Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Pflanzenfarbstoff hilft bei Entzündungen

Aktuelles

Lutein gehört zu den Carotinoiden und wird aus den Blütenblättern der Stundenblume gewonnen. Der orange-gelbe Farbstoff könnte einen positiven Einfluss auf Herzleiden haben.

Lutein gehört zu den Carotinoiden und wird aus den Blütenblättern der Stundenblume gewonnen. Der orange-gelbe Farbstoff könnte einen positiven Einfluss auf Herzleiden haben.
© Igor - Fotolia.com

Fr. 07. Juli 2017

Pflanzenfarbstoff gegen Herzentzündungen

Lutein sorgt nicht nur für die orangegelbe Farbe vieler Obst-und Gemüsesorten. Er scheint auch in der Lage zu sein, Entzündungen zu unterdrücken. Dies geht aus einer schwedischen Studie hervor.

Anzeige

Die Forscher der Linköping Universität hatten bei 193 Patienten das Vorkommen von sechs häufigen Pflanzenstoffen sowie einem speziellen Entzündungsmarker im Blut gemessen. Lutein sei der einzige gewesen, bei dem sich ein eindeutiger Zusammenhang ergeben hat, berichten die Wissenschaftler im Fachblatt Artherosclerosis. Je mehr Lutein vorhanden gewesen sei, desto niedriger war die Menge des Entzündungsmarkers.

Entzündungen seien ein Schlüsselfaktor für viele Formen koronarer Herzkrankheiten, darunter Herzinfarkt und Angina pectoris. Dies betont die Studienleiterin Professor Dr. Lena Jonasson. Bei einer erheblichen Anzahl von Herzinfarkt-Patienten liege trotz Therapie und Lebensumstellung eine chronische, niederschwellige Entzündungsaktivität vor.

Die Ergebnisse veranlassten die Wissenschaftler, den Einfluss des Luteins auf Zellen des Immunsystems noch einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Sie fanden heraus, dass die Entzündungsaktivität dieser Zellen sank, wenn sie mit Lutein behandelt worden waren. Ihre Studie bestätige, dass es offenbar dazu in der Lage ist, anhaltende Entzündungen bei Menschen mit koronarer Herzkrankheit zu unterdrücken. In weiteren Studien wollen die Forscher nun untersuchen, ob sich ein höherer Konsum von luteinreichen Nahrungsmitteln bei diesen Patienten positiv auf das Immunsystem auswirken kann. Besonders reich an Lutein sind Gemüse mit dunkelgrünen Blättern, wie Spinat oder Grünkohl. Zudem gibt es Nahrungsergänzungsmittel, die es enthalten.

Seit längerem wissen Mediziner, dass Lutein der Netzhaut nutzen kann. Mehrere Studien bestätigen, dass es sich günstig auf den Beginn und den Verlauf einer Makuladegeneration auswirkt. Diese Augenerkrankung greift das Zentrum der Netzhaut an. Oft kommt Lutein gemeinsam mit anderen Nährstoffen wie Zeaxanthin zum Einsatz.

HH


Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen