Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Wird das Baby übergewichtig?

Aktuelles

Neugeborenes Kind

Schon kurz nach der Geburt scheint sich vorhersagen zu lassen, ob das Kind in den nächsten Jahren übergewichtig werden wird oder nicht.
© Techniker Krankenkasse

Do. 29. November 2012

Online-Rechner sagt, ob aus Baby-Speck Übergewicht wird

Nur ein paar Klicks, und schon lässt sich vorhersagen, ob ein neugeborenes Baby Gefahr läuft, als Kind extrem übergewichtig zu werden. Ein internationales Forscherteam hatte hierfür bekannte Risikofaktoren kombiniert und daraus einen im Internet abrufbaren Online-Rechner entwickelt.

Anzeige

Mit ein paar einfachen Angaben – Geburtsgewicht, Body-Mass-Index der Eltern, Anzahl der im Haushalt lebenden Menschen, beruflicher Status der Mutter und zum Rauchen während der Schwangerschaft - lässt sich schon direkt nach der Geburt die Wahrscheinlichkeit für späteres Übergewicht berechnen. Dies berichten die Forscher in der Online-Fachzeitschrift Plos One.

Gerade bei Kindern mit einem hohen Risiko für Fettleibigkeit sei es wichtig, frühzeitig präventive Schritte einzuleiten, zum Beispiel durch eine Ernährungsberatung der Eltern oder die Unterstützung durch Psychologen. Solche Vorsorgemaßnahmen seien wichtig, denn sei ein Kind erst einmal dick, sei es meist schwierig, die überflüssigen Pfunde wieder loszuwerden, so die Wissenschaftler. Mit zum Teil schwerwiegenden Folgen: Haben Menschen schon in ihrer Kindheit mit Gewichtsproblemen zu kämpfen, geht dies weit über das Äußerliche hinaus. Kinder mit extremem Übergewicht entwickeln oft sehr früh die Zuckerkrankheit Typ-2-Diabetes und leiden häufig schon in jungen Jahren unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen, berichten die Forscher.

Der Online-Rechner findet sich im Internet unter files-good.ibl.fr/childhood-obesity/. Bisher ist es nur in englischer Sprache verfügbar.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Fitte Muskeln sorgen für fittes Gehirn

Wer Kraftsport treibt, tut dabei nicht nur etwas für seine Figur.

Krankheiten durch Hirnscans erkennen

Migräne, Depressionen und andere neurologische Krankheiten könnten sich auf diese Art feststellen lassen.

Wie Ehrenamt gegen Einsamkeit hilft

Nach dem Tod des Partners tut es vielen Senioren gut, sich sozial zu engagieren.

Immunsystem reagiert auf Placebos

Patienten, deren Immunsystem unterdrückt werden muss, profitieren von Placebos.

Nüsse schützen vor Vorhofflimmern

Je mehr Nüsse pro Woche gegessen werden, desto geringer ist das Risiko.

Zu viel Sitzen schadet dem Gehirn

Langes Sitzen wirkt sich auf eine Hirnregion aus, die für das Gedächtnis wichtig ist.

Auch wenig Alkohol raubt Lebensjahre

Wie viele Drinks pro Woche noch als sicher gelten, haben britische Forscher untersucht.

Weibliche Figur schützt vor Diabetes

Hüftgold könnte Frauen vor der Zuckerkrankheit bewahren.

Bluthochdruck: Lieber Pillen statt Sport

Die meisten Patienten würden zur Behandlung am liebsten Medikamente nehmen oder Tee trinken.

Brustkrebstherapie gefährlich fürs Herz?

Forscher sind zu einem überraschenden Ergebnis gekommen.

Bluttest deckt Alzheimer-Risiko auf

Der Test erkennt die Krankheit schon bei Personen, die noch keine Symptome haben.

COPD: Tai Chi hilft der Lunge

Die chinesische Kampfkunst lindert COPD-Symptome und steigert die Lebensqualität.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Signia geht im April auf Innovationstour

ABDAUnglaublich, was ein Hörgerät heute alles kann. Nicht mehr nur Medizinprodukt, sondern kleines Technikwunder. Erleben Sie die Innovationen rund um das Thema Hören im April live in Ihrer Stadt.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen