Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Zahnpflegetipps für Zahnspangenträger

Aktuelles

Junge Frau im knallrosa Pulli, aufgestützte Ellenbogen, zurückgebundene Haare lächelt breit, so dass man ihre Brackets sieht

Immer mehr Erwachsene entscheiden sich dafür, unregelmäßige Zähne mit einer Spange begradigen zu lassen.
© ijdema - Fotolia

Mo. 23. Juni 2014

Zahnpflegetipps für erwachsene Zahnspangenträger

Immer mehr Erwachsene lassen sich kieferorthopädisch behandeln und tragen Zahnspangen. Vor allem mit festsitzender Apparatur ist das Zähneputzen zwar schwieriger, im Grundsatz gelten jedoch die gleichen Regeln wie beim Putzen ohne Drähte im Mund. Mit einigen Tipps und kleinen Hilfsmitteln wird das neue Vorgehen schnell zur Routine.

Anzeige

Mit der Reinigung von Mundhöhle und Zahnspange trägt der Patient aktiv seinen Teil zum Erfolg der Behandlung bei. Zähne und Zahnspange werden möglichst nach jeder Mahlzeit sorgfältig mit Zahnpasta gereinigt. Beim Zähneputzen die Zahnbürste am Rand zwischen Zahnfleisch und Zahn ansetzen, sanft rütteln und in einem 45-Grad-Winkel in Richtung Zahn auswischen. Eine herausnehmbare Spange nur am Kunststoffteil anfassen und unter fließendem Wasser mit Zahnbürste und Zahnpasta reinigen. Außerhalb der Tragezeit wird sie in einer Spangendose aufbewahrt. Wo die aufgeklebten Befestigungselemente (Brackets) das Putzen der Zähne erschweren, werden die Wischbewegungen unterteilt in oberhalb und unterhalb der Brackets. Dadurch verlängert sich die Putzdauer auf insgesamt rund fünf Minuten.

Für die Reinigung der Zahnzwischenräume eignen sich bei fester Spange am besten Zahnzwischenraumbürstchen. Zahnseide ist weniger gut geeignet, da sie an die Drähte stößt und nicht die kompletten Zwischenräume säubert. Ergänzend kann eine Munddusche verwendet werden, die Speisereste herausspült. Dabei immer gründlich, aber behutsam vorgehen, um weder Brackets noch Bänder und Drähte zu beschädigen. Nach dem Zähneputzen am besten einen Blick in den Spiegel werfen, um eventuelle Speisereste an Zähnen oder Zahnspange noch zu entfernen.

BLZK/JW

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Poly-Pille senkt Blutdruck und LDL

Eine 4-in-1-Pille gegen Bluthochdruck und hohes Cholesterin könnte die Therapie verbessern.

Bewegungsmangel ist Gift für den Körper

Nach nur wenigen Tagen leidet die Gesundheit messbar.

Kein Haarausfall bei Chemotherapie

Forscher haben eine Möglichkeit gefunden, die gefürchtete Nebenwirkung der Chemotherapie einzudämmen.

Warum Schlafapnoe so gefährlich ist

Oft hängen nächtliche Atemaussetzer mit Bluthochdruck zusammen, der sich nur schwer behandeln lässt.

Herzinfarkt: Zögern ist gefährlich

Auch schleichend beginnende Beschwerden sind ein Notfall und müssen ernst genommen werden.

Vorurteile wirken sich auf Krebstherapie aus

Unverheiratete Patienten werden bei der Behandlung offenbar benachteiligt.

Warum wir zunehmen, wenn wir älter werden

Viele Menschen legen mit den Jahren an Gewicht zu, obwohl sie sich genauso ernähren wie zuvor.

Filter schützen vor Schlaganfall

Ein Filter, der in die Halsschlagader eingesetzt wird, schützt Patienten vor einem Schlaganfall.

Wie Hörgeräte die Gesundheit schützen

Ein unbehandelter Hörverlust kann Stürze, Depressionen und sogar Demenz nach sich ziehen.

Vegetarier haben ein gesünderes Herz

Wer auf Fleisch verzichtet, hat ein geringeres Risiko für eine Gefäßverkalkung.

Krebs tödlicher als Herz-Kreislauf-Leiden

In reichen Ländern ist Krebs mittlerweile die Todesursache Nummer eins.

Früher Tod durch süße Getränke?

Ab zwei Softdrinks täglich, egal ob mit Zucker oder Süßstoff, steigt das Risiko.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen