Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Pflanzenfarbstoffe schützen vor AMD

Aktuelles

Frau hält sich die Hände vor die Augen und guckt durch die Finger

Spezielle Pflanzenfarbstoffe wirken wie eine natürliche Sonnenbrille und können so vor einer altersbedingten Makula-Degeneration schützen.
© Rob Stark - Fotolia

Mi. 17. April 2013

Pflanzenfarbstoffe schützen vor Makula-Degeneration

Spezielle Pflanzenfarbstoffe können vor altersbedingter Makula-Degeneration (AMD) schützen, berichten Forscher der Universität Jena in der Fachzeitschrift JAMA Ophtalmology. Bei der AMD handelt es sich um eine Schädigung der Netzhaut, an der jeder Dritte über 60 erkrankt und die zu Sehverlust bis hin zum Erblinden führen kann.

Das Team aus Ernährungswissenschaftlern und Augenärzten hatte untersucht, wie sich die Gabe von Kapseln mit Lutein und Zeaxanthin über ein Jahr auf den Organismus, speziell die Augen, auswirkte. Bei diesen zwei Substanzen handelt es sich um natürliche Pflanzenfarbstoffe, die zur Gruppe der Carotinoide gehören. Im Auge wirken sie wie eine natürliche Sonnenbrille, weil sie das schädliche UV-Licht von der Netzhaut fernhalten. Höhere Konzentrationen dieser Farbpigmente finden sich im "gelben Fleck" auf der Netzhaut, der Macula lutea, der für scharfes Sehen verantwortlich ist. Da unser Körper die Pflanzenstoffe nicht selbst herzustellen vermag, müssen sie über die Nahrung aufgenommen werden. Besonders viel Lutein ist beispielsweise in Grünkohl, Spinat oder Brokkoli enthalten, besonders reich an Zeaxanthin sind Paprika oder Mais. Als Alternative sind ergänzende Präparate erhältlich.

Anzeige

Das Ergebnis der Studie zeigt: Schon nach einem Monat hatte sich durch die tägliche Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln die Menge an Lutein im Blutplasma deutlich erhöht. Dies wurde schon durch die geringere 10-Milligramm-Dosierung erreicht. Durch eine höhere Dosierung stieg der Lutein-Spiegel nur noch geringfügig an. Auch für die Makula konnten die Forscher zeigen, dass die optische Dichte der Farbpigmente durch die Gabe zusätzlicher Carotinoide anstieg.

Die gemessenen Mengen sollten ausreichen, die Netzhaut effektiv zu schützen, so die Forscher. Sie sind daher der Ansicht, dass Nahrungsergänzungsmittel mit den untersuchten Carotinoiden eine effektive Möglichkeit darstellen, das Auge bei einer Makula-Degeneration zu schützen beziehungsweise der Augenkrankheit vorzubeugen. Inwieweit dieser Schutzeffekt auch durch die Ernährung erreicht werden könne, müsse indessen noch weiter erforscht werden.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Innovativ gegen Demenz und Krebs

Die Forschung testet ungewöhnliche Wege, um Medikamente ins Hirn einzuschleusen.

Heuschnupfen: jetzt noch vorbeugen

Mit einer sogenannten Hyposensibilisierung kann man im Winter starten.

Schadet Paracetamol dem Ungeborenen?

Das Schmerzmittel könnte die Sprachentwicklung bei Mädchen stören.

Diese Übungen stärken das Herz

Mit diesem Trainingsprogramm lässt sich einer Herzschwäche vorbeugen.

Mandel-OP: Ingwer lindert Schmerzen

Die Knolle beschleunigt zudem die Wundheilung, wie eine neue Studie zeigt.

Wiederholtes Impfen gegen schwere Grippe

Vor allem Senioren profitieren, wenn sie sich regelmäßig gegen Grippe impfen lassen.

Ballaststoffe: Mit Müsli gegen Arthritis?

Eine ballaststoffreiche Ernährung beugt offenbar Gelenkerkrankungen vor.

Angststörungen durch zu wenig Schlaf?

Schlafmangel und psychische Probleme stehen laut US-Forschern in Zusammenhang.

Erhöht Kuhmilch das Diabetes-Risiko?

Eine Studie hat untersucht, ob veränderte Babynahrung hier gegensteuern kann.

Jahresrückblick: Die Top 10 von aponet.de

Das sind die meistgelesenen Meldungen des Jahres 2017 auf aponet.de.

Antidepressivum: Welches hilft wem?

Ein Biomarker könnte vorhersagen, welches Antidepressivum bei einem Patienten wirksam ist.

Sport hilft bei Gedächtnisproblemen

Bewegung an zwei Tagen pro Woche stärkt die Denkfähigkeit und das Gedächtnis.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen