Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Pflanzenstoff schützt vor tödlichen Strahlen

Aktuelles

Zwei Blumenkohlköpfe in einer Holzschale

Ein Inhaltsstoff aus Kreuzblütengewächsen wie Blumenkohl könnte möglicherweise in Zukunft Krebspatienten die Strahlentherapie erträglicher machen.
© Yevgeniya Shal - Fotolia

Di. 15. Oktober 2013

Pflanzenstoff schützt vor tödlicher Strahlung

US-amerikanische Forscher haben einen Pflanzenstoff ausgemacht, der im Tierversuch vor tödlicher Gamma-Strahlung schützte. Möglicherweise könnte die Substanz die Strahlentherapie für Krebspatienten besser verträglich machen, hoffen die Wissenschaftler.

Anzeige

Für die Untersuchung hatten die Forscher vom Georgetown University Medical Center Mäuse und Ratten einer normalerweise tödlichen Strahlendosis ausgesetzt. Während die unbehandelten Tiere alle starben, überlebte mehr als die Hälfte der Tiere, die zuvor Diindolylmethan (DIM) erhalten hatten, die folgenden 30 Tage. Der Schutzeffekt zeigte sich auch dann, wenn die Nager nicht schon vor der Bestrahlung DIM erhielten, sondern erst 24 Stunden danach. Durch die Behandlung mit dem Pflanzenstoff verringerte sich bei den Nagern zudem die Zahl der roten und weißen Blutzellen sowie der Blutplättchen weniger stark als in der unbehandelten Kontrollgruppe. Bei der Abnahme dieser Blutzellen handelt es sich um eine oft beobachtete Nebenwirkung bei Krebspatienten während einer Strahlentherapie.

Aus der Studie ergeben sich zwei mögliche Einsatzgebiete für den Pflanzenstoff, so Studienautor Professor Dr. Eliot Rosen. "DIM könnte bei Patienten, die eine Strahlentherapie gegen Krebs erhalten, gesundes Gewebe schützen, aber es könnte auch Menschen vor den tödlichen Folgen einer Atomkatastrophe bewahren", erklärt der Forscher.

DIM stammt aus der Pflanzenfamilie der Kreuzblütler. Zu dieser Familie gehören unter anderem Grünkohl, Blumenkohl und Broccoli. Aus vorangegangener Forschung war bereits bekannt, dass die Substanz vor Krebs schützt.

JM

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Apothekenschließung schlecht für Therapie

Forscher haben einen Zusammenhang zwischen der Schließung von Apotheken und der Therapietreue von Herzpatienten gefunden.

Menschliches Herz aus dem 3D-Drucker

Forscher haben ein kleines Herz aus menschlichem Gewebe hergestellt.

Diabetes-Mittel schützt die Niere

Ein bekannter Wirkstoff hat offenbar eine sehr positive Wirkung auf die Niere.

Einheitsgefühl macht glücklich

Menschen, die daran glauben, dass alles auf der Welt verbunden ist, sind zufriedener.

Bleaching-Produkte schaden den Zähnen

Die Bleichmittel greifen das Dentin an, das unter dem Zahnschmelz liegt.

Schlafmangel lässt uns schwarzsehen

Forscher haben untersucht, wie sich unsere Gefühlswelt verändert, wenn wir müde sind.

Partnerschaft lindert messbar Stress

Die positiven Auswirkungen einer Beziehung lassen sich sogar an den Augen ablesen.

Dunkle Schokolade senkt den Blutdruck

Schokolade mit hohem Kakaoanteil hat eine positive Wirkung auf die Gefäße.

Woran dicke Kinder am meisten leiden

Nicht nur stark übergewichtige Kinder sind von diesen Problemen oft betroffen.

Ungesundes Essen tötet Millionen Menschen

Weltweit stirbt jeder Fünfte an den Folgen von ungünstiger Ernährung.

Warum Tiere älteren Menschen guttun

Haustiere helfen dabei, Stress zu lindern, sich mehr zu bewegen und Kontakte zu knüpfen.

Bauchschmerzen: Psyche in Not?

Eine veränderte Darmflora bei Kindern kann die spätere psychische Gesundheit beeinflussen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen