Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Zwillinge: Raucher sehen älter aus

Aktuelles

Zwei Zwillingsschwestern, die verschieden aussehen.

Mit zunehmendem Alter unterscheiden sich Zwillinge immer deutlicher voneinander, egal ob einer von ihnen raucht oder nicht.
© Andrey_Arkusha - Fotolia

Fr. 01. November 2013

Zwillings-Studie: Raucher sehen älter aus

Altert das Gesicht von Rauchern tatsächlich schneller als das von Nichtrauchern? Eine Studie mit Zwillingen legt dies nahe. Um herauszufinden, wie die Gesichtsalterung durch das Rauchen beeinflusst wird, hatten plastische Chirurgen Fotografien von Zwillingen auf Falten, Tränensäcke und Schlupflider hin überprüft.

Anzeige

Es zeigte sich, dass Zeichen der Gesichtsalterung wie Schlupflider oder Tränensäcke bei Rauchern im Vergleich zu Nichtrauchern verstärkt auftraten. Zudem war die Faltenbildung bei Rauchern stärker ausgeprägt, zum Beispiel die Nasolabialfalten, das sind die Linien zwischen Naseflügel und Mundwinkel, Fältchen im Bereich von Ober- und Unterlippe oder Hängebacken. Anzeichen für eine vorzeitige Hautalterung zeigten sich auch dann, wenn ein Zwilling länger rauchte als der andere. Insgesamt scheint sich der Einfluss des Rauchens aber vor allem im unteren und mittleren Gesichtsbereich zu manifestieren, schreiben die Forscher im Fachblatt Plastic and Reconstructive Surgery. So zeigten sich in Bezug auf Stirnfalten und Krähenfüße deutlich geringere Unterschiede.

Um möglichst viele Zwillinge für ihre Studie rekrutieren zu können, hatten die Forscher das jährliche "Twins Days Festival" in Twinsburg im US-Bundesstaat Ohio genutzt. Dort hatten sie Zwillingspaare gesucht, bei denen entweder ein Zwilling rauchte, der andere jedoch nicht oder ein Zwilling mindestens fünf Jahre länger rauchte als der andere. Andere Einflüsse, die sich ebenfalls auf die Hautalterung auswirken können, wie die Nutzung von Sonnencreme, Alkohol-Konsum und Arbeitsstress, war bei den Zwillingspaaren vergleichbar. Nachdem die Gesichter fotografiert worden waren analysierten Schönheitschirurgen die Portraits im Hinblick auf Anzeichen für Hautalterung im Gesicht, ohne jedoch zu wissen, welcher der Zwillinge nicht oder kürzer rauchte. In den meisten Fällen waren die Experten in der Lage, anhand der dieser Anzeichen herauszufinden, welcher der Zwillinge rauchte oder länger rauchte.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Feinstaub kann Viren wecken

Nanopartikel aus Abgasen reaktivieren Krankheitserreger im Lungengewebe.

Asthma: neue Leitlinien geplant

Die Asthmatherapie wird genauer, individueller und flexibler als früher.

Biosensoren spüren Krankheiten auf

Tragbare Sensoren am Körper könnten zur Früherkennung vieler Krankheiten beitragen.

Yoga lindert Rückenschmerzen

Regelmäßige Übungen verbessern die Beweglichkeit und lindern Schmerzen.

Achillessehnenriss: OP nicht immer nötig

Auch eine konservative Behandlung mit abnehmbarem Schuh zeigt gute Ergebnisse.

Rotes Fleisch fördert Darmentzündungen

Mit kleinen Änderungen im Speiseplan lässt sich das Risiko jedoch senken.

Stottern: Hirn schlecht durchblutet

Forscher sind auf der Suche nach der Ursache für die Sprachstörung.

Säureblocker erhöhen die Infektionsgefahr

Magen-Darm-Keime haben es leichter, wenn Medikamente die Magensäure reduzieren.

Hörverlust durch Eisenmangel?

Ein Mangel kann zu Blutarmut führen und weitreichende Folgen haben.

JQ1 lässt Hodenkrebs schrumpfen

Ein neuer Arzneistoff wirkt im Tierversuch bei schwer behandelbaren Krebsformen.

Arzneistoff-Duo dreht Krebs den Saft ab

Eine entscheidende Rolle spielt dabei das Diabetesmittel Metformin.

Empfindliche Keime trotzen Antibiotika

Eine Art Nachbarschaftshilfe sorgt dafür, dass manche Bakterien überleben.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen