Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung So schadet rotes Fleisch dem Herz

Aktuelles

Angeschnittenes medium gebratenes Steak mit Pfefferkörnern

Sieht sehr lecker aus, sollte dem Herzen zuliebe jedoch nur in Maßen genossen werden.
© Printemps - Fotolia

Mo. 08. April 2013

So schadet rotes Fleisch Herz und Kreislauf

Dass der Verzehr von rotem Fleisch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht, ist lange bekannt. Den Grund dafür hat nun ein US-amerikanisches Forscherteam herausgefunden. Sogenanntes L-Carnitin und Darmbakterien spielen dabei eine Rolle, schreiben sie im Fachblatt Nature Medicine.

Anzeige

Eine Substanz, die in der Nahrung hauptsächlich in roten Fleischsorten, zum Beispiel Rind, Wild oder Lamm, enthalten ist, soll laut der Wissenschaftler Herz und Kreislauf belasten. Es handelt sich dabei um L-Carnitin. In Versuchen mit Mäusen zeigte sich, dass das L-Carnitin im Darm von Bakterien aufgespalten wird. Diese Abbauprodukte sorgen nun für eine Art Kettenreaktion im Körper: Die Cholesterinproduktion wird angekurbelt, und es bilden sich verstärkt arteriosklerotische Beläge in den Blutgefäßen. Arteriosklerose gilt als Hauptverursacher von ernsten Herz-Kreislauf-Ereignissen wie Herzinfarkt und Schlaganfall.

Ob dieser Zusammenhang auch auf Menschen zutrifft, testeten die Forscher aus Cleveland anschließend in einer Studie mit über 2.500 Teilnehmern. Blutanalysen belegten, dass die Personen, bei denen sich der größte Anteil der L-Carnitin-Abbauprodukte im Blut fand, auch das größte Herz-Kreislauf-Risiko aufwiesen. Die Wissenschaftler glauben, dass dies die lange gesuchte Erklärung für die gesundheitsschädlichen Eigenschaften von rotem Fleisch ist. Bisher waren oft der Anteil gesättigter Fette oder Konservierungsstoffe in verarbeitetem Fleisch dafür verantwortlich gemacht worden.

L-Carnitin ist eine natürliche Substanz, die sich am Energiestoffwechsel tierischer und pflanzlicher Zellen beteiligt. Der Körper kann sie selbst bilden, nimmt aber die größte Menge über das Fleisch in der Nahrung auf.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Bauchfett senkt die Lebenserwartung

Das gilt auch für Normalgewichtige, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Mit Raumtemperatur gegen Übergewicht

Ein Wechsel zwischen Kälte und Wärme beeinflusst den Stoffwechsel positiv.

5 Tipps für Wirkstoffpflaster

Ein Apotheker erklärt die Tücken von Nikotin-, Hormon- und Schmerzpflastern.

Ab 50: Sport stärkt das Hirn

Eine Kombination aus Ausdauer- plus Krafttraining scheint günstig zu sein.

Führt Cannabis-Konsum zu Psychosen?

Forscher sind dieser gängigen Annahme auf den Grund gegangen.

Gängige Pille drückt die Stimmung

Eine der häufigsten Wirkstoffkombinationen zur Verhütung scheint die Lebensqualität zu senken.

Herzinfarktform, die eher Jüngere betrifft

Die spontane Koronardissektion tritt häufiger bei Frauen auf.

Ständig laufende Nase durch dreckige Luft

US-Forscher zeigen, welche Prozesse Feinstaub in Nase und Nebenhöhlen auslöst.

Viele Kinder schlafen im Bett der Eltern

Nicht nur Babys: Das setzt sich teilweise bis ins Teenager-Alter fort.

Migräne: Welche Rolle spielt das Gewicht?

Forscher haben analysiert, ob Unter- oder Übergewicht das Risiko erhöht.

Frische Früchte beugen Diabetes vor

Auch Diabetiker profitieren, wenn sie regelmäßig Obst essen.

Vor dem Sport essen oder nicht?

Wer abnehmen möchte, verzichtet vor dem Training besser auf eine Mahlzeit.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Hören Sie noch gut? So erkennen Sie es.

Sivantos HörgeräteUngefähr 14 Millionen Menschen in Deutschland gelten als schwerhörig. Wir sagen Ihnen, welche Anzeichen und Ursachen es für Schwerhörigkeit gibt.

Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen