Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Sommerzeit tut Kinder-Gesundheit gut

Aktuelles

Mädchen, ca. 7 Jahre, zyklamfarbener Anorak, blauweiße Mütze, im Herbstabendlicht an einen Baum gelehnt

Ist es abends länger hell, spielen Kinder gerne draußen.
© ulkas - Fotolia

Fr. 24. Oktober 2014

Ganzjährige Sommerzeit tut Kinder-Gesundheit gut

Viele Menschen fühlen sich durch den "Mini-Jetlag" bei der Zeitumstellung körperlich belastet. Britische Ärzte haben nun ein neues Argument gefunden, warum es sinnvoll sein könnte, die Sommerzeit ganzjährig beizubehalten. Wenn es auch im Winter abends länger hell ist, würden sich Kinder und Jugendliche körperlich mehr betätigen. Das könnte Übergewicht und vielen Erkrankungen vorbeugen.

Anzeige

Kinder und Jugendliche bewegen sich an Sommertagen, wenn die Sonne erst nach 21 Uhr untergeht, um 15 bis 20 Prozent mehr als an Wintertagen mit frühem Sonnenuntergang gegen 17 Uhr – ganz unabhängig von Wetter und Temperatur. An der Studie der Forscher aus London und Bristol nahmen mehr als 23.000 Kinder u.a. aus England, Portugal, Brasilien, USA, Australien, Dänemark und der Schweiz teil, die zwischen 5 und 16 Jahre alt waren. Die Ergebnisse galten für Mädchen und Jungen sowie für über- und normalgewichtige Kinder gleichermaßen. Die Studienautoren schließen daraus, dass gerade die Helligkeit am Abend Kinder und Jugendliche bestärkt, draußen zu spielen. Das ließ sich besonders gut an Tagen rund um die Zeitumstellung beobachten, wie eine zweite Studie mit 437 Kindern zeigte. Wurde die Uhr für die Sommerzeit eine Stunde vorgestellt, war es also plötzlich abends länger hell, bewegten sich die Kinder von einem Tag auf den anderen deutlich mehr.

Die Forscher schätzen, dass sich Kinder durch eine verlängerte Tageshelligkeit zwei Minuten pro Tag zusätzlich sportlich betätigen. Das klinge nach nicht viel, sei jedoch verglichen mit der eher spärlichen Gesamtzeit von durchschnittlich 33 Minuten, die sich Kinder täglich bewegten, nicht zu unterschätzen, schreiben sie im Fachblatt International Journal of Behavioural Nutrition and Physical Activity. "Bliebe es abends länger hell, wäre das für jedes einzelne Kind an jedem einzelnen Tag gut", sagt die Studienautorin Dr. Anna Goodman. "Das Tageslicht in dieser Weise besser zu nutzen, wäre weitreichender als die meisten anderen gesundheitspolitischen Initiativen, die Kinder zu mehr Bewegung motivieren sollen."

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Rauchstopp stellt die "Uhr" zurück

Herz und Kreislauf erholen sich vom Rauchen, aber es dauert seine Zeit.

Neues Kontrastmittel macht MRT sicherer

Das Mittel auf Basis von Mangan scheidet der Körper schneller wieder aus.

Nachtschichten sind krebserregend

Ein Expertengremium untermauert diesen Zusammenhang mit neuen Daten.

Schwangerschaft: Wie Stress das Baby prägt

Hat die werdende Mutter viel Stress, kann das beeinflussen, wie sich die Nerven ihres Babys entwickeln.

Alzheimer: Müdigkeit als erstes Symptom

Die Erkrankung beginnt oft mit Schlafbedürfnis, Forscher wissen jetzt auch, warum das so ist.

Gelenkflüssigkeit verursacht Schmerz

Arthrose-Patienten quält offenbar nicht allein der Verschleiß ihrer Gelenke.

Therapie gegen Ebola in Sicht

Eine Studie im Kongo verlief so gut, dass sie vorzeitig abgebrochen werden konnte.

Überlebensvorteil dank Tumor-Bakterien

Beim Krebs der Bauchspeicheldrüse scheinen bestimmte Keime eine wichtige Rolle zu spielen.

Schlechter Schlaf: Was hält uns wach?

Alkohol, Koffein, Nikotin - Forscher haben untersucht, welche Substanzen den Schlaf stören.

Krafttraining lindert Schaufensterkrankheit

Betroffene leiden beim Gehen oft unter heftigen krampfartigen Schmerzen.

Depression bei jungen Patienten behandeln

Eine aktuelle Studie zeigt, dass Psychotherapie besser hilft als Antidepressiva.

Tripper einfach aushungern?

Eine neue Therapie könnte eine Alternative zu Antibiotika sein, die immer häufiger versagen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen