Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Chronische Sinusitis: Hilfe aus dem Meer

Aktuelles

Junge Frau benutzt ein Nasenspray

Nicht bei jedem Patienten mit dauerhaft entzündeten Nasennebenhöhlen wirken die herkömmlichen Arzneien ausreichend.
© Kaarsten - Fotolia

Di. 19. Februar 2013

Chronische Sinusitis: Hilfe aus dem Meer

Ein Nasenspray auf Basis eines Meeresbakteriums könnte künftig Menschen mit chronischer Nasennebenhöhlenentzündung helfen, berichten britische Forscher in der Online-Fachzeitschrift PLoS ONE. Dies wäre ein Lichtblick für all jene, bei denen die herkömmliche Behandlung bei der sogenannten Sinusitis nicht anschlägt.

Anzeige

Im Blickpunkt der Forscher steht das Meeresbakterium Bacillus licheniformis, das auf der Oberfläche von Algen lebt. In Laborexperimenten konnten die Wissenschaftler zeigen, dass ein spezielles Enzym des Bazillus in der Lage ist, fest zusammenhängende Schleimschichten mit Erregern, die Sinusitis hervorrufen, sogenannte Biofilme, um bis zu 58 Prozent aufzulösen. Im Schutz der schleimigen Barriere gelingt es Bakterien eher, schädlichen Einflüssen wie etwa Sprays und Antibiotika zu trotzen. Das Enzym, so die Forscher, zerlege die Molekülketten, mit denen sich die Bakterien gegenseitig festhalten. Es sei damit in der Lage, die Schleimstruktur teilweise aufzulösen. Ursprünglich war der Meeresorganismus untersucht worden, um zu prüfen, ob er bei der Reinigung von Schiffsrümpfen helfen könnte.

Eine Sinusitis kann mit einer ständig verstopften oder laufenden Nase, wiederkehrenden Kopfschmerzen, dem Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns und Gesichtsschmerzen einhergehen. Während es bei manchen Patienten möglich ist, der Krankheit mit Kortison-haltigen Nasensprays oder Antibiotika beizukommen, wirken diese Mittel in anderen Fällen nicht. Britische Forscher der Universität von Newcastle sind nun auf dem Weg, ein neues Nasenspray zu entwickeln, das Patienten mit chronischer Sinusitis helfen soll.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Fisch schützt vor Herzkrankheiten

Arten, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, stehen am besten zweimal pro Woche auf dem Tisch.

Ehe: Streit schadet der Gesundheit

Spannungen mit dem Partner wirken sich negativ auf die Gesundheit aus.

Depression häufig bei Hashimoto

Depressionen und Angst können mit einer Erkrankung der Schilddrüse zusammenhängen.

Darm: Joghurt dämpft Entzündungen

Möglicherweise könnte dieser Effekt helfen, Darm-Erkrankungen vorzubeugen.

Antibiotika verändern, wie Impfungen wirken

Die Medikamente greifen offenbar in den Aufbau der Immunabwehr ein.

Ingwer lindert Erbrechen bei Kindern

Eine Studie zeigt einen guten Effekt der asiatischen Wurzel bei Magen-Darm-Infekt.

Darmflora mischt bei Arteriosklerose mit

Bestimmte Darmbakterien sind offenbar an der Entstehung der Arterienverkalkung beteiligt.

Kohlenhydrate bei Diabetes minimieren?

Forscher haben einen alten Ansatz für die Therapie von Typ 1-Diabetes aufgegriffen.

Fast Food mindert die Fruchtbarkeit

Frauen, die oft Burger & Co essen, brauchen offenbar länger, um schwanger zu werden.

Ernährung beeinflusst Menopause

Bestimmte Lebensmittel verschieben offenbar das Einsetzen der Wechseljahre.

Was ist an Krebs-Mythen dran?

Über mögliche Risikofaktoren kursieren Gerüchte, für die es keine Beweise gibt.

Männer: Was der Händedruck verrät

Die Stärke des Händedrucks verrät einiges über den Beziehungsstatus eines Mannes.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen