Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Schilddrüse wirkt wie Alkohol am Steuer

Aktuelles

Frau um die 50, Brille, kurze, dunkle Haare, Hornbrille, am Steuer, linker Arm auf offenem Seitenfenster, in die Kamera blickend

Auf die Fahrtüchtigkeit kann sich eine Unterfunktion der Schilddrüse offenbar ebenso negativ auswirken wie das Trinken von Alkohol.
© Edler von Rabenstein - Fotolia

Mi. 25. Juni 2014

Autofahren: Schilddrüsen-Unterfunktion beeinträchtigt wie Alkohol

Eine Unterfunktion der Schilddrüse kann sich offenbar auf die Fahrtüchtigkeit ebenso negativ auswirken wie das Trinken von Alkohol. Dieses ungewöhnliche Ergebnis präsentierten US-Forscher jüngst auf einem Treffen von Endokrinologen in Chicago, USA.

Anzeige

Charles Smith von der Universität Kentucky und dem Veterans Affairs Medical Center in Lexington berichtete, "dass Patienten mit einer Schilddrüsen-Unterfunktion auf einem Fahrsimulator ähnlich schlecht abschnitten wie Fahrer mit einem Blutalkoholspiegel, der über dem in den USA erlaubten Grenzwert lag."

Eine Unterfunktion der Schilddrüse liegt vor, wenn nicht genügend Schilddrüsenhormone gebildet werden. Folgen können beispielsweise leichte Ermüdbarkeit, fehlender Antrieb, depressive Verstimmungen, trockene Haut, Gewichtszunahme oder Kälteempfindlichkeit sein. Auch die Gehirnfunktionen können unter einem Mangel an Schilddrüsenhormonen leiden, so die Forscher. Doch wie dies gehe und ob Betroffene damit noch sicher Auto fahren können, sei bislang noch nicht hinreichend geklärt gewesen.

In ihrer Studie hatten die Wissenschaftler daher untersucht, welche Folgen eine Schilddrüsen-Unterfunktion für das Fahrverhalten von 32 Patienten mit Schilddrüsenkrebs hatte. Diese hatten zur Vorbereitung einer Therapie die Einnahme von Schilddrüsenhormonen kurzzeitig ausgesetzt. In dieser Zeit traten bei den Patienten Depressionen auf und ihre neurologischen Funktionen verschlechterten sich. Das zeigte sich unter anderem darin, dass die Versuchsteilnehmer länger brauchten, um ein Auto im Simulator zu bremsen. Ähnlich schlecht schneiden den Forschern zufolge Fahrer ab, deren Blutalkoholspiegel über 0,082g/100ml liegt. Mit der erneuten Einnahme von Schilddrüsenhormonen verschwanden diese Effekte wieder.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Die Geheimnisse der Darmflora

Forscher haben untersucht, welche Faktoren sich auf die Vielfalt der Darmbakterien auswirken.

Durchfall: E.coli trifft Blutgruppe A stärker

Der Durchfallkeim ist für einige Menschen gefährlicher als für andere.

Fisch schützt vor Herzkrankheiten

Arten, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, stehen am besten zweimal pro Woche auf dem Tisch.

Ehe: Streit schadet der Gesundheit

Spannungen mit dem Partner wirken sich negativ auf die Gesundheit aus.

Depression häufig bei Hashimoto

Depressionen und Angst können mit einer Erkrankung der Schilddrüse zusammenhängen.

Darm: Joghurt dämpft Entzündungen

Möglicherweise könnte dieser Effekt helfen, Darm-Erkrankungen vorzubeugen.

Antibiotika verändern, wie Impfungen wirken

Die Medikamente greifen offenbar in den Aufbau der Immunabwehr ein.

Ingwer lindert Erbrechen bei Kindern

Eine Studie zeigt einen guten Effekt der asiatischen Wurzel bei Magen-Darm-Infekt.

Darmflora mischt bei Arteriosklerose mit

Bestimmte Darmbakterien sind offenbar an der Entstehung der Arterienverkalkung beteiligt.

Kohlenhydrate bei Diabetes minimieren?

Forscher haben einen alten Ansatz für die Therapie von Typ 1-Diabetes aufgegriffen.

Fast Food mindert die Fruchtbarkeit

Frauen, die oft Burger & Co essen, brauchen offenbar länger, um schwanger zu werden.

Ernährung beeinflusst Menopause

Bestimmte Lebensmittel verschieben offenbar das Einsetzen der Wechseljahre.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen