Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Herzinfarkt: lieber tagsüber in die Klinik

Aktuelles

Notarzteinsatz mit Hubschrauber, davor Notärte und Patientin auf Trage mit Sauerstoffmaske

Menschen mit Herzinfarkt haben bessere Überlebenschancen, wenn die Krankenhauseinlieferung tagsüber an einem normalen Arbeitstag erfolgt.
© Techniker Krankenkasse

Mi. 22. Januar 2014

Herzinfarkt: nachts und am Wochenende besonders risikoreich

Wer mit einem Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert wird, hat offenbar bessere Chancen, wenn dies tagsüber an einem normalen Arbeitstag erfolgt. Das berichten US-Forscher online im British Medical Journal nach Auswertung von Daten von fast 1,9 Millionen Patienten.

Anzeige

Allgemein erhöhte sich die Gefahr, an einem Herzinfarkt nach Einlieferung ins Krankenhaus oder dem Monat danach zu sterben, um fünf Prozent, wenn Patienten nicht zu regulären Arbeitszeiten in die Klinik kamen. Das würde allein für die USA jährlich etwa 6.000 zusätzliche Todesfälle bedeuten, errechneten die Wissenschaftler. Lag eine spezielle Form des Herzinfarkts vor, die sogenannte ST-Hebung, verzögerte sich bei einer Klinikeinlieferung in der Nacht oder am Wochenende die Zeit zwischen Ankunft in der Klinik und der lebensrettenden Herzkatheder-Behandlung, um fast 15 Minuten. Die Gefahr, an dem Herzinfarkt zu sterben, könnte sich so um bis zu 10 bis 15 Prozent erhöhen, setze man die Annahme voraus, dass die Gefahr mit der verstreichenden Zeit ansteigt, so die Forscher.

Schon frühere Studien hatten auf diesen Zusammenhang hingedeutet - auch andere Erkrankungen betreffend. Die aktuelle Übersichtsarbeit, in der die Ergebnisse aus insgesamt 48 Studien mit fast 1,9 Millionen Patienten aus den USA, Kanada und Europa einbezogen wurden, konnte dies nun bestätigen. Die Forscher regen weitere Studien an, die untersuchen sollen, ob es abhängig von Tageszeit oder Wochentag eventuell Unterschiede in der Qualität der Versorgung von Herzinfarkt-Patienten gibt, zum Beispiel in Bezug auf die Zahl des Personals oder dessen Kompetenz.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Krebsrisiko: Wie heiß darf Tee sein?

Zu heißer Tee kann das Risiko für Speisenröhrenkrebs deutlich erhöhen.

Ampelsystem für mehr Nachhaltigkeit

Ein Ampelsystem überzeugt offenbar viele Menschen davon, gesunde und nachhaltige Speisen zu wählen.

Entwarnung für Paracetamol

Eine Studie widerlegt die Annahme, dass Paracetamol in der Schwangerschaft dem Baby schadet.

Alkohol schädigt auch Abstinenzler

Alkoholkonsum birgt Risiken - nicht nur für denjenigen, der selbst trinkt.

Neuer Wirkstoff senkt hohes Cholesterin

Bempedoinsäure könnte Patienten helfen, die keine Statine vertragen.

Psychische Probleme bei Jüngeren steigen

Experten führen das auf die vermehrte Nutzung von digitalen Medien zurück.

Zu viel Hygiene fördert Resistenzen

In sehr sauberen Umgebungen bilden sich resistente Keime eher.

Schwanger: Jede Zigarette ist riskant

Während und kurz vor der Schwangerschaft zu rauchen, erhöht das Risiko für einen plötzlichen Kindstod.

Schönheitsoperationen werden beliebter

Vor allem Brustvergrößerungen und Fettabsaugungen werden immer häufiger durchgeführt.

Neue Therapie bei Darmentzündungen?

Die Behandlung könnte vor allem Personen mit schweren Symptomen helfen.

Tripper: Wenn Antibiotika versagen

In Europa werden häufiger Erreger gefunden, gegen die gängige Antibiotika nicht mehr helfen.

Mehr Snacks wegen Social Media?

Instagram & Co wirken sich offenbar auf das Essverhalten von Teenagern aus.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Anzeige

Service

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen