Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Akupunktur lindert chronische Schmerzen

Aktuelles

Frau wird am Kopf akupunktiert

Akupunktur hilft: die fernöstliche Behandlungsmethode mit den hauchdünnen Nadeln kann chronische Schmerzen lindert.
© Tyler Olson - Fotolia

Di. 11. September 2012

Akupunktur hilft bei chronischen Schmerzen

Bei der Frage, ob Akupunktur bei Schmerzen hilft und wenn ja, bei welchen, sind sich Experten bisher uneins. Eine aktuelle Analyse von Daten aus mehreren Studien liefert jetzt erneut Argumente für die hauchdünnen Nadeln. Demnach kann die fernöstliche Behandlungsmethode tatsächlich bei chronischen Schmerzen helfen.

Anzeige

Nach einer Akupunktur-Behandlung fühlten sich Patienten mit chronischen Schmerzen im Rücken- und Nackenbereich, mit Arthrose oder Dauerkopfschmerzen deutlich besser als ohne Nadel-Therapie oder mit einer Schein-Akupunktur, berichtet ein internationales Forscherteam Online im Fachmagazin Archives of Internal Medicine. Die Wissenschaftler hatten Daten von fast 18.000 Patienten aus 29 Studien ausgewertet.

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Akupunktur mehr sei, als nur ein Placebo, schreiben die Forscher. Allerdings seien die Unterschiede zwischen der echten Akupunktur und Scheinbehandlungen nur gering gewesen. Eine solche Schein-Akupunktur lag beispielweise vor, wenn die Nadeln nur oberflächlich in die Haut eingedrungen waren oder wenn es lediglich den Anschein hatte, als würde die Nadel in die Haut eindringen. Die Forscher schließen daraus, dass die verringerten Schmerzen nicht nur auf die spezielle Wirkung der Nadeln zurückgehen, sondern dass auch andere Faktoren zur Schmerzlinderung beitragen.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Gängige Pille drückt die Stimmung

Eine der häufigsten Wirkstoffkombinationen zur Verhütung scheint die Lebensqualität zu senken.

Herzinfarktform, die eher Jüngere betrifft

Die spontane Koronardissektion tritt häufiger bei Frauen auf.

Ständig laufende Nase durch dreckige Luft

US-Forscher zeigen, welche Prozesse Feinstaub in Nase und Nebenhöhlen auslöst.

Viele Kinder schlafen im Bett der Eltern

Nicht nur Babys: Das setzt sich teilweise bis ins Teenager-Alter fort.

Migräne: Welche Rolle spielt das Gewicht?

Forscher haben analysiert, ob Unter- oder Übergewicht das Risiko erhöht.

Frische Früchte beugen Diabetes vor

Auch Diabetiker profitieren, wenn sie regelmäßig Obst essen.

Vor dem Sport essen oder nicht?

Wer abnehmen möchte, verzichtet vor dem Training besser auf eine Mahlzeit.

Virus führt zu Gluten-Unverträglichkeit

Ein bisher für harmlos gehaltenes Virus könnte die Autoimmunkrankheit Zöliakie auslösen.

Antibiotikum hilft bei Ängsten

Der Wirkstoff Doxycyclin beeinflusst das emotionale Gedächtnis.

Wie Kalium den Blutdruck senkt

Die normale westliche Ernährung mit viel Salz treibt den Blutdruck eher hoch.

FSME-Infektion nach Rohmilch-Verzehr

Nicht nur Zecken, auch infizierte Nahrungsmittel können das Virus übertragen.

Was bei Schlafmangel im Gehirn passiert

Im Gehirn laufen messbare Veränderungen ab, wie deutsche Forscher feststellten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen