Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Rotes Fleisch fördert Darmentzündungen

Aktuelles

Rotes Fleisch könnte das Risiko für Darmentzündungen erhöhen.

Ein hoher Verzehr von rotem Fleisch erhöht Wissenschaftlern zufolge das Risiko für verschiedene Krankheiten.
© Kzenon - Fotolia.com

Di. 10. Januar 2017

Rotes Fleisch fördert Darmentzündungen

Wer häufig rotes Fleisch wie Rind, Lamm oder Schwein isst, hat vermutlich ein erhöhtes Risiko für eine spezielle Form von Darmentzündung, der sogenannten Divertikulitis. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie aus den USA.

Anzeige

In der aktuellen Arbeit zeigte sich ein deutlicher Zusammenhang zwischen einem hohen Fleischkonsum und einem erhöhten Risiko, eine Divertikulitis zu entwickeln. Von einer solchen sprechen Ärzte, wenn sich kleinere Ausstülpungen der Darmwand, die medizinisch Divertikel genannt werden, entzünden. Männer, die sechsmal am Tag oder häufiger rotes Fleisch verzehrten, hatten im Vergleich zu jenen, die nie Fleisch aßen, ein um 58 Prozent erhöhtes Risiko für eine Divertikulitis. Das höchste Risiko lag bei sechs Fleischportionen pro Woche, wie die Forscher online im Fachmagazin Gut berichten. Am stärksten sei der Zusammenhang für nicht verarbeitetes Fleisch gewesen. Eine tägliche Portion davon mit Fisch oder Geflügel zu ersetzen, ging dagegen mit einem 20 Prozent niedrigeren Risiko einher, so die Wissenschaftler.

Der gefundene Zusammenhang blieb auch dann bestehen, wenn andere Risikofaktoren für die Krankheit berücksichtigt wurden. Dazu gehören beispielsweise Rauchen, wenig Bewegung, die Einnahme von nicht-steroidalen Antirheumatika oder ein geringer Verzehr von Ballaststoffen. Wie sich der Konsum von rotem Fleisch aber genau auf die Entstehung einer Divertikulitis auswirkt, liegt noch im Dunkeln. Eine Rolle könnten möglicherweise höhere Mengen an Entzündungsmarkern im Blut spielen, die bei Fleischessern vermehrt anzutreffen sind. Denkbar sei zudem, dass sich der Fleischverzehr auf die Zusammensetzung der im Darm lebenden Bakterien auswirkt und somit auch auf die Immunantwort und die Beschaffenheit der Darmschleimhaut.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen