Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Physiotherapie schon vor OP sinnvoll

Aktuelles

Seniorengruppe macht Gymnastik.

Wer sich schon vor einer Gelenkoperation fit macht, braucht hinterher weniger Pflege.
© TK, Michael Zapf

Do. 09. Oktober 2014

Hüft- und Knie-OP: vorab Physiotherapie - hinterher schneller fit

Physiotherapie gehört nach Operationen, bei denen ein neues Knie- oder Hüftgelenk eingesetzt wurde, zum Standard. Forscher aus den USA konnten jetzt allerdings nachweisen, dass dies offenbar auch schon vor einer OP hilfreich sein kann, um anschließend schneller auf die Beine zu kommen.

Anzeige

Bei ungefähr 77 Prozent der Patienten war nach ihrer Knie- oder Hüftgelenk-Operation eine nachsorgende Betreuung notwendig. Allerdings konnten die Forscher nachweisen, dass der Bedarf bei Patienten, die vor dem chirurgischen Eingriff Physiotherapie erhalten hatten, um fast 30 Prozent geringer war, wie sie im Fachblatt Journal of Bone & Joint Surgery berichten. Während fast 80 Prozent derer, die ohne spezielle Vorbereitung in die Operation gegangen waren, nach dem Eingriff Pflege-Dienstleistungen in Anspruch nahmen, war dies bei nur bei etwa 54 Prozent der Patienten nötig, die vor der Operation Physiotherapie erhalten hatten. Dies sei nicht nur für die Patienten von Vorteil, sondern im Hinblick auf die Kosten auch für das Gesundheitssystem, sagen die Forscher. So sanken die Pflegekosten dadurch durchschnittlich um 1.215 Dollar pro Patient.

Die Wissenschaftler hatten bei mehr als 4.700 Patienten, die einen Hüft- oder Kniegelenkersatz bekommen hatten, nachgeforscht, ob diese vor ihrer Operation Physiotherapie erhalten hatten und wie sie nach dem Eingriff zurechtkamen. Hierfür hatten sie im Detail betrachtet, welche Maßnahmen in den 90 Tagen nach einer OP nötig wurden, zum Beispiel ob Pflegeeinrichtungen, häusliche Pflege- und Gesundheitsdienste oder eine stationäre Reha in Anspruch genommen wurden.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Viele Schüler leiden an Wochenend-Jet-Lag

Montag früh kommt das böse bzw. viel zu frühe Erwachen zu Schulbeginn.

Psychische Probleme bei Jugendlichen

Wann bei der Behandlung psychischer Erkrankungen Placebos besser helfen als Antidepressiva.

Schlechte Zähne werden nicht vererbt

Forscher haben geprüft, was am stärksten die Zahngesundheit beeinflusst.

Mehr Knochenbrüche bei Diabetikern

Ein Detail im Aufbau ihrer Knochen ist offenbar gestört und schwächt die Struktur insgesamt.

Tattoo-Farbe wirkt wie Nanopartikel

Kleinste Farbteilchen können bis in die Lymphknoten wandern - mit unklarem Effekt.

Hepatitis: Jährlich 1,34 Millionen Tote

Damit ist Hepatitis tödlicher als HIV, Malaria und Tuberkulose.

Gibt es "gesundes Übergewicht"?

Übergewicht schadet der Gesundheit - auch, wenn der Stoffwechsel noch gesund ist.

Das Geheimnis, erfolgreich zu sein

Britische Forscher haben die Zutaten für eine gute persönliche Entwicklung ermittelt.

Neuer Hefepilz breitet sich aus

Vor allem für Schwerkranke kann eine Infektion mit Candida auris gefährlich werden.

Test für chronische Bronchitis rückt näher

Einen Hinweis liefert die Zusammensetzung des abgehusteten Schleims.

Größe beeinflusst Thrombose-Risiko

Mit zunehmender Körpergröße steigt die Gefahr für Blutgerinnsel in den Venen.

Prostatakrebs mit PSA-Test erkennen?

Eine neue Analyse zeigt, dass der Test viele Todesfälle vermeiden könnte.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen