Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Leichter Sport kann Sehnen schützen

Aktuelles

Seniorin und Senior im Park beim Walken/Joggen

Joggen kann die Sehnen gesund halten.
© Kurhan - Fotolia

Sa. 10. August 2013

Leichter Sport kann Sehnen schützen

Kommt es zu Problemen mit den Sehnen, ist häufig eine Überbelastung, zum Beispiel durch Sport, die Ursache dafür. Britische Wissenschaftler fanden jetzt allerdings heraus, dass maßvolle Bewegung den Sehnen sogar guttun könnte.

Anzeige

Die Ergebnisse ihrer Studie, die in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Molecular Cell Research veröffentlicht wurden, deuten darauf hin, dass sportliche Aktivitäten, wenn sie moderat betrieben werden, vor Sehnenproblemen schützen können. "Wir sprechen hier von einer mäßig hohen Belastung, wie sie zum Beispiel durch Joggen ausgeübt wird", so die Leiterin der Studie Dr. Eleanor Jones. Bewegung vermindere demnach die Menge von Enzymen, die dem Stütz- und Bindegewebe der Sehnen zusetzen, berichten die Forscher von der University of East Anglia im britischen Norwich.

Kommt es zu einer Sehnenerkrankungen, gehe dies in der Regel auf eine Schädigung auf Zellebene zurück, erläutern die Forscher. Die Folge seien andauernde Schmerzen, Entzündungen und Steifheit, was oft zu einer Einschränkung der Funktion führe. Die Wissenschaftler weisen darauf hin, dass ihre Ergebnisse auf Laborversuchen mit Zellen der menschlichen Achillessehne basieren, die erst noch in weiteren klinischen Studien bestätigt werden müssen.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Krebsrisiko: Wie heiß darf Tee sein?

Zu heißer Tee kann das Risiko für Speisenröhrenkrebs deutlich erhöhen.

Ampelsystem für mehr Nachhaltigkeit

Ein Ampelsystem überzeugt offenbar viele Menschen davon, gesunde und nachhaltige Speisen zu wählen.

Entwarnung für Paracetamol

Eine Studie widerlegt die Annahme, dass Paracetamol in der Schwangerschaft dem Baby schadet.

Alkohol schädigt auch Abstinenzler

Alkoholkonsum birgt Risiken - nicht nur für denjenigen, der selbst trinkt.

Neuer Wirkstoff senkt hohes Cholesterin

Bempedoinsäure könnte Patienten helfen, die keine Statine vertragen.

Psychische Probleme bei Jüngeren steigen

Experten führen das auf die vermehrte Nutzung von digitalen Medien zurück.

Zu viel Hygiene fördert Resistenzen

In sehr sauberen Umgebungen bilden sich resistente Keime eher.

Schwanger: Jede Zigarette ist riskant

Während und kurz vor der Schwangerschaft zu rauchen, erhöht das Risiko für einen plötzlichen Kindstod.

Schönheitsoperationen werden beliebter

Vor allem Brustvergrößerungen und Fettabsaugungen werden immer häufiger durchgeführt.

Neue Therapie bei Darmentzündungen?

Die Behandlung könnte vor allem Personen mit schweren Symptomen helfen.

Tripper: Wenn Antibiotika versagen

In Europa werden häufiger Erreger gefunden, gegen die gängige Antibiotika nicht mehr helfen.

Mehr Snacks wegen Social Media?

Instagram & Co wirken sich offenbar auf das Essverhalten von Teenagern aus.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen