Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Mit Achtsamkeit gegen Einsamkeit

Aktuelles

Zwei ältere Frauen meditieren im Park

Dank meditativer Übungen im Hier und Jetzt sein - so lässt sich Einsamkeit vertreiben.
© pressmaster - Fotolia

Do. 16. August 2012

Mit Achtsamkeit gegen Einsamkeit

Der Partner ist verstorben, die Kinder in alle Winde verstreut: Viele ältere Menschen verbringen ihre letzten Jahre einsam. Doch bedeutet Einsamkeit mehr als ein stilles Haus und fehlende Gesellschaft. Mit der Zeit kann sie sich auf die Psyche, und sogar auf die Gesundheit auswirken. Einfache Meditations-Übungen können hier helfen.

Anzeige

Ein zwei Monate dauerndes Achtsamkeitstraining kann älteren Menschen helfen, sich weniger einsam zu fühlen, wie Forscher aus den USA berichten. Die Stressbewältigung durch Achtsamkeit basiert darauf, dass man die Aufmerksamkeit auf die Gegenwart richtet, und sich in Gedanken nicht in Erinnerungen an Vergangenes, Zukunftsplanungen oder Grübeleien verstrickt. Für die Studie erlernten die Teilnehmer einmal pro Woche in einem zweistündigen Kurs Achtsamkeitstechniken, zu denen unter anderem bewusstes Wahrnehmen und Atemtechniken gehören. Zu Hause wurden die erlernten Meditations-Übungen täglich eine halbe Stunde durchgeführt.

Ein weiteres Ergebnis der in Zeitschrift Journal of Brain, Behavior and Immunity online veröffentlichten Studie: Achtsamkeitsübungen können die Aktivität von Genen und die Menge an bestimmten Eiweißstoffen reduzieren, die bei entzündlichen Reaktionen und der Entstehung von Herzkrankheiten eine Rolle spielen. Damit wirkt sich die veränderte Art der Wahrnehmung auch auf körperliche Gesundheit aus.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Bauchfett senkt die Lebenserwartung

Das gilt auch für Normalgewichtige, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Mit Raumtemperatur gegen Übergewicht

Ein Wechsel zwischen Kälte und Wärme beeinflusst den Stoffwechsel positiv.

5 Tipps für Wirkstoffpflaster

Ein Apotheker erklärt die Tücken von Nikotin-, Hormon- und Schmerzpflastern.

Ab 50: Sport stärkt das Hirn

Eine Kombination aus Ausdauer- plus Krafttraining scheint günstig zu sein.

Führt Cannabis-Konsum zu Psychosen?

Forscher sind dieser gängigen Annahme auf den Grund gegangen.

Gängige Pille drückt die Stimmung

Eine der häufigsten Wirkstoffkombinationen zur Verhütung scheint die Lebensqualität zu senken.

Herzinfarktform, die eher Jüngere betrifft

Die spontane Koronardissektion tritt häufiger bei Frauen auf.

Ständig laufende Nase durch dreckige Luft

US-Forscher zeigen, welche Prozesse Feinstaub in Nase und Nebenhöhlen auslöst.

Viele Kinder schlafen im Bett der Eltern

Nicht nur Babys: Das setzt sich teilweise bis ins Teenager-Alter fort.

Migräne: Welche Rolle spielt das Gewicht?

Forscher haben analysiert, ob Unter- oder Übergewicht das Risiko erhöht.

Frische Früchte beugen Diabetes vor

Auch Diabetiker profitieren, wenn sie regelmäßig Obst essen.

Vor dem Sport essen oder nicht?

Wer abnehmen möchte, verzichtet vor dem Training besser auf eine Mahlzeit.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Hören Sie noch gut? So erkennen Sie es.

Sivantos HörgeräteUngefähr 14 Millionen Menschen in Deutschland gelten als schwerhörig. Wir sagen Ihnen, welche Anzeichen und Ursachen es für Schwerhörigkeit gibt.

Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen