Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Yoga lindert psychische Leiden

Aktuelles

Junge Frau bei einer Yoga-Übung

Yoga lockert nicht nur Muskeln und Gelenke, es scheint auch die Symptome psychischer Erkrankungen zu lindern.
© Rob Stark - Fotolia

Fr. 25. Januar 2013

Yoga lindert Symptome psychischer Leiden

Mit Yoga lassen sich leichte Depressionen, Schlafstörungen und selbst Symptome von Schizophrenie und der Aufmerksamkeitsstörung ADHS lindern. In einer Zusammenschau bisheriger Studienergebnisse konnten US-Forscher den positiven Effekt der Übungen auf eine Reihe psychischer Erkrankungen bestätigen.

Anzeige

Patienten, die unter leichten Depressionen oder Schlafstörungen litten, konnten von der 5.000 Jahre alten, indischen Praxis profitieren, auch ohne gleichzeitige Einnahme von Medikamenten. Bei psychischen Störungen, wie Schizophrenie oder ADHS, verbesserten sich die Krankheitssymptome durch regelmäßige Yoga-Übungen bei gleichzeitiger medikamentöser Therapie, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift Frontiers in Psychiatry. Lediglich für Essstörungen und kognitive Probleme waren die Ergebnisse gegensätzlich oder fehlten ganz.

Aus den Ergebnissen lässt sich schließen, dass Yoga ein vielversprechender Baustein in der Behandlung psychischer Erkrankungen sein könnte. Zudem könnten Yoga-Übungen zur Prävention von Krankheiten, die durch Stress verursacht werden, beitragen, so die Wissenschaftler. Aus Studien mit Biomarkern gehe hervor, dass Yoga wichtige Bereiche des menschlichen Körpers, die mit der psychischen Gesundheit in Zusammenhang stehen, ähnlich beeinflusse wie Antidepressiva oder Psychotherapie, schreiben die Forscher. Eine der Studien kam darüber hinaus zu dem Ergebnis, dass sich die Übungen unter anderem auf Botenstoffe, Entzündungswerte, oxidativen Stress und Blutfette auswirken. Die Autoren der Übersichtsarbeit geben jedoch zu bedenken, dass ihre Ergebnisse zwar Hinweise geben, jedoch durch weitere Studien bestätigt werden müssten.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Tattoo-Farbe wirkt wie Nanopartikel

Kleinste Farbteilchen können bis in die Lymphknoten wandern - mit unklarem Effekt.

Hepatitis: Jährlich 1,34 Millionen Tote

Damit ist Hepatitis tödlicher als HIV, Malaria und Tuberkulose.

Gibt es "gesundes Übergewicht"?

Übergewicht schadet der Gesundheit - auch, wenn der Stoffwechsel noch gesund ist.

Das Geheimnis, erfolgreich zu sein

Britische Forscher haben die Zutaten für eine gute persönliche Entwicklung ermittelt.

Neuer Hefepilz breitet sich aus

Vor allem für Schwerkranke kann eine Infektion mit Candida auris gefährlich werden.

Test für chronische Bronchitis rückt näher

Einen Hinweis liefert die Zusammensetzung des abgehusteten Schleims.

Größe beeinflusst Thrombose-Risiko

Mit zunehmender Körpergröße steigt die Gefahr für Blutgerinnsel in den Venen.

Prostatakrebs mit PSA-Test erkennen?

Eine neue Analyse zeigt, dass der Test viele Todesfälle vermeiden könnte.

Glaukom: Implantate gegen Erblindung

Grüner Star kann seit kurzem mit einer minimal-invasive Operation behandelt werden.

Immunsystem ändert sich bei Schwangeren

Eine neue Studie zeigt: Die Veränderungen lassen sich präzise vorhersagen.

Entsteht Hautkrebs aus Muttermalen?

Das ist nicht die Regel. Viel häufiger zeigen sich Melanome als neue Flecken auf der Haut.

Ibuprofen nicht so sicher wie gedacht

Das Schmerzmittel erhöht den Blutdruck bei Arthrose-Patienten deutlich.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen