Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Salz und Übergewicht lassen Teenies altern

Aktuelles

Weiblicher Teenager, langhaarig, Jeans, Hemd, T-Shirt, auf schwarze Couch gefläzt mit Chipstüte und Colaflasche. Im Hintergrund Bücherregal

Salzige Snacks können Teenager ganz schön alt aussehen lassen.
© runzelkorn - Fotolia

Fr. 21. März 2014

Salz und Übergewicht lassen Teenager vorzeitig altern

Viele Teenager möchten zwar älter erscheinen als sie tatsächlich sind, aber so haben sie sich das wahrscheinlich nicht vorgestellt: Eine Kombination von Übergewicht und zu viel Salz scheint bereits bei Jugendlichen die Zellalterung zu beschleunigen. Dies berichteten US-Wissenschaftler auf einer Tagung der American Heart Association in San Francisco, USA.

Anzeige

Übergewicht und zu viel Kochsalz in der Nahrung erhöht die Gefahr für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und beschleunigt den Alterungsprozess der Zellen. Für Erwachsene ist das bekannt, aber das trifft bereits auf Jugendliche zu, sagen die Experten aus Augusta, USA. In einer Studie mit 766 Teenagern im Alter zwischen 14 und 18 Jahren hatten sie die Zellalterung bestimmt. Als Maß dafür betrachteten Sie die Länge der sogenannten Telomere. Das sind die Endstücke der langen, verwundenen Molekülfäden, der Chromosomen, die die Erbinformation tragen. Mit zunehmendem Alter werden die Telomere kürzer. Manche Faktoren wie Rauchen, geringe körperliche Aktivität oder ein hoher Anteil an Körperfett können den Prozess beschleunigen. In der Studie waren bei stark übergewichtigen Jugendlichen, die viel Kochsalz zu sich nehmen, die Telomere deutlich kürzer als bei normalgewichtigen Altersgenossen, die sich salzreich ernährten.

Dies lasse vermuten, dass sich eine hohe Natriumaufnahme durch das Kochsalz und Übergewicht gegenseitig in ihrer Wirkung unterstützen. Zum einen gehe Übergewicht mit höheren Entzündungswerten einher, die ebenfalls die Telomere verkürzen. Zum anderen beeinflusse es die Empfindlichkeit gegenüber Salz. Das könnte erklären, warum sich viel Salz in der Ernährung bei übergewichtigen Jugendlichen stärker auswirke, erklärten die Wissenschaftler.

Überschüssige Pfunde dauerhaft loszuwerden, erfordert viel Disziplin. Ein erster, vielleicht etwas einfacherer Schritt zu einem gesünderen Leben könnte darin bestehen, weniger Salziges zu essen, meinen die Forscher. Eltern können ihrem Nachwuchs dabei helfen. "Das meiste Kochsalz in der Ernährung wird über verarbeitete Lebensmittel aufgenommen", sagt Studienleiter Haidong Zhu von der Georgia Regents University in Augusta. Wenn Eltern häufiger frische Mahlzeiten zubereiten, hilft das dabei, den Salzgehalt der Nahrung zu verringern. Frisches Obst oder Rohkost sind zudem gesunde und salzarme Snack-Alternativen zu Chips und Co.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Apothekenschließung schlecht für Therapie

Forscher haben einen Zusammenhang zwischen der Schließung von Apotheken und der Therapietreue von Herzpatienten gefunden.

Menschliches Herz aus dem 3D-Drucker

Forscher haben ein kleines Herz aus menschlichem Gewebe hergestellt.

Diabetes-Mittel schützt die Niere

Ein bekannter Wirkstoff hat offenbar eine sehr positive Wirkung auf die Niere.

Einheitsgefühl macht glücklich

Menschen, die daran glauben, dass alles auf der Welt verbunden ist, sind zufriedener.

Bleaching-Produkte schaden den Zähnen

Die Bleichmittel greifen das Dentin an, das unter dem Zahnschmelz liegt.

Schlafmangel lässt uns schwarzsehen

Forscher haben untersucht, wie sich unsere Gefühlswelt verändert, wenn wir müde sind.

Partnerschaft lindert messbar Stress

Die positiven Auswirkungen einer Beziehung lassen sich sogar an den Augen ablesen.

Dunkle Schokolade senkt den Blutdruck

Schokolade mit hohem Kakaoanteil hat eine positive Wirkung auf die Gefäße.

Woran dicke Kinder am meisten leiden

Nicht nur stark übergewichtige Kinder sind von diesen Problemen oft betroffen.

Ungesundes Essen tötet Millionen Menschen

Weltweit stirbt jeder Fünfte an den Folgen von ungünstiger Ernährung.

Warum Tiere älteren Menschen guttun

Haustiere helfen dabei, Stress zu lindern, sich mehr zu bewegen und Kontakte zu knüpfen.

Bauchschmerzen: Psyche in Not?

Eine veränderte Darmflora bei Kindern kann die spätere psychische Gesundheit beeinflussen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen