Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Bakterium als Ursache für Rosazea

Aktuelles

Ältere Frau cremt sich vor einem Spiegel das Gesicht ein

Eine Reizung der Haut zu vermeiden ist bei Rosacea das oberste Gebot. Daher sollte man bei der Gesichtsreinigung zu milden Mitteln greifen.
© CandyBox Images - Fotolia

Do. 30. August 2012

Hautkrankheit: Bakterium als Ursache für Rosazea

Ein Bakterium, das in einer kleinen Milbe auf der Haut lebt, könnte die Ursache für die Hautkrankheit Rosazea sein. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler aus Irland und Polen durch eine Studienanalyse. Damit ließe sich die Krankheit in Zukunft gezielter bekämpfen als bisher, so die Hoffnung.

Die Haarbalgmilbe im Fokus der Forscher ist wurmförmig, extrem klein und trägt den wissenschaftlichen Namen Demodex folliculorum. Sie gehört zu den natürlichen Bewohnern der Haut und besiedelt die Haarfollikel oberhalb der Talgdrüsen, vor allem im Gesicht. Ihre Zahl steigt mit dem Alter an, aber auch wenn die Haut, zum Beispiel durch zu starke Sonneneinstrahlung, geschädigt wird. Bei Menschen mit Rosazea - einer Erkrankung der Haut, die zu Rötungen und Entzündungen im Gesicht der Betroffenen führt - ist die Zahl dieser Milben ebenfalls erhöht.

Anzeige

In jüngerer Zeit konnte aus den Milben ein spezielles Bakterium isoliert werden, das Stoffe produziert, auf die Menschen mit Rosazea reagieren. Mit steigender Milbenzahl, nehme auch die Menge dieser Bakterien zu, berichten die Wissenschaftler im Fachmagazin Journal of Medical Microbiology. Sterben die Milben ab, werden die Bakterien in das Hautgewebe freigesetzt, wo sie zum Gewebeabbau beitragen und entzündliche Prozesse begünstigen. Ihre Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Hautkrankheit durch das Bakterium ausgelöst werden könnte, so die Forscher.

Rosazea wird bisher, obwohl keine konkrete bakterielle Ursache bekannt ist, mit verschiedenen Antibiotika behandelt. Die neuen Erkenntnisse eröffnen Wissenschaftlern in Zukunft zwei neue Ansätze für eine gezieltere Behandlung der Hautkrankheit: die Haarbalgmilbe und ein bekanntes Bakterium.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Neue Art von Schwindel entdeckt

Viele Patienten könnten von einer vorbeugenden Behandlung profitieren.

Färbetablette hilft bei Darmkrebs-Diagnose

Durch die Tablette werden Polypen bei einer Darmspiegelung besser erkannt.

Die Geheimnisse der Darmflora

Forscher haben untersucht, welche Faktoren sich auf die Vielfalt der Darmbakterien auswirken.

Durchfall: E.coli trifft Blutgruppe A stärker

Der Durchfallkeim ist für einige Menschen gefährlicher als für andere.

Fisch schützt vor Herzkrankheiten

Arten, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, stehen am besten zweimal pro Woche auf dem Tisch.

Ehe: Streit schadet der Gesundheit

Spannungen mit dem Partner wirken sich negativ auf die Gesundheit aus.

Depression häufig bei Hashimoto

Depressionen und Angst können mit einer Erkrankung der Schilddrüse zusammenhängen.

Darm: Joghurt dämpft Entzündungen

Möglicherweise könnte dieser Effekt helfen, Darm-Erkrankungen vorzubeugen.

Antibiotika verändern, wie Impfungen wirken

Die Medikamente greifen offenbar in den Aufbau der Immunabwehr ein.

Ingwer lindert Erbrechen bei Kindern

Eine Studie zeigt einen guten Effekt der asiatischen Wurzel bei Magen-Darm-Infekt.

Darmflora mischt bei Arteriosklerose mit

Bestimmte Darmbakterien sind offenbar an der Entstehung der Arterienverkalkung beteiligt.

Kohlenhydrate bei Diabetes minimieren?

Forscher haben einen alten Ansatz für die Therapie von Typ 1-Diabetes aufgegriffen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen