicht die Zusammensetzung einer Diät, sondern eine effektive Kalorienreduktion. Wichtig dabei: Wie viel, wo und wie oft gegessen wird. So empfiehlt es sich, alles was über den Tag verzehrt wurde, exakt aufzuschreiben. Statt Notizheft eignet sich auch alles andere, das schnell griffbereit ist - ein Notebook, ein loser Zettel, das Handy. Natürlich muss man ehrlich zu sich selbst sein. Wer nicht jede Kleinigkeit aufschreibt – angefangen bei der extra Portion Sahne über ein Stück Schokolade bis hin zum Apfelsaft – kann sich nicht vor Augen führen, was er bereits alles zu sich genommen hat.

Eine weitere wichtige Rolle spielt, wo gegessen wird. Die Studie zeigt, Frauen die auswärts, also im Restaurant oder in der Kantine essen, haben es weitaus schwerer, Gewicht zu verlieren. Denn über das, was dort auf den Tisch kommt, hat man keine Kontrolle. Ansonsten sollte jeder, der abnehmen möchte, in regelmäßigen Abständen essen und dabei keine Mahlzeit auslassen. Denn Hungern sorgt nur dafür, dass der Körper bei der nächsten größeren Nahrungsmenge verstärkt Fettreserven anlegt.

Fw

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Was schützt wirklich vor Mückenstichen?

Forscher haben diverse Produkte zur Insektenabwehr getestet.

Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Ein Impfstoff mit lebendigen Erregern verspricht einen vollständigen Schutz.

Vitamin D schützt vor Erkältung und Grippe

Eine regelmäßige Einnahme halbiert das Risiko für einen akuten Atemwegsinfekt.

Immuntherapie: Zwei Jahre sind zu wenig

Eine länger andauernde Behandlung lindert Heuschnupfen-Symptome besser.

Mittelmeerkost schützt das Herz

Vor allem eine Extraportion Olivenöl wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus.

Fischöl hilft bei allergischem Asthma

Für den positiven Effekt sind die Omega-3-Fettsäuren verantwortlich.

Sorgen Entzündungen für Depressionen?

Forscher haben einen neuen Ansatz zur Behandlung von Depressionen gefunden.

Woher kommen die Rückenschmerzen?

Durch einige Hinweise lässt sich eingrenzen, wo die Ursache für die Schmerzen liegt.

Warum Nüsse vor Darmkrebs schützen

Fünf Nusssorten haben eine besonders gesundheitsfördernde Wirkung.

Schwangere: Besser kein Lakritz?

Die Süßigkeit steht im Verdacht, die Hirnentwicklung des Ungeborenen zu stören.

Psoriasis: Therapie oft nicht effektiv genug

Bestimmte Patientengruppen klagen weiterhin über Hautprobleme.

Parkinson: Das verrät der Händedruck

Mit einem einfachen Test lässt sich der Krankheitsverlauf zuverlässig verfolgen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen