Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Arthrose schmerzt beim Treppensteigen

Aktuelles

Rückansicht Frau im graugemusterten, knielangen Rock, zyklamfarbenes Oberteil z.T. zu sehen, läuft in einem Park eine Treppe hoch

Beim Treppensteigen haben die Knie besonders hohe Last zu tragen.
© LoloStock - Fotolia

Fr. 23. Januar 2015

Kniearthrose schmerzt zuerst beim Treppensteigen

Schmerzt das Knie beim Treppensteigen, könnte dies einer aktuellen Studie aus Großbritannien zufolge das erste Anzeichen einer Arthrose im Kniegelenk sein. Der Gelenkverschleiß macht sich demnach zuerst beim Treppensteigen bemerkbar.

Anzeige

Die Forscher der University of Leeds in Großbritannien waren der Frage nachgegangen, bei welchen Bewegungen eine Kniearthrose erstmals Schmerzen verursacht. Den Schmerzen beim Treppensteigen folgten Schmerzen beim Laufen, beim Stehen, beim Liegen und beim Sitzen. Ganz zuletzt traten Schmerzen auch während der Bettruhe auf, berichten die Wissenschaftler um Philip Conaghan in der medizinischen Fachzeitschrift Arthritis Care & Research.

Über die Anfänge einer Arthrose sei derzeit noch wenig bekannt, so der Mediziner. "Oft sehen Ärzte Betroffene erst dann, wenn sie schon lange unter starken Schmerzen leiden und die Bewegungen eingeschränkt sind", sagt Conaghan. Kenne man jedoch die Bewegungen, bei denen sich erste Symptome bemerkbar machen, könnte dies Ärzten helfen, den Gelenkverschleiß in einem früheren Stadium zu diagnostizieren und früher mit der Behandlung zu beginnen.

Für ihre Studie hatten die Wissenschaftler Informationen von über 4.600 Personen gesammelt, bei denen eine Kniegelenkarthrose diagnostiziert worden war oder die ein hohes Erkrankungsrisiko hatten. Bei welchen Bewegungen Schmerzen auftraten, ermittelten die Forscher mit Hilfe von Fragebogen, die von den Teilnehmern über sieben Jahre hinweg jährlich ausgefüllt wurden.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Feinstaub kann Viren wecken

Nanopartikel aus Abgasen reaktivieren Krankheitserreger im Lungengewebe.

Asthma: neue Leitlinien geplant

Die Asthmatherapie wird genauer, individueller und flexibler als früher.

Biosensoren spüren Krankheiten auf

Tragbare Sensoren am Körper könnten zur Früherkennung vieler Krankheiten beitragen.

Yoga lindert Rückenschmerzen

Regelmäßige Übungen verbessern die Beweglichkeit und lindern Schmerzen.

Achillessehnenriss: OP nicht immer nötig

Auch eine konservative Behandlung mit abnehmbarem Schuh zeigt gute Ergebnisse.

Rotes Fleisch fördert Darmentzündungen

Mit kleinen Änderungen im Speiseplan lässt sich das Risiko jedoch senken.

Stottern: Hirn schlecht durchblutet

Forscher sind auf der Suche nach der Ursache für die Sprachstörung.

Säureblocker erhöhen die Infektionsgefahr

Magen-Darm-Keime haben es leichter, wenn Medikamente die Magensäure reduzieren.

Hörverlust durch Eisenmangel?

Ein Mangel kann zu Blutarmut führen und weitreichende Folgen haben.

JQ1 lässt Hodenkrebs schrumpfen

Ein neuer Arzneistoff wirkt im Tierversuch bei schwer behandelbaren Krebsformen.

Arzneistoff-Duo dreht Krebs den Saft ab

Eine entscheidende Rolle spielt dabei das Diabetesmittel Metformin.

Empfindliche Keime trotzen Antibiotika

Eine Art Nachbarschaftshilfe sorgt dafür, dass manche Bakterien überleben.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen