Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Yoga lindert psychische Leiden

Aktuelles

Junge Frau bei einer Yoga-Übung

Yoga lockert nicht nur Muskeln und Gelenke, es scheint auch die Symptome psychischer Erkrankungen zu lindern.
© Rob Stark - Fotolia

Fr. 25. Januar 2013

Yoga lindert Symptome psychischer Leiden

Mit Yoga lassen sich leichte Depressionen, Schlafstörungen und selbst Symptome von Schizophrenie und der Aufmerksamkeitsstörung ADHS lindern. In einer Zusammenschau bisheriger Studienergebnisse konnten US-Forscher den positiven Effekt der Übungen auf eine Reihe psychischer Erkrankungen bestätigen.

Anzeige

Patienten, die unter leichten Depressionen oder Schlafstörungen litten, konnten von der 5.000 Jahre alten, indischen Praxis profitieren, auch ohne gleichzeitige Einnahme von Medikamenten. Bei psychischen Störungen, wie Schizophrenie oder ADHS, verbesserten sich die Krankheitssymptome durch regelmäßige Yoga-Übungen bei gleichzeitiger medikamentöser Therapie, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift Frontiers in Psychiatry. Lediglich für Essstörungen und kognitive Probleme waren die Ergebnisse gegensätzlich oder fehlten ganz.

Aus den Ergebnissen lässt sich schließen, dass Yoga ein vielversprechender Baustein in der Behandlung psychischer Erkrankungen sein könnte. Zudem könnten Yoga-Übungen zur Prävention von Krankheiten, die durch Stress verursacht werden, beitragen, so die Wissenschaftler. Aus Studien mit Biomarkern gehe hervor, dass Yoga wichtige Bereiche des menschlichen Körpers, die mit der psychischen Gesundheit in Zusammenhang stehen, ähnlich beeinflusse wie Antidepressiva oder Psychotherapie, schreiben die Forscher. Eine der Studien kam darüber hinaus zu dem Ergebnis, dass sich die Übungen unter anderem auf Botenstoffe, Entzündungswerte, oxidativen Stress und Blutfette auswirken. Die Autoren der Übersichtsarbeit geben jedoch zu bedenken, dass ihre Ergebnisse zwar Hinweise geben, jedoch durch weitere Studien bestätigt werden müssten.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Teenager: Machen Videospiele dick?

Forscher sind zu einem überraschenden Ergebnis gekommen.

Tropische Zecken haben überwintert

Die Hyalomma-Zecke wurde in den vergangenen Tagen wieder in Deutschland gesichtet.

Wenig Obst und Gemüse macht krank

Falsche Ernährung könnte jährlich für Millionen Todesfälle verantwortlich sein.

DNA-Roboter bekämpfen Brustkrebs

Die Nanoroboter sind dazu in der Lage, Brustkrebszellen im Körper abzutöten.

Ist die menschliche Ausdauer begrenzt?

Eine Studie zeigt, warum Sportler nicht ständig neue Rekorde brechen können.

Alzheimer vorbeugen durch Zähneputzen

Offenbar besteht ein Zusammenhang zwischen Alzheimer und Zahnfleischerkrankungen.

Gewebepflaster für Herzerkrankungen?

Forscher haben künstliches Herzgewebe erfolgreich an Tieren getestet.

Riskant: Arzneimittel und Alkohol

Die Kombination führt immer häufiger zu Notaufnahmen, vor allem bei Personen über 40.

Höhere Bildung, niedriger Blutdruck

Je höher die Schulbildung, desto geringer sind oft auch Körpergewicht und Blutdruck.

Energy Drinks - ein Gesundheitsrisiko?

Das BfR warnt Kinder und Jugendliche vor dem Konsum großer Mengen an Energy Drinks.

So wichtig ist gesundes Essen im Job

Es lohnt sich, auch während der Arbeitszeit auf das Essverhalten zu achten.

Tagsüber fasten gegen Übergewicht

Fasten wie im Ramadan könnte helfen, überschüssige Pfunde abzubauen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen