Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Kreuzbandriss: OP oft sinnvoll

Aktuelles

Gymnastikraum: Jüngere Frau mit schwarzer Stützbandage um linkes Knie, Krücken neben sich, sitzend, und Physiotherapeutin

Nach einer Kreuzband-Operation gehören Physiotherapie, Koordinationstraining und Krafttraining zur Rehabilitation, die acht bis zwölf Wochen dauern kann.
© Dan Race - Fotolia

Do. 09. April 2015

Kreuzbandriss: OP für jüngere Patienten sinnvoll

Ein Riss des vorderen Kreuzbandes am Knie geschieht meist beim Sport – und kann sportliche Ambitionen beenden. Die Frage danach: Wird operiert oder nicht? In einer Studie haben US-Forscher jetzt ermittelt, dass insbesondere jüngere Menschen von einer OP profitieren können.

Anzeige

Ein Rückblick auf Patienten, bei denen zwischen 2002 und 2004 eine Operation mit einer Rekonstruktion des Kreuzbandes durchgeführt worden war, zeigte, dass die meisten Betroffenen von der OP profitierten. Die körperliche Funktion war nach zwei Jahren deutlich besser und hielt auch sechs Jahre nach der Operation noch an, wie die Forscher um Dr. Warren R. Dunn, orthopädischer Chirurg an der Universität von Wisconsin, im Fachblatt The Journal of Bone & Joint Surgery berichten. "Wir fanden heraus, dass sich die mit der Gesundheit einhergehende Lebensqualität nach einer Kreuzband-Rekonstruktion deutlich verbesserte", sagt Dunn. Positiv auf das Langzeitergebnis wirkte sich aus, wenn Patienten jünger waren, einen niedrigeren Body Mass Index (BMI) hatten oder wenn die Überreste der kaputten Sehne im Verlauf der OP vollständig entfernt werden konnten. Faktoren, die zu einem schlechteren postoperativen Ergebnis führen konnten, waren unter anderem eine kürzere Beobachtungszeit nach der Operation, Rauchen und eine Schädigung der Knorpel unterhalb der Kniescheibe.

Besonders häufig sind den Forschern zufolge Teenager und junge Erwachsene von einem Riss des vorderen Kreuzbandes betroffen. Das Problem besteht darin, dass das Knie durch den Kreuzbandriss instabil wird. Das vordere Kreuzband verlaufe normalerweise diagonal in der Mitte des Knies und verhindere, dass Knochen des Unterschenkels verrutschen, erläutern die Forscher. Aus ihren positiven Ergebnissen folgern sie, dass eine Operation besonders dann von Nutzen ist, wenn jemand sportlich aktiv ist und auch weiterhin Sport treiben möchte. Die Entscheidung für oder gegen eine Operation sollten Betroffene in Absprache mit einem Kniespezialisten treffen.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Bauchfett senkt die Lebenserwartung

Das gilt auch für Normalgewichtige, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Mit Raumtemperatur gegen Übergewicht

Ein Wechsel zwischen Kälte und Wärme beeinflusst den Stoffwechsel positiv.

5 Tipps für Wirkstoffpflaster

Ein Apotheker erklärt die Tücken von Nikotin-, Hormon- und Schmerzpflastern.

Ab 50: Sport stärkt das Hirn

Eine Kombination aus Ausdauer- plus Krafttraining scheint günstig zu sein.

Führt Cannabis-Konsum zu Psychosen?

Forscher sind dieser gängigen Annahme auf den Grund gegangen.

Gängige Pille drückt die Stimmung

Eine der häufigsten Wirkstoffkombinationen zur Verhütung scheint die Lebensqualität zu senken.

Herzinfarktform, die eher Jüngere betrifft

Die spontane Koronardissektion tritt häufiger bei Frauen auf.

Ständig laufende Nase durch dreckige Luft

US-Forscher zeigen, welche Prozesse Feinstaub in Nase und Nebenhöhlen auslöst.

Viele Kinder schlafen im Bett der Eltern

Nicht nur Babys: Das setzt sich teilweise bis ins Teenager-Alter fort.

Migräne: Welche Rolle spielt das Gewicht?

Forscher haben analysiert, ob Unter- oder Übergewicht das Risiko erhöht.

Frische Früchte beugen Diabetes vor

Auch Diabetiker profitieren, wenn sie regelmäßig Obst essen.

Vor dem Sport essen oder nicht?

Wer abnehmen möchte, verzichtet vor dem Training besser auf eine Mahlzeit.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Verstehen Sie Ihren TV-Ton noch gut?

Sivantos HörgeräteErleben Sie mit der Hörgeräte-Weltneuheit Ihren TV-Ton, Musik und Telefonate direkt in Ihren Hörgeräten in bester Stereoqualität.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen