Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Statine: Manchmal sinkt das LDL nicht

Aktuelles

Älterer Mann nimmt ein Medikament ein, am Tisch sitzend

Gegen erhöhte Blutfettwerte verschreibt der Arzt meist Medikamente aus der Gruppe der Statine.
© nyul - Fotolia

Sa. 28. Februar 2015

Statine: Sind Ablagerungen schuld, wenn das LDL nicht sinkt?

Senken Cholesterinsenker, die sogenannten Statine, das LDL-Cholesterin nicht so gut wie erwartet, oder steigt es sogar noch an, könnte dies auf verstärkte Ablagerungen in den Arterien hindeuten. Das sagen australische Forscher, die Ultraschallaufnahmen von Gefäßen unter dem Einfluss von Statinen verglichen hatten.

Anzeige

Aus dem Datenvergleich von sieben Studien und fast 650 Patienten mit koronarer Herzkrankheit zeigte sich, dass die Cholesterinsenker nicht bei allen Patienten gleich gut wirkten. Bei immerhin 20 Prozent der untersuchten Personen sanken die Werte für LDL-Cholesterin trotz medikamentöser Therapie über einen Zeitraum von ein bis zwei Jahren entweder nur leicht ab, veränderten sich nicht oder stiegen sogar noch an. Wie Ultraschallbilder der Arterien zeigten, hatten sich in den Gefäßen dieser Personengruppe mehr cholesterinhaltige Ablagerungen gebildet als bei Patienten, die auf die Therapie ansprachen. Dies berichten die Forscher um den Kardiologen Professor Stephen Nicholls von der University of Adelaide in Australien in der Fachzeitschrift Arteriosclerosis, Thrombosis and Vascular Biology.

Die Studie unterstreiche, wie wichtig es sei, auch nach dem Beginn einer Statin-Therapie die Cholesterinwerte regelmäßig zu kontrollieren. Nur so könne man sehen, ob die Behandlung wirkt, und Risiken für das Herz-Kreislauf-System verringern, schreiben die Forscher. Das LDL-Cholesterin trägt zur Bildung von Ablagerungen an der Innenseite der Blutgefäße bei. Diese werden dadurch enger und weniger flexibel. Ärzte sprechen dann von einer Arteriosklerose, die umgangssprachlich auch als Arterienverkalkung bezeichnet wird. In deren Verlauf kann der Blutfluss teilweise oder sogar ganz blockiert werden. Die Folge können Herz- und Nierenkrankheiten, Herzinfarkt oder Schlaganfall sein. In manchen Fällen reichen eine herzgesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung, Nichtrauchen und die Einhaltung eines gesunden Gewichts aus, um die Cholesterinwerte zu kontrollieren. Gelingt dies nicht, können Ärzte als cholesterinsenkende Mittel Statine verschreiben.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Gelenkflüssigkeit verursacht Schmerz

Arthrose-Patienten quält offenbar nicht allein der Verschleiß ihrer Gelenke.

Therapie gegen Ebola in Sicht

Eine Studie im Kongo verlief so gut, dass sie vorzeitig abgebrochen werden konnte.

Überlebensvorteil dank Tumor-Bakterien

Beim Krebs der Bauchspeicheldrüse scheinen bestimmte Keime eine wichtige Rolle zu spielen.

Schlechter Schlaf: Was hält uns wach?

Alkohol, Koffein, Nikotin - Forscher haben untersucht, welche Substanzen den Schlaf stören.

Krafttraining lindert Schaufensterkrankheit

Betroffene leiden beim Gehen oft unter heftigen krampfartigen Schmerzen.

Depression bei jungen Patienten behandeln

Eine aktuelle Studie zeigt, dass Psychotherapie besser hilft als Antidepressiva.

Tripper einfach aushungern?

Eine neue Therapie könnte eine Alternative zu Antibiotika sein, die immer häufiger versagen.

Psoriasis gefährdet auch die Psyche

Patienten mit Schuppenflechte leiden häufiger unter psychiatrischen Erkrankungen.

Weniger Hautkrebs durch Vitamin A

Wer durch Obst und Gemüse viel Vitamin A zu sich nimmt, erkrankt seltener an Hautkrebs.

Säureblocker könnten Allergien auslösen

Medikamente, die etwa bei Sodbrennen helfen, bergen einige Risiken.

Psoriasis-Therapie hilft auch dem Herz

Biologika, die bei Schuppenflechte eingesetzt werden, nützen auch dem Herzen.

Neuer Therapieansatz bei Haarausfall

Im Vergleich zu anderen Methoden wachsen durch die neue Therapie deutlich mehr Haare.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen