Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Entsteht Hautkrebs aus Muttermalen?

Aktuelles

Hautkrebs entsteht in vielen Fällen nicht aus vorhandenen Leberflecken.

Veränderungen auf der Haut oder auffällige Muttermale sollten immer von einem Hautarzt begutachtet werden.
© Evgeniy Kalinovskiy - Fotolia.com

Fr. 01. September 2017

Hautkrebs entsteht oft nicht aus Muttermalen

Um sich vor schwarzem Hautkrebs zu schützen, soll man seine Leberflecken beobachten, heißt es immer. Das ist nach wie vor richtig. Allerdings haben Forscher jetzt herausgefunden, dass viele Melanome offenbar nicht aus Muttermalen entstehen, sondern als neue Flecken auf der Haut auftauchen.

Anzeige

Mit nur 29 Prozent entstehen lediglich knapp ein Drittel der Hauttumore aus vorher vorhandenen Muttermalen. Das ist das Ergebnis der neuen Studie, für die Forscher der Universität Modena und Reggio Emilia in Italien Daten aus 38 Studien und über 20.000 Melanomen ausgewertet hatten. Die große Mehrheit (71 Prozent) bildete sich dagegen als neuer Fleck auf der Haut, wie die Wissenschaftler im Journal of the American Academy of Dermatology berichten. Melanome, die sich aus einem Muttermal entwickelten, waren zudem in der Regel dünner als andere Melanome. Dies deute darauf hin, dass Betroffene, deren Hautkrebs aus einem Muttermal entstand, eine bessere Prognose haben könnte, so die Vermutung der Forscher.

Da die Krankheit häufiger als neuer Fleck entstehe, sei es für jeden wichtig, sich mit allen Muttermalen auf der eigenen Haut vertraut zu machen und auch nach neuen Hautveränderungen Ausschau zu halten, so der Rat von Dermatologin und Studienautorin Dr. Caterina Longo. Insgesamt raten Hautärzte, die Haut in regelmäßigen Abständen selbst zu untersuchen und den Partner oder eine andere nahestehende Person zu bitten, einen Blick auf Bereiche zu werfen, die selbst nur schwer zu sehen sind, zum Beispiel den Rücken. Verdächtige Flecken oder solche, die sich verändern, jucken oder bluten sollten von einem Hautarzt begutachtet werden.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Signia geht im April auf Innovationstour

ABDAUnglaublich, was ein Hörgerät heute alles kann. Nicht mehr nur Medizinprodukt, sondern kleines Technikwunder. Erleben Sie die Innovationen rund um das Thema Hören im April live in Ihrer Stadt.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen