Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Cannabis: Alkohol steigert THC-Wert

Aktuelles

Rotes Auto rast durch die Nacht.

Alkohol und Drogen beeinträchtigen die Fahrtüchtigkeit nachhaltig. Das Unfallrisiko steigt.
© duncanandison - Fotolia

Fr. 29. Mai 2015

Cannabis und Alkohol: Gefährliche Mischung

Es ist keine gute Idee, mit Rauschmitteln im Blut Auto zu fahren. Werden dabei Alkohol und Cannabis kombiniert, fällt die Wirkung noch extremer aus. Das belegen die Ergebnisse einer Studie aus den USA.

Anzeige

Der THC-Wert im Blut steigt deutlich an, wenn Cannabis und Alkohol zusammen konsumiert werden. Das Tetrahydrocannabinol, kurz THC, ist die Substanz der Cannabis-Pflanze, die hauptsächlich für die psychoaktive Wirkung verantwortlich ist. In ihrer Studie hatten die Forscher um Studienleiterin Marilyn A. Huestis vom National Institute on Drug Abuse in Baltimore, USA, 19 Erwachsene entweder ein Placebo oder ein Getränk mit geringem Alkoholgehalt trinken lassen. Zehn Minuten später inhalierten die Studienteilnehmer 500 Milligramm eines Placebos beziehungsweise verdampftes Cannabis mit einer niedrigeren THC-Dosis (2,9 Prozent) oder höheren THC-Dosis (6,7 Prozent). Hatten die Studienteilnehme keinen Alkohol getrunken, lagen die mittleren Maximalwerte für THC im Blut bei der niedrigeren Cannabis-Dosierung bei 32,7 µg/l, für die höhere bei 42,2 µg/l. Mit Alkohol lagen sie bei 35,3 beziehungsweise 67,5 µg/l. Das schreiben die Forscher online im Fachjournal Clinical Chemistry.

Die Ergebnisse könnten die Tatsache erklären, warum in den USA Cannabis und Alkohol eine der am häufigsten entdeckten Drogen-Kombinationen bei Unfällen ist, glauben die Forscher. Ihnen zufolge stimmen Experten schon länger darin überein, dass die Kombination von beidem die Unfallgefahr stärker erhöht, als jede der Substanzen für sich allein. Das zeigte auch eine US-amerikanische Studie, in der Wissenschaftler rund 1.900 tödliche Verkehrsunfälle untersucht hatten.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen