Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Babys Immunabwehr stärker als gedacht

Aktuelles

Nahaufnahme Kopf und freier Oberkörper: Neugeborenes auf weißer Decke mit dunkler

Das Immunsystem von Neugeborenen scheint stärker zu sein als bisher angenommen.
© Oksana Kuzmina - Fotolia

Di. 23. September 2014

Immunabwehr von Babys stärker als gedacht

Das Immunsystem von Babys scheint stärker zu sein als bisher angenommen. Zu diesem Ergebnis kommen britische Immunologen, die sich mit den Eigenschaften bestimmter Zellen des Abwehrsystems bei Babys beschäftigt hatten.

Anzeige

"Babys haben einen antibakteriellen Abwehrmechanismus, der zwar ganz anders arbeitet als der von Erwachsenen, sie aber trotzdem effektiv schützen kann", sagt Dr. Deena Gibbon vom King's College London. Bislang war man in der Fachwelt davon ausgegangen, dass Babys ein noch unreifes Immunsystem besitzen, das auf eine Infektion nicht mit den gleich starken Entzündungsreaktionen antwortet wie das von Erwachsenen. Zwar sind auch Babys von Geburt an schädlichen Viren und Bakterien ausgesetzt. Doch nahm man an, dass zumindest die sogenannten T-Zellen bis zu einem gewissen Grad unterdrückt werden, um die schädlichen Auswirkungen einer in dem Fall überschießenden Immunreaktion auf den noch jungen Körper zu vermeiden.

Die britischen Wissenschaftler hatten diese Annahme angezweifelt und daher auf den Prüfstand gestellt. Sie untersuchten kleinste Blutmengen von 28 Frühgeborenen und konnten ihren Verdacht bestätigen. Sie fanden heraus, dass die T-Zellen bei Neugeborenen durchaus in der Lage sind, auf die Anwesenheit von Bakterien mit einer entzündlichen Reaktion zu reagieren. Zwar unterscheiden sich besagte Abwehrzellen noch stark von denen erwachsener Menschen, doch liege das nicht daran, dass sie vom Immunsystem unterdrückt werden, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift Nature Medicine. Stattdessen produzierten sie einen gegen Bakterien wirksamen Stoff, von dem man bislang nicht wusste, dass er von T-Zellen hergestellt wird. Dieser Stoff wirkt, indem er weitere Zellen des Immunsystems auf den Plan ruft, die sogenannten neutrophilen Granulozyten, die unspezifisch gegen alle schädlichen Eindringlinge vorgehen. Zukünftige Forschungen könnten nun darauf gerichtet sein, herauszufinden, wie man die Aktivität der T-Zellen erhöhen kann, um so das Immunsystem von Neugeborenen zu stärken.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Mit Raumtemperatur gegen Übergewicht

Ein Wechsel zwischen Kälte und Wärme beeinflusst den Stoffwechsel positiv.

5 Tipps für Wirkstoffpflaster

Ein Apotheker erklärt die Tücken von Nikotin-, Hormon- und Schmerzpflastern.

Ab 50: Sport stärkt das Hirn

Eine Kombination aus Ausdauer- plus Krafttraining scheint günstig zu sein.

Führt Cannabis-Konsum zu Psychosen?

Forscher sind dieser gängigen Annahme auf den Grund gegangen.

Gängige Pille drückt die Stimmung

Eine der häufigsten Wirkstoffkombinationen zur Verhütung scheint die Lebensqualität zu senken.

Herzinfarktform, die eher Jüngere betrifft

Die spontane Koronardissektion tritt häufiger bei Frauen auf.

Ständig laufende Nase durch dreckige Luft

US-Forscher zeigen, welche Prozesse Feinstaub in Nase und Nebenhöhlen auslöst.

Viele Kinder schlafen im Bett der Eltern

Nicht nur Babys: Das setzt sich teilweise bis ins Teenager-Alter fort.

Migräne: Welche Rolle spielt das Gewicht?

Forscher haben analysiert, ob Unter- oder Übergewicht das Risiko erhöht.

Frische Früchte beugen Diabetes vor

Auch Diabetiker profitieren, wenn sie regelmäßig Obst essen.

Vor dem Sport essen oder nicht?

Wer abnehmen möchte, verzichtet vor dem Training besser auf eine Mahlzeit.

Virus führt zu Gluten-Unverträglichkeit

Ein bisher für harmlos gehaltenes Virus könnte die Autoimmunkrankheit Zöliakie auslösen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Verstehen Sie Ihren TV-Ton noch gut?

Sivantos HörgeräteErleben Sie mit der Hörgeräte-Weltneuheit Ihren TV-Ton, Musik und Telefonate direkt in Ihren Hörgeräten in bester Stereoqualität.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen