Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Krebs: Fasten kann Therapie unterstützen

Aktuelles

Alter Mann trinkt ein Glas Wasser

Patienten mit speziellen Hirntumoren können den Erfolg einer Strahlentherapie steigern, wenn sie kurzzeitig und kontrolliert fasten.
© Peter Maszlen - Fotolia

Mi. 12. September 2012

Kurzes Fasten macht Hirntumoren empfindlicher

Kontrolliertes, kurzzeitiges Fasten kann spezielle Hirntumore, sogenannte Gliome oder Glioblastome, anfälliger für Strahlen- und Chemotherapie machen. Dies berichten Wissenschaftler aus den USA in der Online-Fachzeitschrift Plos One.

Anzeige

In Versuchen mit Mäusen fanden die Wissenschaftler heraus, dass kurzes Fasten von nicht mehr als 48 Stunden pro Zyklus die Effektivität von Bestrahlung und einer Chemotherapie mit dem Wirkstoff Temozolomid verbesserte. Trotz des extrem aggressiven Wachstums dieser Art von Hirntumor, erlebten durch das Fasten in Kombination mit Strahlentherapie doppelt so viele Mäuse das Ende der Versuchsperiode, im Vergleich zu Mäusen mit nur einem der beiden Therapieansätze. Schon früher konnte ein Wissenschaftsteam um den Studienautor Valter Longo zeigen, dass Kurzzeit-Fasten gesunde Zellen schützt, während es Krebszellen anfälliger macht für die toxischen, sprich giftigen Auswirkungen der Chemotherapie.

In der Regel werden Gliome derzeit operativ behandelt, wobei im Rahmen Operation das Tumorgewebe soweit wie möglich entfernt wird, mit anschließender Bestrahlung. Oft wird zusätzlich eine Chemotherapie durchgeführt. Die Wissenschaftler warnen allerdings davor, ohne ärztliche Rücksprache zu fasten. Betroffene sollten sich in jedem Fall mit ihrem Onkologen besprechen, so ihr Rat.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Gängige Pille drückt die Stimmung

Eine der häufigsten Wirkstoffkombinationen zur Verhütung scheint die Lebensqualität zu senken.

Herzinfarktform, die eher Jüngere betrifft

Die spontane Koronardissektion tritt häufiger bei Frauen auf.

Ständig laufende Nase durch dreckige Luft

US-Forscher zeigen, welche Prozesse Feinstaub in Nase und Nebenhöhlen auslöst.

Viele Kinder schlafen im Bett der Eltern

Nicht nur Babys: Das setzt sich teilweise bis ins Teenager-Alter fort.

Migräne: Welche Rolle spielt das Gewicht?

Forscher haben analysiert, ob Unter- oder Übergewicht das Risiko erhöht.

Frische Früchte beugen Diabetes vor

Auch Diabetiker profitieren, wenn sie regelmäßig Obst essen.

Vor dem Sport essen oder nicht?

Wer abnehmen möchte, verzichtet vor dem Training besser auf eine Mahlzeit.

Virus führt zu Gluten-Unverträglichkeit

Ein bisher für harmlos gehaltenes Virus könnte die Autoimmunkrankheit Zöliakie auslösen.

Antibiotikum hilft bei Ängsten

Der Wirkstoff Doxycyclin beeinflusst das emotionale Gedächtnis.

Wie Kalium den Blutdruck senkt

Die normale westliche Ernährung mit viel Salz treibt den Blutdruck eher hoch.

FSME-Infektion nach Rohmilch-Verzehr

Nicht nur Zecken, auch infizierte Nahrungsmittel können das Virus übertragen.

Was bei Schlafmangel im Gehirn passiert

Im Gehirn laufen messbare Veränderungen ab, wie deutsche Forscher feststellten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Verstehen Sie Ihren TV-Ton noch gut?

Sivantos HörgeräteErleben Sie mit der Hörgeräte-Weltneuheit Ihren TV-Ton, Musik und Telefonate direkt in Ihren Hörgeräten in bester Stereoqualität.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen