Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Übergewichtige haben mehr Hitzewallungen

Aktuelles

Übergewichtige Frauen haben stärkere Wechseljahresbeschwerden.

Plötzliche Schweißausbrüche sind typisch für die Wechseljahre. Offenbar hängt es vom Gewicht ab, wie stark eine Frau darunter leidet.
© ©highwaystarz - stock.adobe.com

Do. 01. Juni 2017

Wechseljahre: Übergewicht führt zu stärkeren Hitzewallungen

Hitzewallungen und Nachtschweiß sind Probleme, mit denen viele Frauen in den Wechseljahren zu kämpfen haben. Eine neue Studie belegt nun, dass das Gewicht offenbar für die Stärke der plötzlichen Schweißausbrüche eine Rolle spielt.

Anzeige

In der Studie mit knapp 750 Brasilianerinnen zwischen 45 und 60 Jahren zeichnete sich ab, dass ein höherer Body-Mass-Index (BMI) mit häufigeren Hitzewallungen in Zusammenhang stand. Fettleibige Frauen litten unter heftigeren Schwitzattacken, was dazu führte, dass sie manche Aktivitäten einstellten und weniger effizient arbeiteten, so das Ergebnis, das in der Fachzeitschrift Menopause veröffentlicht wurde. Die Studie stütze die sogenannte thermoregulatorische Theorie: Dieser zufolge stehen BMI und Symptome wie Hitzewallungen und nächtliche Schweißausbrüche miteinander in Verbindung, weil das Körperfett wie eine Isolierschicht wirkt. Die Isolierung erschwere das Ableiten von Hitze, weshalb stark übergewichtige Frauen stärker unter Hitzewallungen leiden, so die These.

Die Studienergebnisse bestärken, wie wichtig es sei, während der Wechseljahre auf das Gewicht zu achten, so die Wissenschaftler. Schon frühere Studien hätten gezeigt, dass Frauen, die mehr Gewicht auf die Waage bringen, oft auch stärkere Hitzewallungen haben, insbesondere kurz vor der Menopause, sagt Dr. JoAnn Pinkerton von der North American Menopause Society. In einigen Analysen zeigte sich zudem, dass sich die Stärke der Hitzewallungen durch Abnehmen und Sport bei fettleibigen Frauen verringerte. Dies gebe Frauen einen weiteren Grund, auf einen gesunden Lebensstil zu achten, so Pinkerton.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen