Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Viele Schüler haben Rückenschmerzen

Aktuelles

Unter Rückenschmerzen leiden auch junge Menschen.

Bewegung hilft bei Rückenschmerzen, doch Kinder und Jugendliche müssen aufpassen, dass sie sich nicht überbelasten.
© Syda Productions - Fotolia.com

Do. 02. Februar 2017

Viele Schüler leiden unter Rückenschmerzen

Wer meint, dass nur ältere Menschen unter Rückenschmerzen zu leiden haben, irrt. Auch bei Kindern und Jugendlichen sind Schmerzen im unteren Rückenbereich keine Seltenheit. Das belegt eine neue Studie aus den USA.

Anzeige

Die Zahl der Kinder, die unter Rückenschmerzen leiden, nimmt vom ersten Schultag an kontinuierlich zu: So hatten nur ein Prozent der Siebenjährigen Rückenschmerzen, bei den Zehnjährigen waren es schon sechs Prozent und bei den 14- bis 16-Jährigen bereits 18 Prozent. Dies berichten Sportmediziner Dr. James P. MacDonald und Kollegen vom Nationwide Children's Hospital Sports Medicine online im Fachmagazin JAMA Pediatrics. Wie aus der Literatur-Analyse hervorgeht, suchen allerdings nur sieben Prozent der Teenager wegen ihrer Rückenschmerzen einen Arzt auf.

Anders als oft gedacht, gebe es keinen bestimmenden Faktor, der für die Entstehung der Schmerzen verantwortlich sei, so die Forscher. Bei Schulkindern seien oft eine Überlastung oder ein Trauma die Ursache. Bei Teenagern könnten sportliche Aktivitäten der Grund sein. Ein erhöhtes Risiko für Rückenschmerzen stehe dabei sowohl mit zu viel als auch mit zu wenig Bewegung in Zusammenhang. Zu weiteren möglichen Ursachen zählen Wachstumsschübe, psychische Faktoren, frühere Rückenverletzungen oder eine familiäre Vorbelastung. Untersuchungen durch den Kinder- und Jugendarzt helfen, ernsthafte Ursachen auszuschließen. So können Ärzte überprüfen, ob eine Entzündung vorliegt, den Rücken auf Verformungen untersuchen, neurologische Tests durchführen oder einen Scan mit bildgebenden Verfahren veranlassen.

Da sich Muskeln, Knochen und Sehen noch in der Entwicklung befinden, sei es gerade für Kinder und Jugendliche wichtig, nicht unvorbereitet in eine Sportsaison zu starten und die Trainingsintensität langsam zu steigern, so die Forscher. Außerdem sollten Pausen in den Trainingsplan integriert werden. Das gelte insbesondere für junge Sportler, die bestimmte Bewegungen häufig wiederholen.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Weltneuheit für natürliches Hören.

Die Pure Charge&Go Hörgeräte bieten Ihnen die Kombination aus natürlichstem Klang der eigenen Stimme und dem Komfort nie mehr Batterien wechseln zu müssen! Machen Sie jetzt den Alltagstest beim Signia Innovationspartner!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen