Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Cholesterin-Spiegel schwankt übers Jahr

Aktuelles

Mittelaltes Paar, weiße Bluse, weißes Hemd steht im sommergrünen Wald und lächelt in die Kamera

Bei angenehmen Temperaturen sinken die LDL-Werte und damit das Herzrisiko.
© Kzenon - Fotolia

Sa. 09. März 2013

Cholesterin-Spiegel ändert sich mit den Jahreszeiten

Blutfettwerte sind jahreszeitlichen Schwankungen unterworfen. Das führt dazu, dass das Herzrisiko für Menschen mit grenzwertigem Cholesterin-Spiegel in den Wintermonaten ansteigt.

Anzeige

Das LDL-Cholesterin liegt laut der brasilianischen Studie in den Wintermonaten durchschnittlich um 7 mg/dl höher als im Sommer. Hohes LDL gilt als Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Das herzschützende HDL-Cholesterin fällt dagegen im Winter um 5 mg/dl. Diese Ergebnisse decken sich mit anderen Studien, die eine erhöhte Zahl von Todesfällen durch Herzprobleme in den Wintermonaten auswiesen.

Der Studienleiter Dr. Filipe Moura sagt: "Die Menschen sollten sich bewusst sein, dass die Blutfette über das Jahr gesehen deutlich schwanken." Das sei gerade für diejenigen entscheidend, deren Blutfett-Werte an der oberen Grenze lägen. Ihr Herzrisiko könnte größer sein als angenommen. Laut Moura könnten diese Schwankungen in Regionen mit wechselhafterem Klima als in Brasilien noch ausgeprägter sein. Als Beispiele nannte er Europa oder Nordamerika. Bei dieser Untersuchung handelte es sich um die bisher größte Studie, die Blutfette im jahreszeitlichen Verlauf betrachtete. In die Auswertung flossen Daten von über 220.000 Menschen aus der brasilianischen Universitätsstadt Campinas ein.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

5 Punkte, die vor Darmkrebs schützen

Jeder kann sein Darmkrebsrisiko senken, indem er auf einen gesunden Lebensstil achtet.

Kinder: Einmal dick, immer dick?

Kinder, die mit 3 Jahren schon zu viel wiegen, werden später nicht mehr schlank.

Kommt ein Mittel gegen Zöliakie?

Schon bald könnte es ein Präparat geben, das bei Glutenunverträglichkeit hilft.

Psyche: Macht die Uni krank?

Viele Studenten sind gestresst und erschöpft. Frauen leiden besonders unter dem wachsenden Druck.

Diese 5 Lebensmittel senken den Blutzucker

Gewisse Lebensmittel und Gewürze halten den Blutzucker in Schach.

Fluorchinolone bergen große Risiken

Gewisse Antibiotika können schwere und langanhaltende Nebenwirkungen verursachen.

Fibromyalgie: Was ist die Ursache?

Entzündungen im Gehirn könnten für die Schmerzkrankheit verantwortlich sein.

Sterben oder mit HIV leben?

In Südafrika standen Ärzte vor der Entscheidung, einem todkranken Kind die Leber der HIV-positiven Mutter zu übertragen.

Jede zweite Frau erkrankt neurologisch

Demenz, Parkinson oder Schlaganfall: Eine dieser Krankheiten trifft die Hälfte aller Frauen.

Milchprotein hilft bei Chemotherapie

Lactoferrin mildert den metallischen Geschmack, der oft Nebenwirkung einer Chemo ist.

Warum Frauen in die Menopause kommen

Forscher haben eine neue Theorie dazu entwickelt.

Schützt die Pille vor Eierstockkrebs?

Auch neuere Präparate scheinen das Risiko bei jungen Frauen zu senken.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen