Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Eiweiß-Plastik tötet Bakterien

Aktuelles

Markstand mit grünem Spargel, grüne Plastiktüte, Geld wird gezahlt von Käufer an Verkäufer, Köpfe sind nicht zu sehen

Plastiktüten stellen zunehmend ein Umweltproblem dar. Forscher suchen nach Lösungen dafür.
© Marc LOBJOY - Fotolia

Mo. 30. März 2015

Biologisch abbaubar: Plastiktüte, die Bakterien tötet

Plastik lässt sich nicht nur aus Erdöl herstellen, sondern auch aus naturverträglicheren Materialien. US-Forscher haben ein Tüten-Material entwickelt, das biologisch abbaubar ist und antibakterielle Eigenschaften besitzt.

Anzeige

In Experimenten mit drei verschiedenen Eiweißquellen aus Molke, Soja oder Hühnereiern fanden die Forscher eine Plastik-Rezeptur, die antibakterielle Eigenschaften aufwies. Erfolg hatten sie mit einem Material, das sie mit Glycerin und dem Eiweißstoff Albumin hergestellt hatten, der in Hühnereiweiß zu finden ist. "Auf dem Material wuchsen keinerlei Bakterien, die wir testweise aufgetragen hatten. Sie konnten darauf nicht überleben", sagte der Doktorand Alexander Jones, der Autor der Studie von der University of Georgia in Athens. Die Studie ist online beim Fachmagazin Journal of Applied Polymer Science erschienen.

Zusätzlicher Pluspunkt: Das Material ist biologisch abbaubar und daher weniger schädlich für die Umwelt als herkömmliches Plastik. "Egal ob auf einer Deponie oder im Erdreich, das Material hat sich innerhalb von höchstens zwei Monaten komplett aufgelöst," erklärte Jones. Als nächsten Schritt möchten Jones und Kollegen genauer überprüfen, wie sich das Material bei der Verpackung von Nahrungsmitteln oder in der Medizin einsetzen lässt. Denkbar wäre, daraus medizinische Hilfsmittel wie Katheder, Nahtmaterial oder Wundauflagen herzustellen.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Krebsrisiko: Wie heiß darf Tee sein?

Zu heißer Tee kann das Risiko für Speisenröhrenkrebs deutlich erhöhen.

Ampelsystem für mehr Nachhaltigkeit

Ein Ampelsystem überzeugt offenbar viele Menschen davon, gesunde und nachhaltige Speisen zu wählen.

Entwarnung für Paracetamol

Eine Studie widerlegt die Annahme, dass Paracetamol in der Schwangerschaft dem Baby schadet.

Alkohol schädigt auch Abstinenzler

Alkoholkonsum birgt Risiken - nicht nur für denjenigen, der selbst trinkt.

Neuer Wirkstoff senkt hohes Cholesterin

Bempedoinsäure könnte Patienten helfen, die keine Statine vertragen.

Psychische Probleme bei Jüngeren steigen

Experten führen das auf die vermehrte Nutzung von digitalen Medien zurück.

Zu viel Hygiene fördert Resistenzen

In sehr sauberen Umgebungen bilden sich resistente Keime eher.

Schwanger: Jede Zigarette ist riskant

Während und kurz vor der Schwangerschaft zu rauchen, erhöht das Risiko für einen plötzlichen Kindstod.

Schönheitsoperationen werden beliebter

Vor allem Brustvergrößerungen und Fettabsaugungen werden immer häufiger durchgeführt.

Neue Therapie bei Darmentzündungen?

Die Behandlung könnte vor allem Personen mit schweren Symptomen helfen.

Tripper: Wenn Antibiotika versagen

In Europa werden häufiger Erreger gefunden, gegen die gängige Antibiotika nicht mehr helfen.

Mehr Snacks wegen Social Media?

Instagram & Co wirken sich offenbar auf das Essverhalten von Teenagern aus.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Anzeige

Service

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen