Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Eiweiß-Plastik tötet Bakterien

Aktuelles

Markstand mit grünem Spargel, grüne Plastiktüte, Geld wird gezahlt von Käufer an Verkäufer, Köpfe sind nicht zu sehen

Plastiktüten stellen zunehmend ein Umweltproblem dar. Forscher suchen nach Lösungen dafür.
© Marc LOBJOY - Fotolia

Mo. 30. März 2015

Biologisch abbaubar: Plastiktüte, die Bakterien tötet

Plastik lässt sich nicht nur aus Erdöl herstellen, sondern auch aus naturverträglicheren Materialien. US-Forscher haben ein Tüten-Material entwickelt, das biologisch abbaubar ist und antibakterielle Eigenschaften besitzt.

Anzeige

In Experimenten mit drei verschiedenen Eiweißquellen aus Molke, Soja oder Hühnereiern fanden die Forscher eine Plastik-Rezeptur, die antibakterielle Eigenschaften aufwies. Erfolg hatten sie mit einem Material, das sie mit Glycerin und dem Eiweißstoff Albumin hergestellt hatten, der in Hühnereiweiß zu finden ist. "Auf dem Material wuchsen keinerlei Bakterien, die wir testweise aufgetragen hatten. Sie konnten darauf nicht überleben", sagte der Doktorand Alexander Jones, der Autor der Studie von der University of Georgia in Athens. Die Studie ist online beim Fachmagazin Journal of Applied Polymer Science erschienen.

Zusätzlicher Pluspunkt: Das Material ist biologisch abbaubar und daher weniger schädlich für die Umwelt als herkömmliches Plastik. "Egal ob auf einer Deponie oder im Erdreich, das Material hat sich innerhalb von höchstens zwei Monaten komplett aufgelöst," erklärte Jones. Als nächsten Schritt möchten Jones und Kollegen genauer überprüfen, wie sich das Material bei der Verpackung von Nahrungsmitteln oder in der Medizin einsetzen lässt. Denkbar wäre, daraus medizinische Hilfsmittel wie Katheder, Nahtmaterial oder Wundauflagen herzustellen.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Bei Colitis ulcerosa fehlen Darmbakterien

Patienten fehlt eine Bakterienfamilie, die schützende Substanzen produziert.

Lungenfunktion sinkt bei Übergewicht

Mit jedem Kilo zu viel auf der Waage verschlechtert sich die Lungenfunktion.

Gesund leben schützt vor vielen Krankheiten

Mehrere Krankheiten auf einmal: Das Risiko dafür steigt, wenn wir ungesund leben.

Symptome googeln schadet der Psyche

Schon nach fünf Minuten Recherche fühlen sich viele Menschen schlechter als vorher.

Pilz zapft Eisenreserven an

Der resistente Pilz Candida glabrata ist für Menschen mit geschwächtem Immunsystem gefährlich.

Viele Sexpartner steigern Krebsrisiko

Wer mehr als zehn Sexualpartner im Laufe seines Lebens hatte, ist gefährdet.

Je mehr Zucker, desto weniger Vitamine

Essen wir viele Süßigkeiten, greifen wir gleichzeitig seltener zu gesunden Lebensmitteln.

Gürtelrose-Impfung gegen Schlaganfall

Senioren profitieren von einer Impfung gleich in mehrfacher Hinsicht.

Frauen gehen zu sorglos mit Alkohol um

Viele Frauen über 50 trinken riskante Mengen Alkohol, ohne sich darüber im Klaren zu sein.

ADHS wegen Vitamin-D-Mangel?

Ein Vitamin-D-Mangel in der Schwangerschaft ist ein Risiko für das ungeborene Baby.

Hautentzündungen durch Fast Food?

Zu viel Fett und Zucker könnten das Risiko für Schuppenflechte erhöhen.

Coronavirus: Impfstoff in Rekordzeit?

Weltweit arbeiten Forscher mit Hochdruck an der Entwicklung eines Impfstoffs.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen