Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Bei Migräne häufiger Depressionen

Aktuelles

Frau schlägt die Hände vors Gesicht.

Von Migräne sind erheblich mehr Frauen als Männer betroffen.
© britta60 - Fotolia

Mo. 11. November 2013

Migränepatienten haben häufiger Depressionen

Migräne und Depressionen gehen oft Hand in Hand - besonders häufig bei jüngeren Menschen. Das schreiben kanadische Forscher im Fachblatt Depression Research and Treatment.

Anzeige

Menschen, die unter Migräne leiden, haben durchschnittlich etwa doppelt so häufig Depressionen wie Menschen ohne Migräne. Die Gruppe der unter 30-jährigen Migräne-Patienten ist dabei stärker betroffen: Sie haben etwa sechsmal häufiger Depressionen als Migräniker, die 65 Jahre und älter sind, sagen die Forscher von der Universität Toronto.

Eine Begründung für diese Unterschiede haben die Forscher nicht. "Vielleicht liegt es daran, dass viele junge Migräne-Patienten noch nicht die richtige Therapie für ihre Schmerzen gefunden haben und mit den Auswirkungen, die diese chronische Erkrankung auf ihr Leben hat, noch nicht zurechtkommen", vermutet eine der Studienautoren, Meghan Schrumm.

Die Daten für die Studie stammen aus einer repräsentativen Stichprobe aus 67.000 Kanadiern, die im Jahr 2005 Fragebögen zu ihrem Gesundheitszustand beantwortet hatten. Etwa 6.000 der Teilnehmer gaben an, dass ein Arzt bei ihnen Migräne festgestellt hätte. Das betraf etwa eine von sieben Frauen und einen von 16 Männern.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Ab 50: Sport stärkt das Hirn

Eine Kombination aus Ausdauer- plus Krafttraining scheint günstig zu sein.

Führt Cannabis-Konsum zu Psychosen?

Forscher sind dieser gängigen Annahme auf den Grund gegangen.

Gängige Pille drückt die Stimmung

Eine der häufigsten Wirkstoffkombinationen zur Verhütung scheint die Lebensqualität zu senken.

Herzinfarktform, die eher Jüngere betrifft

Die spontane Koronardissektion tritt häufiger bei Frauen auf.

Ständig laufende Nase durch dreckige Luft

US-Forscher zeigen, welche Prozesse Feinstaub in Nase und Nebenhöhlen auslöst.

Viele Kinder schlafen im Bett der Eltern

Nicht nur Babys: Das setzt sich teilweise bis ins Teenager-Alter fort.

Migräne: Welche Rolle spielt das Gewicht?

Forscher haben analysiert, ob Unter- oder Übergewicht das Risiko erhöht.

Frische Früchte beugen Diabetes vor

Auch Diabetiker profitieren, wenn sie regelmäßig Obst essen.

Vor dem Sport essen oder nicht?

Wer abnehmen möchte, verzichtet vor dem Training besser auf eine Mahlzeit.

Virus führt zu Gluten-Unverträglichkeit

Ein bisher für harmlos gehaltenes Virus könnte die Autoimmunkrankheit Zöliakie auslösen.

Antibiotikum hilft bei Ängsten

Der Wirkstoff Doxycyclin beeinflusst das emotionale Gedächtnis.

Wie Kalium den Blutdruck senkt

Die normale westliche Ernährung mit viel Salz treibt den Blutdruck eher hoch.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen